Musical Straubing

Warum nicht einmal Musical Straubing? Die rund 49.000 Einwohner zählende Stadt liegt in Ostbayern und kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Im Mittelalter zählte Straubing neben München, Landshut und Ingolstadt zu den Hauptstädten der bayerischen Teilherzogtümer. Mit Landshut ist die Stadt noch heute über das Landestheater Niederbayern verbunden, zu dem unter anderem das Theater am Hagen als Spielstätte gehört. Wer Musicals in Straubing besuchen möchte, bringt am besten gleich ein wenig mehr Zeit mit, um auch die Sehenswürdigkeiten abseits der Bühne zu erkunden.

Weiterlesen

Tour-Musicals in Straubing

DIE NACHT DER MUSICALS

Ein abwechslungsreicher Abend voller großer Hits: DIE NACHT DER MUSICALS bringt zahlreiche bekannte Songs und Choreografien aus einigen der beliebtesten Musicals auf die Bühne. Mit dabei sind Szenen aus DER KÖNIG DER LÖWEN, TANZ DER VAMPIRE und THE GREATEST SHOWMAN.


Weitere Musicals in Straubing

Schneekönigin - das Musical

Logo Schneekönigin - das Musical
Tickets

Musical Straubing – hier gibt es packende Inszenierungen zu sehen

Moderne und klassische Musical-Aufführungen zeigt das Theater am Hagen, eines der Zweigtheater des Landestheaters Niedersachsen. Dieses Zwei-Sparten-Theater wurde 1952 gegründet und unterhält Spielstätten in Landshut, Passau und eben Straubing. Studio-Produktionen gibt es in Straubing im Alten Schlachthof zu sehen. Als Orchester unterhält das Landestheater die Niederbayerische Philharmonie. Seit 2009 gehören zudem die Burgenfestspiele Niederbayern fest zum Programm. Im Sommer wird die Bühne nach draußen vor das Herzogschloss in Straubing verlagert, in Landshut gibt Vorführungen im Prantlgarten und vor dem Skulpturenmuseum zu sehen, in Passau in der Veste Oberhaus. Neben Schauspielen werden zu diesem Anlass auch Opern, Singspiele und Musicals aufgeführt.

Weitere Spielstätten in Straubing sind die Volksbühne und das Paul-Theater. Mit der „Crazy Musical Company“ hat die Stadt seit 2012 zudem ihren eigenen Musical-Verein, in dem ambitionierte Laien aus Stadt und Landkreis gemeinsam an Inszenierungen arbeiten und so Kunst und Kultur in der Region fördern.

Straubing abseits der Musical-Bühne erkunden

Straubing ist auch abseits der Musical-Bühne eine Entdeckungstour wert. Die Stadt liegt idyllisch am Ufer der Donau zwischen Regensburg und Passau, nahe am Bayerischen Wald. Bereits aus der Ferne sind die berühmten Türme zu sehen, die seit Jahrhunderten das Stadtbild prägen.

Die Siedlungsgeschichte Straubings beginnt vor mehr als 8.000 Jahren. In späteren Jahrhunderten lebten Kelten, Römer und Bajuwaren in der Region. Die Stadtgründung geht auf das Jahr 1218 und den Wittelsbacher Herzog Ludwig I. zurück. Im 1353 entstandenen Herzogtum Bayern-Straubing-Holland trat Straubing als glanzvolle Residenzstadt hervor. Davon zeugt noch heute das weitgehend mittelalterlich geprägte Stadtbild. Straubing präsentiert sich aber nicht nur traditionsverbunden, sondern auch deutlich modern und der Zukunft zugewandt.

Die Lage an der Donau machte die Stadt bereits im 19. Jahrhundert zum beliebten Reiseziel. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählt der Kirchhügel von St. Peter östlich der heutigen Innenstadt. Die romanische Basilika und der historische Friedhof mit drei gotischen Kapellen laden zum Verweilen ein. In der Mitte der Stadt erhebt sich der Stadtturm, das aus dem Zeitalter der Gotik stammende Wahrzeichen Straubings. Beispiele gotischer Architektur bieten auch die Hallenkirche St. Jakob und das Ensemble des Karmelitenklosters sowie das Rathaus mit dem historischen Rathaussaal, das allerdings bei einem Brand im Jahr 2016 schwer beschädigt wurde. Die Herzöge des Wittelsbacher Geschlechts residierten einst im Herzogschloss an der Donau. Rund um den Stadtplatz zeugen außerdem eindrucksvolle Patrizierhäuser vom Wohlstand und Kunstsinn der Kaufleute. Im barocken Glanz erstrahlt derweil die Ursulinenkirche.

Mehr über die Vor- und Frühgeschichte Straubings können Besucher im Gäubodenmuseum erfahren. Neben der Dauerausstellung finden regelmäßig Sonderausstellungen zu verschiedenen Themengebieten statt. Sehenswert ist zudem der Römerschatz mit seinen aufwendig verzierten Rüstungen, zierlichen Schmuckstücken und einem Festtagsgeschirr.

Veranstaltungen in Straubing

Wer vor oder nach dem Musical-Besuch noch mehr erleben möchte, findet in Straubing das ganze Jahr über Gelegenheit dazu. Ausgelassen geht es zum Beispiel beim Gäubodenvolksfest zu, das nach dem Münchner Oktoberfest als zweitgrößtes Volksfest Bayerns gilt. Es findet jedes Jahr im August statt, beginnt üblicherweise am Freitag vor Maria Himmelfahrt und endet elf Tage später.

Alle vier Jahre gibt es die Agnes-Bernauer-Festspiele zu sehen, die sich dem Leben ihrer Namensgeberin widmen. Agnes Bernauer war die erste Geliebte und eventuell auch erste Ehefrau des bayerischen Herzogs Albrecht III. Die Verbindung führte zum Konflikt mit Albrechts Vater Ernst von Bayern-München, der Agnes ertränken ließ. Ein von Laiendarstellern dargebotenes Theaterstück im Innenhof des Herzogschlosses stellt dieses Geschehen nach.

Das Frühlingsfest und das Altstadtfest locken jährlich ebenfalls viele Besucher an. Zur Adventszeit findet der traditionelle Christkindlmarkt auf dem Ludwigs- und Theresienplatz zu Füßen des Stadtturms statt.

Musical Straubing – Ihre Anreise

Möchten Sie ein Musical in Straubing besuchen, können Sie sowohl mit dem Auto, mit der Bahn oder auch mit dem Flugzeug anreisen. Die Stadt ist über die Autobahn A3 sowie über die Bundesstraßen B20 und B8 zu erreichen. Der Bahnhof ist über den Regionalverkehr mit den nächstgrößeren bayerischen Städten verbunden. Der Flughafen München befindet sich rund 82 Kilometer entfernt, was einer Fahrtzeit von etwa 1:53 Stunden entspricht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden