Jetzt Tickets kaufen

MAMMA MIA! Musical

Mamma Mia Logo

Sophie möchte heiraten. Doch Sophie hat ein Problem: Sie weiß nicht, wer ihr Vater ist – und ihre Mutter rückt nicht mit der Sprache heraus. Das ist der Ausgangspunkt MAMMA MIA!, eine turbulente Komödie, eine unvergleichlich fröhliche Familienzusammenführung der ganz besonderen Art, mit 22 Hits der Kult-Band ABBA. Über 50 Millionen Menschen in 325 Städten haben den Welthit bereits gesehen. Allein in Deutschland strömten bis 2017 rund fünf Millionen Menschen in die Musical-Theater, um das Jukebox-Musical zu erleben. Mit dabei sind mehr als 20 bekannte und beliebte Hits der schwedischen Pop-Band ABBA. „Dancing Queen“ und „Gimme! Gimme! Gimme“, „Mamma Mia“ und „Super Trouper“ – bei diesen Rhythmen hält es keinen lange auf den Sitzen. Im Rahmen einer großen Europa Tour wird MAMMA MIA! 2019 wieder in vielen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen sein.

Bilder von MAMMA MIA! Musical

© Stage Entertainment

Story von MAMMA MIA! Musical

Powerfrau Donna lebt mit ihrer erwachsenen Tochter Sophie auf einer kleinen griechischen Insel in der Ägäis. Sophie möchte heiraten – und zu diesem Anlass endlich wissen, wer ihr Vater ist. Doch Donna schweigt. Aus dem Tagebuch ihrer Mutter erfährt Sophie, das drei mögliche Kandidaten in Frage kommen. Kurzerhand lädt die junge Frau die drei Männer zu ihrer Hochzeit ein, verschweigt dabei aber, dass sie ihre Tochter sein könnte. Auch Donna erzählt Sophie nichts von ihrem Plan.

Auf der Suche nach dem richtigen Vater

Zur Hochzeit schauen auch Donnas alte Freundinnen Rosie und Tanja vorbei; die Drei bildeten einst das Trio Donna and the Dynamos. Als die drei Männer Harry, Sam und Bill auf der Insel auftauchen, ist das Chaos perfekt. Hat Donna noch Gefühle für Sam? Wie wird sie auf der Wiedersehen reagieren? Und wer ist nun Sophies Vater? Alles nähert sich der Hochzeit und der großen Auflösung. Doch die fällt anders aus, als erwartet.

Mit viel Schwung und Gefühl wirft das Musical MAMMA MIA! diese Fragen auf und zeigt eine Familienzusammenführung der etwas anderen Art. Es darf gelacht und mitgewippt werden, wenn die ersten Akkorde der bekannten ABBA-Songs erklingen. Für die deutschen Inszenierungen hat Michael Kunze die Liedtexte ins Deutsche übertragen.

Taschentücher bereit halten für die große Hochzeitsszene

Die früheren ABBA-Mitglieder Benny Andersson und Björn Ulvaeus stimmten dieser ungewöhnlichen Aufarbeitung der ABBA-Hits zu, Christine Johnson entwickelte die Geschichte. MAMMA MIA! Ist daher kein normales Jukebox-Musical, MAMMA MIA! ist eine herzerwärmende Mutter-Tochter-Geschichte und eine dynamische Verwechslungskomödie, erzählt mit ganz viel Humor, und auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Auf der Hochzeit heißt es schließlich: Taschentücher bereit halten, denn hier kommt doch plötzlich alles anders, als man denkt.

MAMMA MIA! Tickets

Die poppigen Hits von ABBA haben bis heute nicht an Faszination verloren. Wer sich von den bekannten Melodien mitreißen lassen und zugleich eine turbulente Familiengeschichte erleben möchte, kommt im Musical MAMMA MIA! garantiert auf seine Kosten. Mit viel Humor und reichlich Emotionen hat Catherine Johnson rund um die berühmten Hits eine temporeiche Story gewebt. Ihre MAMMA MIA! Musical-Tickets können Sie bei uns einfach online bestellen. Sichern Sie sich hier Ihre Karten, wenn das ABBA-Musical in Ihrer Nähe gastiert. Oder planen Sie einen Kurztrip inklusive Musical-Besuch. Die unvergessenen Songs von ABBA und herausragende Unterhaltung erwarten Sie.

Video


27 Besucher-Kritiken

Bewertung abgeben


Submit your review
* Erforderliche Felder

MAMMA MIA! Musical SKU UPC Model
Macht einfach nur gute Laune
10.12.2019 von Daniela

Für mich als ABBA und Musical Fan war dieses Musical einfach ein muss. Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft und ich wurde nicht enttäuscht. Die Darsteller waren mit großem Spaß bei der Sache, das wurde nach den ersten Minuten direkt auf das Publikum übertragen. Die Lieder einfach nur mitreißend und mit Ohrwurmgarantie.
Ich kann es nur weiter empfehlen. Ich habe es in Berlin gesehen.


Kann man immer wieder sehen
02.12.2019 von Kate

Dieses ist eines der Musicals, das man immer wieder besuchen kann und der Unterhaltungsfaktor lässt einfach nicht nach. Die Handlung ist leicht und trotzdem emotional, die Musik macht genauso wie die Geschichte einfach gute Laune und reißt mit.


Gute Laune garantiert!
01.12.2019 von Stefanie H.

Diese Musical verursacht einfach gute Laune. Man kennt die Musik, es ist lustig - man wird mitgerissen!


Gute-Laune-Musical vom Feinsten
27.09.2019 von David

Ja, zugegeben, Mamma Mia! hat vielleicht nicht die anspruchsvollste Handlung, aber das Musical macht einfach Spaß. Die Hits von ABBA kann so gut wie jeder mitsingen und so hat man nach dem Musical-Besuch wieder zahlreiche Ohrwürmer im Ohr. Gerade jetzt, wo der Sommer zuende geht, kann man sich mit dem Stück noch einmal Sommerfeeling ins Herz holen. In Berlin habe ich Mamma Mia! jetzt zum 3. Mal gesehen, die Besetzung ist mal wieder Top und passt super zu den Rollen und man geht einfach mit einem beschwingten Gefühl nach Hause.


Kritiken vergangener Spielorte

Richtig schön
04.05.2018 von Walter

Auch wenn es schon etwas her ist als ich das Musical gesehen habe wollte ich meine Bewertung noch hinterlassen. Die tolle ABBA Musik erinnert mich an frühere Zeiten und das Musical ist richtig gut inszeniert.


4.6 5.0 27 27 Für mich als ABBA und Musical Fan war dieses Musical einfach ein muss. Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft und ich wurde nicht enttäuscht. Die Darsteller waren mit großem MAMMA MIA! Musical
Weitere Bewertungen anzeigen

MAMMA MIA! – Das Musical mit 22 Songs von ABBA

Im Jahr 1972 gründete sich in Schweden die Pop-Gruppe ABBA, bestehend aus den Paaren Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus sowie Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad. Ihren Durchbruch erlebte die Band, als sie 1974 mit dem Song „Waterloo“ den Eurovision Song Contest gewann. Bereits zu aktiven Zeiten zählte ABBA zu den international erfolgreichsten Bands. Bis heute haben die vier Schweden mehr als 380 Millionen Tonträger verkauft und zählen zu den erfolgreichsten Künstlern der Musikgeschichte.

Nach der Trennung von ABBA schrieben Björn Ulvaeus und Benny Andersson weiterhin Songs und entwickelten unter anderem das Musical CHESS. Die Idee, aus den Hits von ABBA ein eigenes Musical zu machen, gab es schon lange. Ulvaeus und Andersson standen dem aber skeptisch gegenüber. Einige Textautoren ließen es sich aber nicht nehmen, Konzepte auszuarbeiten. Dazu gehörte auch Catherine Johnson, die schließlich eine Mutter-Tochter-Geschichte vorlegte. Mit der Band-Geschichte von ABBA hatte die turbulente Verwechslungskomödie nichts zu tun. Ulvaeus und Andersson überzeugte das Konzept und sie gaben ihr Okay zum Musical-Projekt.

22 Hits von ABBA wurden schließlich für das Musical ausgewählt. Neben dem Titelsong „Mamma Mia!“ und dem ESC-Gewinner „Waterloo“ gehören dazu Songs wie „Dancing Queen“, „Knowing Me, Knowing You“ und „The Winner Takes It All“.

MAMMA MIA! – weltweit ein Erfolg

Damit begannen die Arbeiten an MAMMA MIA! Als Regisseurin wurde Phyllida Lloyd engagiert, Anthony Van Laast entwickelte die Choreografien. Für das Bühnenbild zeichnet Mark Thompson verantwortlich, für Lichtdesign Howard Harrison, das Sound Design stammt von Andrew Bruce und Bobby Aitken, die Musical Supervision, zusätzliches Material und Arrangements von Martin Koch.

Seine offizielle Uraufführung erlebte das Musical am 6. April 1999 im Prince Edward Theatre am Londoner West End. Previews waren bereits im März gestartet. Für die Premiere hatten die Macher sich das 25. Jubiläum von ABBAs Sieg beim Eurovision Song Contest ausgesucht.

Am 15. November 2000 feierte MAMMA MIA! USA-Premiere im Orpheum Theatre in San Francisco. Die Broadway-Premiere erfolgte am 18. November 2001 im Winter Garden Theatre in New York. Insgesamt war MAMMA MIA! bis zum Jahr 2017 in 440 Städten weltweit zu sehen und zog dabei mehr als 60 Millionen Zuschauer an. Aktuelle Aufführungen finden zum Beispiel seit 2014 in Finnland und seit 2015 in Spanien statt. Am Londoner West End läuft MAMMA MIA! seit der Uraufführung ununterbrochen. Nachdem das Musical zweimal seine Spielstätte gewechselt hat, ist es seit dem 1. September 2012 im Novello Theatre zu sehen.

Der MAMMA MIA! Film: Das Musical auf der großen Leinwand

Nicht nur auf der Bühne ist MAMMA MIA! ein voller Erfolg: Schon Ende 2005 gab Björn Ulvaeus bekannt, dass eine eigenständige Filmversion der Show in Vorbereitung sei. Die Produktionsgesellschaft Playtone, die dem Schauspieler Tom Hanks gehört, erwarb die Rechte an dem Stoff.

Die Hauptrolle im MAMMA MIA! Film übernahm Meryl Streep als Donna, ihre Tochter Sophie wird von Amanda Seyfried dargestellt. Julie Walters und Christine Baranski spielen Donnas Freundinnen Rosie und Tanja. Auch die möglichen Väter werden von bekannten Schauspielern verkörpert: Pierce Brosnan ist als Sam zu sehen, Stellan Skarsgård als Bill und Colin Firth gibt den Harry. Dominic Cooper spielt Sophies zukünftigen Ehemann Sky. Alle Darsteller singen die Songs übrigens selbst. Regie führte wie schon beim Musical Phyllida Lloyd.

Am 30. Juni 2008 feierte der Film in London seine Weltpremiere. Bis Mitte August 2009 spielte die Komödie weltweit 609,7 Millionen US-Dollar ein. Damit wurde MAMMA MIA! zur international erfolgreichsten Musical-Verfilmung. In den USA liegt die Film-Adaption hinter den Verfilmungen von GREASE (1978), CHIGACO (2002) und LES MISERABLES (2012) auf Platz 4. Vor allem im Vereinigten Königreich wurde MAMMA MIA! zum Kassenschlager und konnte sogar „Titanic“ als erfolgreichsten Kinofilm ablösen. Die DVD des Films verkaufte sich in Großbritannien häufiger als jede andere.

MAMMA MIA! – Der Film und Hauptdarstellerin Meryl Streep wurden 2009 für die Golden Globes nominiert. Für den Titelsong erhielt Meryl Streep außerdem den People’s Choice Award in der Kategorie „Favorite Song from a Soundtrack“. Die Schauspielerin wurde darüber hinaus mit einem Rembrandt Movie Award ausgezeichnet, als bester fremdsprachiger Film erhielt auch MAMMA MIA! Selbst die Trophäe.

Der Soundtrack zum Film ging 2009 ins Rennen um die Grammy Awards. Ausgezeichnet wurde er mit einem Golden Reel Award für den besten Sound, außerdem gab es einen Empire Award für den besten Soundtrack.

Nicht jede darstellerische Leistung aus MAMMA MIA! konnte die Kritiker allerdings überzeugen. Pierce Brosnan erhielt für seine Darstellung des Sam 2009 eine Goldene Himbeere als schlechtester Schauspieler.

MAMMA MIA! Deutschlandpremiere

Seine Deutschlandpremiere erlebte das MAMMA MIA! Musical am 3. November 2002 im Stage Operettenhaus auf der Hamburger Reeperbahn. Die Hamburger Fassung war die erste nicht-englischsprachige Version des ABBA-Musicals. Michael Kunze übersetzte die Songtexte ins Deutsche, Ruth Deny die Dialoge. MAMMA MIA! wurde in der Hansestadt zum großen Erfolg und hielt sich bis zum 8. Dezember 2007.

In Hamburg übernahmen Carolin Fortenbacher und Annika Bruhns die Rolle der Donna, mit Patricia Hodell und Susanne Panzner als Cover. Valerie Link spielte die Sophie, gecovert von Dörte Niedermeier, Janine Buck und Elisabeth Hübert

Die weitere Premierenbesetzung:

  • Ali – Claudia Rinner (Sabine Meyer, Jenny Woo)
  • Lisa – Dörte Niedermeier (Janine Buck, Réka Kovács, Jenny Woo)
  • Rosie – Iris Schumacher (Alex Avenell, Patricia Hodell, Susanna Panzner)
  • Tanja – Betty Vermeulen (Frances Chiappetta, Susanna Panzner, Sabine Schreittmiller)
  • Sky – Jörn Linnenbröker (Michael Clauder, Lars Kemter, Siegmar Tonk)
  • Eddie – Michael Clauder (Lars Kemter, Stefan Gregor Schmitz)
  • Pepper – Rommel Singson (Norbert Böhmann, Emanuele Pazienza, Christoph Süsens)
  • Bill – Ulrich Allroggen (Kasper Holmboe, Harald Kratochwil, Marck Meyer-Stevens, Mickey Petersson)
  • Harry – Detlef Leistenschneider (Kasper Holmboe, Marck Meyer-Stevens, Mickey Petersson)
  • Sam – Frank Logemann (Ulrich Allroggen, Detlef Leistenschneider, Kasper Holmboe)

MAMMA MIA! – weitere Stationen in Deutschland

Nach der Spielzeit in Hamburg zog MAMMA MIA! nach Berlin. Vom 18. Oktober 2007 bis zum 26. Januar 2009 war das ABBA-Musical am Stage Theater am Potsdamer Platz zu sehen. Vom 26. Oktober 2014 bis zum 14. Februar 2015 kehrte das Musical nach Berlin zurück, gastierte diesmal aber am Stage Theater des Westens. Aufgrund des Erfolges ist das Musical wieder vom 22.09.2019 bis 25.03.2020 im Stage Theater des Westens in Berlin zu sehen.

Bereits am 18. Juli 2004 erlebte das ABBA-Musical seine erste Aufführung im Stage Palladium Theater Stuttgart. Dort blieb es bis zum 9. September 2007. Ein Gastspiel legte MAMMA MIA! Vom 6. Mai 2017 bis zum 27. Juli 2008 auch im Essener Colosseum Theater ein. Zum Zeitpunkt der Essener Premiere war MAMMA MIA! die einzige Musical-Großproduktion, die zeitgleich in drei Städten (Essen, Stuttgart und Berlin) zu sehen war.

Vom 14. Februar 2013 bis zum 5. Oktober 2014 kehrte MAMMA MIA! Ins Stage Palladium Theater zurück. Im Stage Metronom Theater Oberhausen gastierte das Musical vom 5. März bis zum 2.Oktober 2015.

MAMMA MIA! in Österreich und der Schweiz

In der Schweiz gastierte das Musical zum ersten Mal 2005 im Rahmen einer von BB Promotion produzierten, englischsprachigen Musical-Tour. Die machte unter anderem in Zürich Station. Vom 11. bis zum 23. September 2007 war MAMMA MIA! hier abermals zu erleben. Für den Sommer 2018 haben die Thuner Seespiele eine Open Air-Version des Compilation-Musicals angekündigt.

Die deutschsprachige Fassung von MAMMA MIA! feierte am 19. März 2014 Österreich-Premiere im Raimund Theater Wien. Mit Anna Milva Gomes und Sabine Mayer als Donna, Boris Pfeiffer als Sam, Martin Muliar als Bill und Peter Kratochvil als Harry war das Musical bis zum 28. Juni 2015 zu sehen.

MAMMA MIA! auf Tour

Das Jukebox-Musical MAMMA MIA! überzeugt seine Fans nicht nur in festen Spielstätten. Seit dem Jahr 2000 schon ist die Show regelmäßig auf Tour. Die „Major International Tour“ startete beispielsweise am 4. September 2004 im The Point Theatre in Dublin und war bis 2005 unterwegs. Die Fortsetzung der Tournee besuchte mehr als 80 Städte und war bis 2015 zu sehen.

In den USA tourt MAMMA MIA! seit Februar 2000 durch die Städte. Zunächst standen Chicago, Los Angelas und San Francisco auf dem Spielplan. In den Jahren 2003 und 2004 besuchte das ABBA-Musical unter anderem Boston, Detroit, Los Angelas, Minneapolis und Philadelphia. Im Jahr 2006 folgte eine weitere große Tournee durch Nordamerika. Im Januar fand die U.S. National Tour von MAMMA MIA! ihre Fortsetzung. Erst nach 18 Jahren „on the road“ verabschiedete sich das Musical im Sommer 2017 vorläufig vom US-amerikanischem Publikum.

Eine erste MAMMA MIA! Deutschland-Tour besuche vom 30. August bis zum 26. Dezember 2005 Berlin, Erfurt, Frankfurt am Main, Köln, Leipzig, München und Oberhausen. Die Tour wurde von BB Promotion produziert, die Aufführungen fanden in englischer Sprache statt. Vom 28. Januar bis zum 28. März 2010 folgte mit MAMMA MIA! LIVE eine Fortsetzung der Tournee, die in Baden-Baden, Frankfurt am Main, Hannover, München und Nürnberg zu sehen war.

Für 2018 ist eine erneute International Tour von MAMMA MIA! angekündigt. Stage Entertainment bestätigte im September 2017, dass MAMMA MIA! Auch in den deutschsprachigen Raum zurückkehrt. Mit Tour-Auftakt am 13. Juli 2018 in Linz besucht das ABBA-Musical dabei auch Städte in Deutschland und Österreich, in denen die Übersetzung von Michael Kunze und Ruth Deny bislang noch nicht zu sehen war.

Wie lange dauert eine Vorstellung von MAMMA MIA!?

Das Musical MAMMA MIA! hat eine Aufführungsdauer von 2 Stunden und 45 Minuten. Diese Zeit ist inklusive einer Pause, die ca. 20 Minuten dauert.

MAMMA MIA! Fanartikel

Original-Castaufnahmen zum Musical MAMMA MIA! sind mittlerweile in sieben Sprachen erschienen. Neben der englischsprachigen Originalfassung können Fans auch eine deutsche, niederländische, schwedische, spanische, koreanische und französische Fassung fürs heimische Wohnzimmer erwerben.

Bei der deutschsprachigen Fassung handelt es sich um eine Live-Bühnenaufnahme aus dem Stage Operettenhaus Hamburg. Die deutsche Original-Besetzung intoniert alle Songs aus dem Musical und bringt so die turbulente Geschichte mit authentischem Flair ins eigene Heim. Zu den MAMMA MIA! Fanartikeln gehört natürlich auch die Verfilmung auf DVD oder Blue-Ray.

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters