Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Musical Oberhausen

Ruhrtal bei Oberhausen

Ruhrvalley © danieldreyer.de – Fotolia.com

Das Ruhrgebiet – eine Region im Strukturwandel. Eines der größten Wahrzeichen für die Verwandlung des einstigen „Kohlenpotts“ in ein Zentrum moderner Kultur ist das CentrO Oberhausen. Teil des riesigen Einkaufszentrums: das Stage Metronom Theater, Aufführungsort für zahlreiche Musicals in der Ruhr-Metropole. Vom Klassiker bis hin zur modernen Bühnenproduktion, ein Musical in Oberhausen begeistert vor einer einzigartigen Kulisse, in einer Stadt voller liebenswerten Ruhrgebiets-Charme. Wer ein Musical in Oberhausen besucht, wird gerne noch ein wenig länger in der Stadt verweilen.

Aktuelle Musicals in Oberhausen

BAT OUT OF HELL

BAT OUT OF HELL – das Musical mit den Welthits von Meat Loaf kommt endlich nach Deutschland! Im November 2018 feiert BAT OUT OF HELL Premiere und ist momentan im Stage Metronom Theater Oberhausen in Oberhausen zu sehen. Erleben Sie das Rockspektakel von Kultkomponist Jim Steinman live und hautnah.

Stage Metronom Theater Oberhausen

Tickets

Geschichte des Musicals in Oberhausen

Shopping und Musicals: In wohl kaum einer anderen Stadt liegen diese beiden Vergnügungen so nah beieinander wie in Oberhausen. Nicht nur geographisch, sondern auch historisch sind das Einkaufszentrum CentrO und das Stage Metronom Theater Oberhausen eng miteinander verbunden. Am 12. September 1996 eröffnete das CentrO, eine riesige Mall mit rund 250 Geschäften und das Herz der sogenannten Neuen Mitte. Nicht weit entfernt entstand das TheatrO als Musical-Theater. Erbaut wurde es eigens für das Peter Maffay-Musical TABALUGA & LILLI. Die Uraufführung fand am 24. September 1999 statt.

Stage Metronom Theater Oberhausen

© Stage Entertainment

In der Anfangszeit stießen die Musicals in der Ruhr-Metropole auf eher verhaltenen Anklang. Das änderte sich, als 2005 Stage Entertainment das Musical-Theater übernahm, welches seitdem unter dem Namen Stage Metronom Theater Oberhausen firmiert. Nach einem aufwendigen Umbau holte Stage zur Weihnachtszeit 2005 das Disney-Musical DIE SCHÖNE UND DAS BIEST ins Ruhrgebiet. Im März 2007 fiel der letzte Vorhang und das Märchenmusical machte Platz für die fantastische Show der BLUE MAN GROUP, die zeitgleich auch in Stuttgart und Berlin zu sehen war.

Mit dem TANZ DER VAMPIRE, WICKED, DIRTY DANCING und ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK gastierten anschließend weitere erfolgreiche Musicals in Oberhausen. Die Stadt im Pott entwickelte sich langsam aber sicher zu einer der deutschen Musical-Metropolen. Die erfolgreichen Vorstellungen von DAS PHANTOM DER OPER und erst recht von TARZAN festigten diesen Ruf. Das Disney-Musical spielte von November 2016 bis September 2018 in Oberhausen. Anschließend feierte mit BAT OUT OF HELL ein Jukebox-Musical mit der Musik von Jim Steinman Deutschlandpremiere im Metronom Theater.

Das Stage Metronom Theater Oberhausen: Heimat der Musicals

Heute zieht das Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen Musical-Fans aus ganz Deutschland an. Erbaut wurde es von November 1998 bis September 1999 für 30 Millionen Euro. Stage Entertainment ließ sich den grundlegenden Umbau nochmals 20 Millionen Euro kosten. Dafür wurden das Foyer, der Theatersaal und der Backstagebereich umgestaltet. Nach dem Umbau folgte die Suche die öffentliche Suche nach einem neuen Namen. Aus dem TheatrO wurde schließlich das Stage Metronom Theater.

Der ursprüngliche Theaterbau war ganz an das Musical TABALUGA & LILLI angepasst und erhielt, passend zur Show, die Form eines Drachen. Ursprünglich sollte das Peter Maffay-Musical langfristig in Oberhausen aufgeführt werden. Doch trotz einer zwischenzeitlichen Überarbeitungen fiel der letzte Vorhang früher als geplant, nämlich schon Ende Juni 2001. Im Frühjahr und Herbst 2002 wurde FALCO MEETS AMADEUS aufgeführt, die Zuschauerzahlen blieben aber ebenfalls hinter den Erwartungen zurück. Nach einem kurzen Zwischenspiel der Show BLUE BALANCE der GOP Entertainment Group durfte Stage Entertainment schließlich zeigen, dass das Ruhrgebiet als Musical-Standort durchaus funktionieren kann.

Weitere Theater in Oberhausen

Für Musical-Fans ist das Stage Metronom Theater Oberhausen Anziehungspunkt Nummer eins. Doch natürlich gibt es auch noch weitere Spielstätten in der Metropole an der Ruhr. Das Theater Oberhausen ist sogar die größte Schauspielhaus des Ruhrgebiets. Eröffnet im Jahr 1920, hieß es zunächst Stadttheater, dann Städtische Bühnen, seit 1970 ist es schließlich als Theater Oberhausen bekannt. Das Große Haus bietet im Parkett 342 Gästen Platz, auf den Rängen 114. Im Dezember 1961 kam das Studio 99 im obersten Stockwerk des Anbaus hinzu. Ein Jahr später eröffneten die Kammerspiele im Auditorium der Luise-Albertz-Halle, wurden mit Auflösung des Schauspielhauses allerdings aufgegeben. Heute finden sich im Theater neben dem großen Saal noch der Saal 2 und der Pool.

Das Theater Oberhausen unterhält ein festes Ensemble, das immer wieder Gastspiele in anderen Städten einlegt. Der Fokus liegt auf dem Schauspiel, zusätzlich finden Konzerte statt.

Musical-Kurztrip nach Oberhausen: Hotels am CentrO

Sind Sie in Oberhausen zu Gast, nehmen Sie sich doch ein wenig mehr Zeit, um die Stadt zu erkunden. Oberhausen ist ein idealer Ausgangspunkt für Entdeckungstouren im gesamten Ruhrgebiet. Bauen Sie Ihren Musical-Besuch also zu einem spannenden Kurztrip aus. Worauf Sie bei der Planung Ihrer Musicalreise achten sollten, haben wir in einem Ratgeber zusammengestellt.

Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie in Oberhausen in zentraler Lage. Unweit des CentrOs und des Metronom Theaters liegt beispielsweise das Hotel Zum Eisenhammer und überzeugt mit familiärem Service sowie günstigen Zimmerpreisen. Das Tryp CentrO Hotel befindet sich direkt am Einkaufszentrum, ebenso wie das Mercure Hotel Oberhausen. Zwischen alter und neuer Mitte finden Sie das Stadt-gut-Hotel zum Rathaus, das vor allem durch seine gemütliche Bierstube überzeugt.

Ruhrgebiets-Spezialitäten und internationale Küche: Essen und Trinken

Stage Metronom Theater Nacht

© Musical1

Möchten Sie sich vor dem Musical-Besuch noch eine kleine Stärkung gönnen, finden Sie direkt im CentrO zahlreiche Möglichkeiten. Im oberen Geschoss findet sich die Coca-Cola-Oase, mit 1.100 Plätzen der zweitgrößte Food-Court Europas. Rund um das CentrO haben sich ebenfalls zahlreiche Restaurants, Bistros und Cocktail-Bars angesiedelt. Wer US-amerikanische Küche mag, besucht zum Beispiel das Restaurant Louisiana in der CentrO-Passage und gönnt sich einen leckeren Burger. Auch vegetarische Gerichte stehen auf der Speisekarte. Auf ein kühles Bier trifft man sich im Brauhaus Zeche Jacobi oder im Franziskaner, Cocktails gibt es an der Strandbar im Centro Beach. Nach dem Musical-Besuch können Sie sich dann in den Bars und Clubs auf der CentrO-Promenade ins Nachtleben stürzen.

Sightseeing und Shopping in Oberhausen

Die mehr als 250 Geschäfte mit insgesamt rund 125.000 Quadratmeter Verkaufsfläche im CentrO laden natürlich zu einer ausgiebigen Shopping-Tour ein. Wer nicht nur shoppen will, findet rundherum einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Zwischen Rhein-Herne-Kanal und dem Einkaufstempel liegt zum Beispiel der Gasometer, das Wahrzeichen Oberhausens und ein Symbol für den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Im Jahr 1929 als Kokereigasspeicher erbaut, dient das Gebäude heute als Ausstellungshalle. Die Architektur des Gasometers selbst ist ebenfalls sehenswert – und bietet ein wohl einzigartiges Echo. Mit einem gläsernen Aufzug geht es bis unter die Kuppel. Vom Dach aus eröffnet sich ein atemberaubender Ausblick über das Ruhrgebiet.

Ebenfalls in Oberhausens Neuer Mitte liegt Deutschlands größtes SEA LIFE mit einer faszinierenden Unterwasserwelt. Besucher erleben unter anderem die größte Hai-Aufzucht Deutschlands und können zahlreiche andere Meereslebewesen in naturgetreu gestalteten Becken beobachten.

Typisch Oberhausener Flair erleben Besucher auf dem Altmarkt an der neugotischen Herz-Jesu-Kirche. Auf dem Marktplatz in der Innenstadt bieten täglich von montags bis samstags, zwischen 8:00 und 14:00 Uhr, bis zu 40 Händler ihre Waren an. An warmen Sommertagen herrscht hier eine fast mediterrane Stimmung.

Wer noch mehr entdecken möchte, hat es in die anderen Metropolen des Ruhrgebiets nicht weit: Ein Katzensprung ist es bis zum berühmten Bochumer Bermudadreieck, Essen überrascht am Tage mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf der Route der Industriekultur und auch die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf ist nicht weit entfernt. Ein Musical in Oberhausen zu besuchen ist die ideale Gelegenheit, das Ruhrgebiet von seiner schönsten Seite kennen zu lernen.

Musicalreise nach Oberhausen: Unterwegs im Pott

Das Ruhrgebiet, die größte Metropol-Region in Deutschland, ist hervorragend angebunden und einfach mit dem Flugzeug, der Bahn oder dem Auto zu erreichen. Der Rhein-Ruhr-Flughafen Düsseldorf liegt etwa 30 Minuten weit entfernt. Der Oberhausener Bahnhof ist ans ICE- und Eurocity-Netz angeschlossen. Mit dem Pkw geht es über einen eigenen Autobahnzubringer von der A 42 aus zum CentrO. Zahlreiche Parkplätze stehen dort kostenlos zur Verfügung.

Wer nicht mit dem eigenen Auto anreist oder den Wagen stehen lassen möchte, ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut und schnell unterwegs. Vom Hauptbahnhof dauert die Fahrt zur Neuen Mitte mit dem Bus oder der S-Bahn etwa fünf Minuten. Ansprechpartner für alle Fragen rund um den ÖPNV in der Stadt selbst sind die Stadtwerke Oberhausen (STOAG). Ein Touristen-Ticket gibt es zwar nicht, dafür aber das günstige CityO.Ticket. Für 4,20 Euro können Sie damit kreuz und quer durch Oberhausen fahren. Wollen Sie weitere Ruhrgebietsstädte erkunden, nutzen Sie die S-Bahnen und Busse des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr.

Welches Musical läuft in Oberhausen?

Die folgenden Musicals werden aktuell in Oberhausen aufgeführt:

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen