Musical Essen

Musical Essen – das sind aufwendige Inszenierungen und abwechslungsreiche Shows im Herzen des Ruhrgebiets. Neben Bühnenspektakeln gibt es in Essen auch viel Industriekultur zu bewundern. Wenn einer Stadt in der ehemaligen Bergbau- und Industrieregion der Strukturwandel gelungen ist, dann dieser. Statt Kohle und Stahl gibt es hier heute kulturelle Highlights, vom Musical über zahlreiche Konzerte bis hin zur Route der Industriekultur, die ehemalige Industriestätten in sehenswerte Denkmäler und Veranstaltungsorte verwandelt. Nach Köln, Düsseldorf und Dortmund ist Essen zudem die viertgrößte Stadt NRWs und hat als solche natürlich auch ein abwechslungsreiches Nachtleben zu bieten. Als Musical-Standort im Ruhrgebiet hat sich Essen ebenfalls einen Namen gemacht. Im Colosseum Theater waren schon zahlreiche namhafte Produktionen zu sehen. Immer wieder machen Musicals auf Tour auch in Essen Station und unterhalten das Publikum in Nordrhein-Westfalen mit abwechslungsreichen Shows, großartigen Songs und sehenswerten Performances.

Weiterlesen

Beliebteste Musical-Theater in Essen

Musical-Geschichte in Essen

Die Geschichte des Musicals in Essen ist vor allem die Geschichte des Colosseum Theaters. Die Veranstaltungshalle im Essener Westviertel ist aus der ehemaligen 8. Mechanischen Werkstatt der Friedrich Krupp AG hervorgegangen und steht heute unter Denkmalschutz. Im roten Backsteingebäude arbeiteten einst rund 2.000 Menschen und stellten hier unter anderem Lokomotivrahmen sowie Kurbelwellen für Schiffe her. Den Zweiten Weltkrieg überstand die Halle unbeschadet. Die AEG Kanis nutzte das Gebäude zunächst zur Herstellung von Dampf- und später von Gasturbinen. Im Jahr 1991 verlegte das Unternehmen den Betrieb an einen anderen Standort und zwei Jahre später beschloss die Stadt, die Industriebrache rund um die ehemalige Fabrikhalle umzubauen. Das 1994 vorgelegte Nutzungskonzept sah unter anderem vor, die Fabrikhalle als Musical-Theater zu nutzen. Der neue Name: Colosseum Theater. Die Bezeichnung soll an das gleichnamige, im Ruhrgebiet und Westfalen beliebte Varieté-Theater erinnern, das von 1899 bis 1929 in Essen aufspielte.

Der Umbau zum Theater erfolgte von Mai 1995 bis Dezember 1996. Die alte Stahlkonstruktion und das verglaste Dach blieben im Originalzustand sichtbar, der Bühnenturm wurde in die mit Jugendstilelementen verzierte Halle eingesetzt. Der Theatersaal bietet heute Platz für mehr als 1.400 Besucher, das Foyer fasst rund 2.000 Personen. Weitere Veranstaltungsmöglichkeiten bieten das Studio-Theater und zwei Galerien. Auf der Gesamtfläche von 5.100 Quadratmetern befindet sich zudem ein Restaurant.

Als erster Betreiber brachte die Stella Entertainment AG Musicals auf die Bühne des Colosseum Theaters. Zur Eröffnung gab es JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT zu sehen. Als die Stella AG im Jahr 2000 Insolvenz anmelden musste, übernahm Stage Entertainment das Theater. Der erhoffte Erfolg blieb allerdings aus, einzig das Musical ELISABETH konnte Gewinne einspielen. Im Februar 2010 gab das Unternehmen bekannt, nach Ablauf des Musicals BUDDY keine weiteren Inszenierungen mehr im Essener Theater aufführen zu wollen. Stattdessen nutzte Stage Entertainment das Gebäude für Pressekonferenzen, Kongresse und andere feierliche Anlässe und vermietete es für Theatergastspiele.

Seit Februar 2020 befindet sich das Colosseum Theater in Besitz der RAG-Stiftung des Energiekonzerns E.ON. Ursprünglich war geplant, das sogenannte Zentrum für Innovation im Theatergebäude unterzubringen. Aus Kostengründen wurde jedoch davon abgesehen und das Colosseum Theater steht derzeit wieder für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung – darunter auch Musicals.

Musical Hotels Essen

Kultur & Sehenswürdigkeiten in Essen

Zeche Zollverein
Villa Hügel
Baldeneysee

© Pixabay

Musical Essen: Die Spielstätten

570.000 Menschen leben in Essen – das macht die Metropole nicht nur zur zweitgrößten Stadt im Ruhrgebiet, sondern auch zur neuntgrößten Stadt in ganz Deutschland. Wie es sich für eine lebhafte Großstadt gehört, hat Essen natürlich ein vielfältiges kulturelles Leben zu bieten. Musicals in Essen sind ein wichtiger Teil davon. Große Produktionen gastieren im Colosseum Theater. Bis 2010 als reines Musical-Theater geführt, dient es heute auch als Spielstätte für andere Großveranstaltungen. In der historischen Kulisse der denkmalgeschützten Industriehalle waren schon viele beliebte Shows zu sehen, viele davon in deutscher Erstaufführung: ELISABETH feierte hier 2001 Deutschland-Premiere nach der Aufführung in Österreich, DAS PHANTOM DER OPER, MAMMA MIA! und das Musical BUDDY kamen hier ebenfalls auf die Bühne. Nach 2010 machen immer wieder Tourneen mit anspruchsvollen Musicals in Essen Station, darunter die ROCKY HORROR SHOW und das Queen-Musical WE WILL ROCK YOU.

Bühnenshows und Sightseeing in Essen

Nicht nur Musicals locken Kulturinteressierte nach Essen. Wer von weiter her anreist, verweilt gerne ein Wochenende oder länger in der Stadt, um ihre vielfältigen Seiten kennen zu lernen. Es lohnt sich zum Beispiel, einen Abstecher zur Zeche Zollverein zu unternehmen, dem Wahrzeichen der Stadt und UNESCO Weltkulturerbe. Heute wird hier keine Kohle mehr gefördert, dafür in einem hervorragenden Restaurant im historischen Gemäuer gespeist. Über dem Baldeneysee, inmitten einer 28 Hektar großen Parklandschaft, liegt die Villa Hügel, die von 1873 bis 1945 der Industriellenfamilie Krupp als Wohnsitz diente. Heute sind zahlreiche repräsentative Räume im “Großen Haus” für die Öffentlichkeit freigegeben.

Vergangenheit und Zukunft verbindet auch die Route der Industriekultur, die zwischen den einzelnen Ruhrgebietsstädten verläuft. Die ehemalige Kulturhauptstadt kann zudem zahlreiche weitere Theater, aufregende Clubs und unabhängige Kunst im „Unperfekthaus“, einer Art Künstlerdorf, bieten. Das Museum Folkwang zählt zu den bedeutendsten Kunstmuseen in Deutschland und zeigt unter anderem eine herausragende Sammlung deutscher und französischer Malerei und Skulpturen aus dem 19. Jahrhundert. Der Eintritt in die ständige Sammlung ist frei.

Dass die Ruhrgebietsmetropole Essen auch einige grüne Seiten zu bieten hat, erleben Besucher unter anderem an Baldeneysee. Der Stausee wurde 1931 angelegt und hat sich inzwischen zu einem Erholungsgebiet von nationalem Rang entwickelt. Eine Vielfalt an seltenen Pflanzen und eine Vielzahl von Tieren gibt es im Grugapark zu sehen. Das grüne Herz der Stadt Essen erstreckt sich auf rund 60 Hektar und zieht schon seit mehr als 90 Jahren Jung und Alt an.

Musical Essen: Unterwegs in der Ruhrgebietsmetropole

Dank der zentralen Lage mitten im Ruhrgebiet lässt sich Essen einfach mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug erreichen. Über die Bundesautobahnen A40, A42 und A52 ist Essen ans nationale und internationale Autobahnnetz angebunden. Am Essener Hauptbahnhof halten pro Tag mehr als 100 IC-, EC- und ICE-Züge. Flugreisende landen am Düsseldorf Airport und fahren mit der S-Bahnlinie S1, der Regionalbahn oder einem Fernzug nach Essen weiter. Die Fahrtzeit beträgt nur knapp 20 Minuten.

Innerhalb Essens sind Besucher bequem mit dem öffentlichen Personennahverkehr unterwegs. Die Ruhrbahn unterhält Omnibuslinien, Straßenbahnen sowie U-Bahn- und Stadtbahnlinien, die alle zu einheitlichen Tarifen innerhalb des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) genutzt werden können.

Welche Musicals laufen in Essen?

Die folgenden Musicals werden aktuell in Essen aufgeführt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden