Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Musical Bochum

Bochum St. Marienkirche

St. Marien-Kirche Bochum © pixs:sell – Fotolia.com

Musical Bochum – wer diese Worte hört, denkt mit Sicherheit zuerst an STARLIGHT EXPRESS. Das fulminante Musical von Andrew Lloyd Webber ist in Bochum bereits seit 1988 zu Gast. Mehr als 25 Jahre lang überrascht die rasante Rollschuh-Show das Publikum immer wieder aufs Neue und macht die Ruhrgebiets-Stadt zum Ausflugsziel für Musical-Fans aus aller Welt. Das STARLIGHT EXPRESS-Theater bietet die perfekte Kulisse für die bunte Inszenierung und beeindruckt mit einer der größten Bühnen in Deutschland. Die Ruhrgebiets-Metropole mit Herz überzeugt durch den typischen rauen Charme der Region und zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Aktuelle Musicals in Bochum

STARLIGHT EXPRESS

Tempo, Action und Gefühl: STARLIGH EXPRESS bietet alles, was das Herz eines Musical-Fans höher schlagen lässt. Seit mehr als 25 Jahren begeistert die spektakuläre Rollschuh-Show von Andrew Lloyd Webber in Bochum. Eine märchenhafte Geschichte für Groß und Klein, fantasievoll und farbenprächtig umgesetzt.

STARLIGHT EXPRESS Theater Bochum

Tickets

Geschichte des Musicals in Bochum

Wer an Musicals in Bochum denkt, denkt unweigerlich auch an STARLIGHT EXPRESS. Kein anderes Musical ist so fest mit einer Stadt verbunden, kein anderes ist seit so langer Zeit an einem Spielort zu sehen wie Andrew Lloyd Webbers märchenhafte Geschichte um ein Wettrennen der Züge. Am 27. März 1984 feierte das Musical seine Uraufführung in London. Im März 1987 zog es an den New Yorker Broadway. In Deutschland begannen im selben Jahr die Bauarbeiten zum Starlight Express Theaterdas erste deutsche Theater, das eigens für ein Musical gebaut wurde! Schon die Bauzeit legte einen Rekord vor: Innerhalb nur eines Jahres war das Theater fertiggestellt. Am 12. Juni 1988 hob sich zum ersten Mal der Vorhang für STARLIGHT EXPRESS in Bochum.

Starlight Express Theater Bochum außen

Bochum SE Theater © Frank Vincentz – wikimedia.org

Weitere Rekorde sollten folgen. Als einziges Musical weltweit wird STARLIGHT EXPRESS auf Rollschuhen gespielt. Im Jahr 2010 ernannte das Guiness Buch der Rekorde die Show zum international erfolgreichsten Musical aller Zeiten. Mehr als 16 Millionen Zuschauer waren in Bochum bereits zu Gast. Im Sommer 2018 konnte das Musical schließlich seinen 30. Geburtstag am Standort Bochum feiern.

Eine Stadt, die einem derart erfolgreichen und langlebigen Musical ein Zuhause bietet, darf sich mit Fug und Recht Musical-Metropole nennen. Bis heute zieht es das Publikum nach Bochum ins Ruhrgebiet, um sich von der Geschichte um die liebenswerte Dampflok Rusty verzaubern zu lassen. Im Sommer 2018 wurde das gebührend gefeiert. Eine große Skulptur auf dem Theatervorplatz in Form einer „30“ machte jeden auf das Jubiläum aufmerksam. Um interessant zu bleiben, erfindet sich STARLIGHT EXPRESS immer wieder neu. Am 12. Juni 2018 kam so zum ersten Mal eine von Andrew Lloyd Webber entwickelte Neufassung des Musicals auf die Bühne. Und das ist bestimmt nicht das Ende dieser einzigartigen Erfolgsgeschichte.

Das Starlight Express Theater in Bochum

Ein Musical der Rekorde verdient selbstverständlich ein entsprechendes Theater. Eigens für STARLIGHT EXPRESS entworfen und gebaut, passt sich das Starlight Express Theater Bochum ganz den besonderen Bedürfnissen des Rollschuhmusicals an. Der Bau kostete damals 24 Millionen D-Mark. Eine Investition, die sich ausbezahlt hat.

Die Bühne bietet 1.100 Quadratmeter Platz. Ein neun Tonnen schweres Brückenelement lässt sich in alle Richtungen schwenken und verbindet die Rampen, die von der Bühne in den Zuschauerraum führen und auf denen die Musical-Darsteller ihre spektakulären Rollschuh-Stunts zeigen. Eine Rollbahn überbrückt 7,5 Meter Höhrendifferenz und gibt den Darstellern auf 280 Metern Länge die Gelegenheit, Geschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern zu erreichen. Laser und Moving-Lights sorgen für die richtige Stimmung.

Weitere Theater in der Metropole an der Ruhr

Schauspielhaus Bochum

© Jürgen Landes
Foto: Jürgen Landes

Bochums Kulturszene hat aber nicht nur ein erfolgreiches Musical zu bieten. Seit rund 100 Jahren setzt die Metropole an der Ruhr Maßstäbe als Theaterstadt. Flaggschiff ist das im Dezember 1915 eröffnete städtische Theater. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde es wieder aufgebaut und firmiert seitdem unter dem Namen Schauspielhaus Bochum. Bereits seit 1919 unterhält es ein eigenes Schauspielensemble. Zahlreiche große Namen der Theaterszene waren am Schauspielhaus Bochum als Intendant tätig: Dazu zählen etwa Saladin Schmidt, Hans Schalla, Peter Zadeck, Claus Peymann und Leander Haußmann.

Kreative Theaterkunst gibt es auch in den zahlreichen weiteren Theatern Bochums zu sehen. Wer neben dem Musical auch erstklassiges Schauspiel bewundern möchte, schaut im prinz-regent-Theater, im ROTTSTR5 Theater, im Theater Total oder im Kulturhaus Thealozzi vorbei. Für Theaterfans der jungen Generation bietet Bochum eine große Auswahl an Kinder- und Jugendtheatern.

Musical-Kurztrip nach Bochum: Ihre Übernachtungsmöglichkeiten

Möchten Sie Bochums Kulturszene ausgiebig genießen, bleiben Sie am besten gleich mehrere Tage in der Stadt. Übernachtungsmöglichkeiten für Ihren Musical-Kurztrip ins Ruhrgebiet finden Sie in zentraler Lage. In der Bochumer Innenstadt befindet sich zum Beispiel das Renaissance Bochum Hotel mit 174 geräumigen Zimmern und zwei Suiten. Direkt in Bochums Innenstadt wohnen Sie auch im Ibis Hotel Bochum Zentrum. Von dort aus sind es nur vier Kilometer bis zum Starlight Express Theater.

Noch näher haben Sie es, wenn Sie im Courtyard by Marriot Bochum Stadtpark übernachten. Das Musical-Theater erreichen Sie sogar zu Fuß. Direkt vor der Tür des Hotels liegt zudem der Bochumer Stadtpark, der zeigt, wie grün das Ruhrgebiet sein kann. Familiären Komfort in zentraler Lage genießen Sie im H+ Hotel Bochum, das neben gemütlichen Zimmern auch einen großen Wellness-Bereich zu bieten hat. Vom Musical STARLIGHT EXPRESS trennen Sie nur 500 Meter Fußweg.

Sightseeing und Shopping in Bochum

Musical Bochum Bismarckturm

Bochum Bismarckturm © reeel – Fotolia.com

Bochum ist nun nicht nur ein außergewöhnlicher Spielort für ein Musical der Extraklasse; Bochum ist auch eine sehenswerte Stadt im Herzen des Ruhrgebiets. Schon Herbert Grönemeyer hat den Vorzügen der Ruhrmetropole einen Song gewidmet. Es lohnt sich daher, den Besuch eines Musicals in Bochum mit einem längeren Aufenthalt oder einem Wochenendtrip zu verbinden und in der Stadt auf Entdeckungstour zu gehen. Am Tage laden zahlreiche Museen zu spannenden Erkundungen ein, etwa das Eisenbahnmuseum oder das Bergbaumuseum. Wer nach dem Musical-Besuch noch weitere Sterne sehen möchte, besucht das Planetarium oder die Sternwarte und wirft bei hoffentlich klarer Nacht einen Blick in den Himmel.

Für eine ausgedehnte Shopping-Tour empfiehlt sich selbstverständlich die Innenstadt. Über 70 Fachgeschäfte finden Sie zum Beispiel in den beiden Einkaufszentren Drehscheibe und City Point. Am Kuhhirten-Denkmal schlendern Sie ganz gemütlich über den Shopping-Boulevard. Herrlich bummeln können Sie auch im Shopping-Center Das Quartier e.V. Zahlreiche Geschäfte unter einem Dach bietet der Ruhr-Park, das zweitgrößte Einkaufszentrum Deutschlands nach dem CentrO Oberhausen.

Bochum ist zudem der ideale Ausgangspunkt für Abstecher in die Region. Auf der Route der Industriekultur wird die Geschichte des Ruhrgebiets lebendig, im Oberhausener CentrO schlagen die Herzen von Fashion-Fans höher und Essen wartet mit zahlreichen kulturellen Höhepunkten auf.

Feiern in Bochum: Bars und Clubs

Steht Ihnen nach dem Musical-Besuch der Sinn nach einem kühlen Bier oder einem leckeren Cocktail? Oder wollen Sie die Nacht durchtanzen? Wer in Bochum was erleben möchte, schaut im Bermuda3eck vorbei. Das legendäre Kneipenviertel ist bis weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Auf etwa zwei Quadratkilometern finden Sie hier fast 70 Restaurants, Cafés, Bars, Pubs, Diskotheken und Kinos. Täglich sind hier rund 30.000 Besucher unterwegs. Im Sommer trifft man sich hier gerne draußen und beobachtet die bunte Mischung an Typen und Styles, die an einem vorüberziehen.

Mit Bus und Bahn auf Entdeckungstour in Bochum

Wie alle Ruhrgebietsstädte ist auch Bochum hervorragend an das Verkehrsnetz angebunden. Wer mit dem Flugzeug anreist, landet auf dem Flughafen Düsseldorf. Mit der Bahn geht es bis zum Bochumer Hauptbahnhof. Mit dem eigenen Pkw erreichen Sie die Stadt über die A 40. Diese Autobahn bringt Sie auch direkt bis ans Starlight Express Theater, das direkt an der Abfahrt Bochum-Ruhrstadion liegt. Ausreichend Parkplätze finden Sie vor Ort.

Bleiben Sie länger in der Stadt und möchten die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, lohnt sich die Anschaffung der Bochum WelcomeCard. Mit der Karte können Sie den gesamten ÖPNV innerhalb Bochums kostenfrei nutzen. Das dazugehörige Bonusheft bietet Ihnen Gutscheine mit Rabatten für zahlreiche Kultureinrichtungen.

Die Bochum WelcomeCard gibt es für Einzelpersonen und für Gruppen bis zu fünf Personen, jeweils mit einer Geltungsdauer von 24, 48 oder 72 Stunden. Die Kosten für die Einzelkarte betragen 12 Euro, 19 Euro oder 26 Euro, Gruppen zahlen je nach Geltungsdauer 24 Euro, 38 Euro oder 52 Euro.

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen