Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

WEMMICKS – Gelungene Uraufführung in Potsdam

WEMMICKS geboren! Musical1 war für Euch dabei als am 27. September 2017 dieses wunderbare Familienmusical das Licht der grossen Bühne erblickte. Das begeisterte Publikum, die wunderschöne Geschichte mit tollen Songs, grandioser Live-Musik und einem Hintergrund der aktuell ist und zum Nachdenken anregt, hat wohl allen Anwesenden einen unvergesslichen und erfolgreichen Abend bereitet.

Diesen Beitrag teilen


Bühneneröffnungsbild WEMMICKS © Ines Marquardt

WEMMICKS – Das Musical ist ein von Stagies Berlin e.V. veranstaltetes Projekt unter der Leitung von Ephraim Peise und Autor Dominik Grittner, mit Regie und Choreografie von Michael Heller sowie wunderbaren Kostümen von Sandra Peise.

Aber was sind WEMMICKS?

WEMMICKS sind Holzfiguren, die allerdings einige Schönheitsfehler aufweisen und nicht perfekt sind. Der Held der Geschichte ist Puncinello. Auch Puncinello ist ein Wemmick und wird zur Zielscheibe des machthungrigen Modezaren Cesario.

Perfektion und Macht gegen Anderssein und Liebreiz

Cesario verkauft allen WEMMICKS teure Kleider, mit denen sie ihr brüchiges Holz und ihre Makel verstecken können. Aber er hat seine Rechnung ohne die mutige Lucia und ihre “Untergründler” gemacht. Die „Untergründler“ stehen zu ihren großen und kleinen Fehlern. Sehr zum Missfallen von Cesario feiern sie ihre Handicaps sogar.

©ines marquardt

Es kommt wie es kommen muss, die Situation eskaliert und Punchinello wird mit den Freunden Pau und Pola verbannt. Guter Rat ist nun teuer. Wer kann noch helfen? Schnitzmeister Eli  – er kennt ein altes Geheimnis. Wird er Puncinello und seinen Freunden, den WEMMICKS, damit helfen können?

Nur zwei Jahre bis zu einer gelungenen Premiere

Seit über zwei Jahren arbeitet das junge Potsdamer Kreativteam an diesem großen Familienmusical – WEMMICKS feierte nun am 27. September 2017 seine langersehnte Premiere im Nikolaisaal in Potsdam.

Bekannte Musicaldarsteller/innen und Kenner der Branche haben dieses junge, engagierte Projekt über die Zeit begleitet, unterstützt und zu dem gemacht, was nun auf der Bühne zu sehen ist.

Ein neues Musical wird geboren – eine gelungene Uraufführung

Musical1 wollte und konnte sich dies nicht entgehen lassen. Wir waren für Euch bei der Geburtsstunde von WEMMICKS dabei.

Ein Stück, das den Nerv der Zeit nicht besser hätte treffen können, zu einem Thema, das immer präsent ist und nie aus der Aktualität verschwinden wird. Die Natur hat alle Existenzen nun mal mit einer unabänderlichen Einmaligkeit ausgestattet, was im Grunde nicht erst bekannt ist, seit es DNA-Tests gibt. Allerdings, die Akzeptanz seiner eigenen Einmaligkeit, nebst eventuellen „Makeln“, ist oftmals ein etwas steiniger Weg. Nein, hier ein wurzeliger Weg. Auf diesem Weg kommen unsere WEMMICKS dann und wann ins Straucheln, ehe sie die Erkenntnis packt, sie den Mut haben, das zu nutzen, was ihnen an Einmaligkeit mitgegeben wurde.

Dem Erstbetrachter erscheint die Geschichte ein wenig verschachtelt, zumal der Ton leider auch nicht immer optimal eingestellt war. Das Orchester – wir sprechen hier wirklich von einem voll besetzten Orchester – war genial und professionell!  Dann und wann war es etwas zu laut, so dass leider die Texte der Darsteller unverständlich erschienen. WEMMICKS ist kein Stück, dass man ohne Kenntnis der Geschichte anschauen sollte – und dies ist keineswegs negativ gemeint! WEMMICKS möchte ein Familienmusical werden und sein. Unsere Empfehlung: Kinder sollten die Geschichte kennen, um den Inhalt zu verstehen. Geeignet ist das Stück aus unserer Sicht ab acht Jahren, da schon eine Menge gesungener  und erklärender Text angeboten werden.

Man kann aber schon an dieser Stelle sagen, die Umsetzung des Themas, die kreativen Ideen mit den Kostümen, die „Einmaligkeit“ sichtbar zu machen, ist mehr als gelungen! Man kann allen Beteiligten nur größte Hochachtung entgegenbringen.

Eigens komponierte Songs und Texte unterstreichen die Emotionalität der Geschichte

Die Musik ist frisch, flott und ohrgefällig, auch wenn uns beim ersten Hören ein direkter Ohrwurm nicht hängen blieb. Was allerdings im Angesicht der vielen Eindrücke auf der Bühne und in der Story auch nicht verwunderlich ist. Dies wird sich sicherlich ganz schnell ändern, da eine CD bereits in der Produktion ist und Vorbestellungen bereits getätigt werden können. Dies nutzten dann auch zahlreiche Besucher in der Pause und nach der Show. Ephraim Peise selber ist musikalisch hierfür verantwortlich. Von Dominik Grittner ist das Libretto.

Ein Kreativteam mit ganz viel Engagement und Herzblut

© Ines Marquardt

So viele brilliante Künstler und Kunstschaffende sind an diesem Projekt mit vollem Einsatz und Herzblut beteiligt. Jeden zu benennen würde den Rahmen unserer Berichterstattung sprengen. Dennoch kommen wir einfach nicht umhin, den einen oder anderen hervorzuheben.

Für die Regie und Choreografie zeichnet verantwortlich Michael Heller. Wer ihn kennt und auf diversen Bühnen erlebt hat, erkennt sofort seine Handschrift. Genial! Schaut es Euch an – wir wollen nicht zu viel verraten. Leider konnten wir den Regisseur nach der Vorstellung nicht für ein kurzes Feedback sprechen. War er doch ein begehrter Gesprächspartner des zahlreich vertretenden Fachpublikums.

Erfahrene Darsteller unterstützen aktiv die Show

Aber wir hatten die Gelegenheit, im Anschluss an die Show, zu einem Gedankenaustausch mit einem „alten Musicalhasen“ und hier überragenden Darsteller des Cesario – Veit Schäfermeier.

Im Gespräch hat uns Veit verraten, das er durch Michael Heller von diesem tollen Projekt erfahren hat. Michael und Veit kennen sich seit vielen Jahren von gemeinsamen Musicalauftritten und haben auch bereits eigene gemeinsame Projekte arrangiert. Das Thema war für Veit Schäfermeier völliges Neuland, die Originalbücher waren ihm nicht bekannt. Er hat uns auch eingestanden, dass er zuerst die Geschichte etwas verwirrend fand und nicht ganz einordnen konnte. Allerdings hat sich dies schnell relativiert. Nachdem die Kernaussage klar und erfasst war, ergab auch alles andere einen Sinn und es klang spannend. Somit war die Entscheidung, bei diesem Projekt aktiv mitzumachen, gar keine Frage mehr. In diese neue Produktion Ideen einbringen und mit den eigenen Erfahrungen weiterhelfen, hatte schon seinen Reiz.

Nachdem Veit uns so auskunftsreich zur Verfügung stand, wollte er auch ein Feedback von uns als Zuschauer. Die Rolle des Cesario, wen wundert es, ist schillernd und pompös. Wir konnten ihm bescheinigen, dass etwas sehr Großartiges dabei herausgekommen ist und wir seine Kostümgestaltung und Darstellung spannend und sehr passend fanden. Cesario ist der Bösewicht im Stück. Dominierend und hinterhältig. Aber wir müssen auch eingestehen, er ist eine arme Seele, die eher Selbstschutz sucht. Eine Figur, die Muscicalfans doch so lieben, eine Figur die zwiespaltet. Böse und doch bemitleidenswert. Aber der Leser sollte sich seine Meinung live vor Ort bilden.

Eine aussichtsreiche Zukunft für dieses Projekt

© Ines Marquardt

Allen singenden, tanzenden, musizierenden Mitwirkenden kann man nur ein uneingeschränktes Lob aussprechen für ihre Darstellung, Spielkunst, Gesangeskunst, Kostüme, Professionalität und Freude am Projekt! Wir wünschen den Machern und dem gesamten WEMMICKS-Team viel Erfolg für die Zukunft. Weiterhin den unterstützenden Menschen, Profis, die diese Produktion unterstützen. Wir wünschen uns und unseren Lesern, dass dieses wunderbare Stück bald als Tourproduktion in Deutschland zu sehen sein wird.

Wer kurzfristig Zeit hat, sollte sich die Gelegenheit der noch zwei folgenden Shows am Samstag, den 30. September, und Montag, den 2. Oktober 2017, keinesfalls entgehen lassen. Die Tickets sind ab neun Euro erhältlich und ausschließlich über

NIKOLAISAAL POTSDAM
NIKOLAISAAL POTSDAM

online zu buchen.

Kategorie: Stadttheater,Theater Eigenproduktionen

Autor: I. Marquardt(29.09.2017)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Beantwortung meiner Antwort erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters