Bis zu 28 % sparen

Musical Wolfsburg

Kann eine Stadt, die hauptsächlich für ihren Fußballverein und ihre Automobilindustrie bekannt ist, auch unterhaltsames Musiktheater bieten? Musical Wolfsburg – diese beiden Worte sind tatsächlich kein Gegensatz. Die rund 125.000 Einwohner zählende Stadt im Osten Niedersachsens hat ein vielfältiges Kulturleben zu bieten. Musicals gibt es zum Beispiel im Scharoun-Theater zu sehen, Tour-Produktionen machen regelmäßig im Congresspark Wolfsburg Station. Ein Besuch in Wolfsburg lohnt sich daher auch bei längerer Anreise. Hier erfahren Sie, welche Musicals aktuell in Wolfsburg laufen und was es vor und nach dem Theaterabend in der Stadt zu entdecken gibt.

Weiterlesen

Musical Wolfsburg: das Scharoun-Theater und der Congresspark

Wolfsburg ist eine noch recht junge Stadt, gegründet im Jahr 1938 als Sitz des Volkswagenwerks, eine der wenigen Stadtgründungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bis zum Mai 1945 trug sie noch den Namen Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben. Ursprünglich als Wohnort für die Mitarbeiter des Volkswagenwerks konzipiert, wuchs sie schnell heran. Im Jahr 1972 überstieg die Zahl der Einwohner erstmals die 100.000er-Marke und Wolfsburg wurde zur Großstadt. Heute ist sie die fünftgrößte Stadt Niedersachsens.

Einen eigenen Theaterbau bekam Wolfsburg im Jahr 1973. Zuvor fanden Aufführungen und Konzerte in Provisorien statt. Das Scharoun-Theater verdankt seinen Namen dem Architekten Hans Scharoun, einem der bedeutendsten Vertreter der organischen Architektur. Das Theater eröffnete am 5. Oktober 1973 mit Henrik Ibsens Schauspiel „Nora“. Heute zeigt das Scharoun-Theater zwei eigene Inszenierungen im Jahr, darunter ein Weihnachtsmärchen, hauptsächlich dient es aber als Tourneetheater für Gastspiele. Die Eigenproduktionen stammen aus den Sparten Schauspiel, Musiktheater, Ballett und Jugendtheater. Mit dem Jungen Theater unterhält das Haus auch eine eigene Sparte für Schulklassen. Für Musiktheater-Aufführungen bietet das Theater 777 Plätze, für Schauspiele 833.

Musicals für die ganze Familie und weitere spannende Tour-Produktionen gibt es auch im Congresspark Wolfsburg zu sehen. Von 1957 bis 1958 erbaut, trug das Veranstaltungszentrum zunächst den Namen Stadthalle Wolfsburg und wurde nicht nur für Konzerte und Ausstellungen, sondern auch für schulische und sportliche Veranstaltungen genutzt. Im Jahr 1986 erfolgte ein Umbau, um den kontinuierlich steigenden Besucherzahlen gerecht zu werden. Mit der Wiedereröffnung erhielt der Congresspark auch seinen neuen Namen.

Zum Musical-Besuch in Wolfsburg: Sehenswürdigkeiten entdecken

Kommen Sie für einen Musical-Besuch in die Stadt, nehmen Sie sich doch gleich die Zeit, um die weiteren Sehenswürdigkeiten Wolfsburgs zu erkunden. Ein beliebtes Ziel für einen Kurztrip ist die Autostadt. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Volkswagen Werk beleuchtet der Themen- und Erlebnispark das Thema Mobilität in all seinen Facetten. Jährlich besuchen mehr als zwei Millionen Gäste das 28 Hektar große Gelände.

Von der Autostadt ist es nicht weit bis ins Wolfsburger Zentrum. Hier lässt sich zum Beispiel der Allerpark am gleichnamigen See entdecken. Bei schönem Wetter können Sie hier an einem langen Sandstrand die Sonne genießen oder um den Allersee spazieren. Ein Hochseilkarten lädt zum Klettern ein, im Sommer finden zudem verschiedene Open Air-Veranstaltungen statt. Interessieren Sie sich mehr für Mode, können Sie in Wolfsburg das erste innerstädtische Designer Outlet Deutschlands entdecken. Mehr als 90 Brands präsentieren Kleidung für Männer, Frauen und Kinder. Kunst gibt es im Kunstmuseum Wolfsburg zu sehen, das phaeno widmet sich derweil ganz den wissenschaftlichen Phänomenen. Untergebracht in einem futuristischen Gebäude der Architektin Zaha Hadid, gibt das phaeno jungen und erwachsenen Besuchern die Möglichkeit, nach Herzenslust zu experimentieren, anzufassen und mitzumachen.

Obwohl Wolfsburg zu den jüngsten Städten in Deutschland zählt, sind in der Umgebung einige historische Bauten zu finden. Dazu gehört etwa die Burg Neuhaus, eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Wasserburgen im norddeutschen Raum. Das Burgmuseum gibt einen Einblick in die Gründung der Anlage und das Leben auf der Burg. Im Stadtteil Fallersleben liegt das gleichnamige Schloss Fallersleben aus dem 16. Jahrhundert. Das Schloss Wolfsburg schließlich beeindruckt mit seinen Ziergiebeln und dem Zwiebelturm. Es beherbergt eine Ausstellung über moderne Kunst und Fotografie.

Unterwegs in Wolfsburg

Wolfsburg liegt im Dreieck Berlin-Hamburg-Hannover und ist aus allen Himmelsrichtungen einfach zu erreichen. Wer mit dem eigenen Auto anreist, gelangt über die Autobahnen A 2 und A 39 in die Stadt. Bahnreisende steigen am Hauptbahnhof Wolfsburg aus, der nur wenige Schritte von der Innenstadt entfernt liegt. Der nächste internationale Flughafen liegt etwa 90 Kilometer entfernt in Hannover.

Reisen Sie ohne eigenes Auto an oder möchten Sie Ihren Wagen stehen lassen, erwartet Sie in Wolfsburg ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln. Für Touristen bietet sich die Tageskarte an, mit der Sie den ganzen Tag lang unterwegs sein können.

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters