Musical Dortmund

Musical Dortmund: Diese zwei Worte stehen für aufregende Bühnenerlebnisse im lebens- und liebenswerten Ruhrgebiet. Die Region hat in den letzten Jahren einen Strukturwandel absolviert, von einer Kohle-, Bergbau- und Industrieregion hin zu einer Hochburg der Kultur. Dortmund ist ein Zeugnis dafür, wie ein solcher Strukturwandel gelingen kann. Theater und Musical spielen hier aber nicht erst seit einigen Jahren, sondern schon seit vielen Jahrzehnten eine wichtige Rolle im kulturellen Leben. Das Theater Dortmund kann auf mehr als 100 Jahre Geschichte zurückblicken und verzaubert mit immer neuen Inszenierungen. Oper, Ballett, Konzerte, Schauspiel und Kinder- und Jugendtheater – gleich sechs Sparten hat sich das Theater verschrieben. Auch, wer ein Musical in Dortmund sehen möchte, ist hier am richtigen Ort.

Weiterlesen

Aktuelle Musicals in Dortmund

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Logo Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Tickets

Musical Express

Logo Musical Express
Tickets

The Addams Family - Das Broadway Musical

Logo The Addams Family - Das Broadway Musical
Tickets

The Musical Story of Elvis

Logo The Musical Story of Elvis
Tickets

Udo, merci! - Eine Hommage an Udo Jürgens

Logo Udo, merci! - Eine Hommage an Udo Jürgens
Tickets

Beliebteste Musical-Theater in Dortmund

Musical-Geschichte in Dortmund

Theater und Dortmund – diese Begriffe gehören schon seit mehreren Jahrhunderten zusammen. Bereits im Jahr 1498 kam ein St.-Johannes-Spiel auf die Bühne, der Überlieferung nach produziert mit großem Kostenaufwand. Für das 16. Jahrhundert sind Aufführungen klassischer griechischer und humanistischer Dramen nachgewiesen. Der Dreißigjährige Krieg setzte der florierenden Theaterszene zunächst ein Ende. Zum neuen Leben erwachte die Dortmunder Kulturszene erst wieder zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Anfänge eines bürgerlichen Theaterlebens entwickelten sich ab 1830. Eigene Theaterbauten fehlten zu diesem Zeitpunkt in der Stadt. Theatergruppen gastierten während dieser Zeit in Gaststätten und Schützenzelten. Der Gastwirt Karl Kühn stellte seinen Gartensaal gar regelmäßig für Theateraufführungen zur Verfügung.

Als die Bevölkerung und ihre finanziellen Mittel im Verlaufe der Industrialisierung beständig wuchsen, kam das Interesse an einem eigenen Theatergebäude in Dortmund auf. 1872 eröffnete das Theater im Brüggman’schen Zirkus als erster Versuch eines Stadttheaters. Nur drei Jahre später musste das Haus allerdings Konkurs anmelden. Auf Initiative einiger Industrieller und Mäzene wurde schließlich eine städtische Theaterkommission gegründet. Am 1. Juli 1902 begann der Bau zum Dortmunder Stadttheater, die Eröffnung fand am 17. September 1904 statt. Gezeigt wurde Richard Wagners Oper “Tannhäuser”. Der ausverkauften Eröffnungsveranstaltung folgten eher mäßige Kartenverkäufe. Die Stadt versuchte dem mit einem Fokus auf das Musiktheater zu begegnen und setzte vor allem auf repräsentative Werke von Richard Wager und Richard Strauss. Das Schauspiel stieß zunächst auf weniger Interesse.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Bochumer Stadttheater von Bomben zerstört. Nach Kriegsende bemühte sich Intendant Willem Hoenselaar mit einer Mischung aus Klassik und Unterhaltung um einen kulturellen Neuanfang. 1947 wurde eine Spielstätte in der Lindemannstraße eröffnet, 1966 hob sich der erste Vorhang im neu gebauten und bis heute aktuellen Opernhaus Dortmund. Hier sollte sich auch die Geschichte des Musicals in Dortmund fortsetzen. Neben Opern und Operetten zeigt das Haus nämlich auch spektakuläre Musical-Inszenierungen, von bekannten Klassikern wie RENT und SWEENEY TODD bis hin zu Musical-Gala-Veranstaltungen.

Musical Hotels Dortmund

Kultur & Sehenswürdigkeiten in Dortmund

Zeche Zollern
Altes Stadthaus am Friedensplatz
Union Brauerei

© LWL-Museen für Industriekultur / Martin Holtappels, Pixabay / asundermeier

Musical Dortmund: Die Theater der Stadt

Dortmund unterhält zwar kein eigenes, für den En-Suite-Betrieb von Musicals vorgesehenes Theater, zeigt aber dennoch immer wieder packende Aufführungen. Wichtigste Spielstätte der Stadt bildet das Theater Dortmund, ein Sechs-Sparten-Haus, das Schauspiel, Ballett, Musiktheater, Kinder- und Jugendtheater, Konzerte der Dortmunder Philharmoniker und die Akademie für Theater und Digitalität umfasst. Musicals können Zuschauer im Opernhaus Dortmund erleben. Die 1966 eröffnete Spielstätte bietet rund 1.170 Sitzplätze und ist beim Publikum wie bei Kritikern gleichermaßen beliebt. Im Jahr 2023 erhielt die Oper Dortmund den vom Fachmagazin “Oper” vergebenen OPER! AWARD als bestes Opernhaus. Die Jury zeichnet damit vor allem die innovativen Formate wie “We DO Opera!” aus, ebenso wie den klugen Spielplan aus Raritäten und Bekanntem. In der Jahresumfrage der Fachzeitschrift “Opernwelt” erhielt die Oper Dortmund 2022 die zweitmeisten Stimmen in der Kategorie “Opernhaus des Jahres” und setzte sich mit der deutschen Erstaufführung Frédégonde an die Spitze der Kategorie “Wiederentdeckung des Jahres”.

Das Dortmunder Schauspielhaus ist ebenfalls preisgekrönt und wurde unter anderem in der Kritikerumfrage der WELT AM SONNTAG drei Mal in Folge zum “Besten Schauspielhaus in Nordrhein-Westfalen” gekürt. Freie und private Bühnen ergänzen das kulturelle Leben in Dortmund und bringen ebenfalls hin und wieder Musicals auf die Bühne. Tour-Produktionen gibt es in der Westfalenhalle zu sehen. Das moderne Veranstaltungszentrum fasst je nach Event mehr als 15.000 Personen und ist ein beliebter Austragungsort für Sportveranstaltungen, Konzerte und fulminante Bühnenshows.

Zu Besuch in Dortmund: Musical und Industriekultur

Für Musical-Fans ist ein Musical-Besuch in Dortmund eine Abwechslung zu STARLIGHT EXPRESS in Bochum und den Stage Entertainment Musicals in Oberhausen. Eigenproduktionen und Gastspiele unterhalten in den Dortmunder Spielstätten und begeistern mit bekannten Darstellern wie Alexander Klaws. Wer von weiter her kommt, bleibt am besten gleich ein paar Tage in der Stadt. Denn Dortmund kann nicht nur mit seiner lebendigen Theaterszene begeistern. Die Stadt hat sich vom Bergbau- und Industriezentrum zur Kulturmetropole gemausert, in der sich ein längerer Aufenthalt lohnt.

Sehenswert ist unter anderem die Route der Industriekultur, die Dortmund und andere Städte des Ruhrgebiets miteinander verbindet. Wo einst Kohle abgebaut oder Stahl geschmiedet wurde, finden heute spannende Theaterinszenierungen statt, sind aufregende Lichtinszenierungen oder unterhaltsame Ausstellungen zu sehen. Zu den bekannten Industriedenkmälern gehören die Zeche Zollern in Bövinghausen sowie die Hochofenreste und der Gasometer des ehemaligen Stahlwerks Phoenix-West. Im Stadtteil Eving gibt es mit der Alten Kolonie Eving eine denkmalgeschützte Arbeitersiedlung zu besichtigen.

Shopping und Sightseeing in Dortmund

Natürlich lohnt sich auch ein Abstecher in Dortmunds Innenstadt – ob zum Shopping oder um hier vor dem Musical-Besuch noch ein gutes Essen zu genießen. Keimzelle und historisches Zentrum der Stadt ist der Alte Markt. Um den Marktplatz herum gruppierten sich im Mittelalter die Zunft- und Gildehäuser der Dortmunder Hanse-Kaufleute. Bis heute steht hier das Stammhaus der Privatbrauerei Dortmunder Kronen. Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist auch die Dortmunder Union Brauerei. Das markante U auf dem Dach des Brauereigebäudes gehört zu den Wahrzeichen der Stadt.

Dortmund hat aber nicht nur viel Kultur zu bieten, sondern gehört auch zu den beliebtesten Shopping-Metropolen des Ruhrgebiets. Die Fußgängerzone im Westhellenweg ist eine der am meisten besuchten Einkaufsmeilen in Deutschland. Dicht an dicht reihen sich hier Boutiquen, Drogerien, Schuhgeschäfte, Elektronikhändler und Buchläden aneinander. In der Thier-Galerie, ebenfalls im Herzen der Innenstadt gelegen, finden sich rund 160 Shops auf drei Ebenen. Am Abend geht es zum Feiern ins Brückenstraßenviertel.

Musical Dortmund: Unterwegs in der Ruhrgebietsstadt

Möchten Sie für einen Musical-Besuch nach Dortmund reisen, gelingt nichts einfacher als das. Die Stadt wird von einem der dichtesten europäischen Autobahnnetze umspannt, verfügt über einen ans nationale und internationale Bahnnetz angebundenen Hauptbahnhof und besitzt mit dem Flughafen Dortmund Airport (DTM) einen eigenen Passagierflughafen.

In Dortmund sind Sie am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. So können Sie Ihr Auto stehen lassen und unbesorgt ein oder mehrere Gläser des Dortmunder Bieres genießen. Besonders günstig sind Sie unterwegs, wenn Sie in die WelcomeCard Ruhr investieren. Diese Karte gilt für den gesamten Tarifraum des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) und erlaubt Ihnen nicht nur Dortmund, sondern auch die angrenzenden Städte mit dem ÖPNV zu erkunden. Zusätzlich können Sie mehr als 40 touristische Einrichtungen kostenfrei oder zum halben Preis besuchen. Zur Wahl stehen drei Gültigkeitszeiträume: 24, 48 oder 72 Stunden.

Welche Musicals laufen in Dortmund?

Die folgenden Musicals werden aktuell in Dortmund aufgeführt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden