Bis zu 28 % sparen

Musical Marburg

Musical Marburg? Dass diese beiden Begriffe zusammengehören, können Musical-Fans in der Stadt an der Lahn am besten selbst erleben. Musik wird hier im Herzen von Hessen groß geschrieben. Dafür stehen mehrere Konzertveranstaltungen und Festivals im Jahr, aber auch die vielen faszinierenden Musical-Inszenierungen, die sich hier erleben lassen. Dafür verantwortlich zeichnet sich neben dem Hessischen Landestheater Marburg auch das Kulturzentrum Waggonhalle. Wer das moderne Musiktheater liebt, sollte sich einen Besuch in Marburg also nicht entgehen lassen.

Weiterlesen

Aktuelle Musicals in Marburg

Der kleine Drache Kokosnuss - Das Musical

Logo Der kleine Drache Kokosnuss - Das Musical
Tickets

Musical Marburg – die Theaterlandschaft der Stadt

Die Stadtgeschichte Marburgs reicht bis ins 13. Jahrhundert zurück. Heute zählt die achtgrößte Stadt Hessens rund 76.500 Einwohner und ist genießt überregionale Bedeutung als Universitätsstadt. Anders als die Stadt selbst ist das Hessische Landestheater Marburg noch vergleichsweise jung. Gegründet im Jahr 1945, als jüngstes der sechs großen hessischen Theater, unterhält es fünf örtliche Spielstätten, verfügt über eine eigene Schneiderei, Schlosserei und Schmiede und bringt auch Freilichtaufführungen auf die Bühne. Jährlich finden am HLTM die Hessischen Kinder- und Jugendtheaterwochen statt.

Für Musical-Fans ist das Kulturzentrum Waggonhalle Anziehungspunkt Nummer eins. Das Kulturzentrum, gelegen in einem ehemaligen Bahnhofsgebäude, nahm im Jahr 1996 seinen Betrieb auf und unterhält unter anderem das Theater GegenStand. Auf dem Programm stehen neben Tanz, Performance, Improvisation und Kabarett auch immer wieder große Musical-Inszenierungen. So gab es hier zum Beispiel schon Klassiker und beliebte Stücke wie Richard O‘Briens ROCKY HORROR SHOW, Andrew Lloyd Webbers JESUS CHRIST SUPERSTAR und den Publikumserfolg FAST NORMAL – NEXT TO NORMAL zu sehen.

Neben diesen beiden Spielorten befinden sich in Marburg noch zahlreiche kleinere Bühnen. Dazu gehören unter anderem das Puppentheater „blaue bühne“ im Stadtteil Weidenhausen, die Marburger Theaterwerkstatt Theater neben dem Turm (TNT) und die Improvisationstheatergruppe Fast Forward Theatre.

Musical-Besuch und Sightseeing in Marburg

Auch abseits der Bühne gibt es in Marburg viel zu entdecken. Die historische Seite der Stadt an der Lahn erkunden Sie zum Beispiel bei einem Spaziergang durch die Oberstadt, wie die Altstadt hier genannt wird. Dabei kommen Sie unter anderem an der Elisabethkirche, der Alten Universität und dem Landgrafenschloss vorbei, die jeweils zu den herausragendsten Sehenswürdigkeiten Marburgs zählen.

Das ganze Jahr über bietet Marburg zudem ein reiches Angebot an kulturellen Veranstaltungen. Am zweiten Wochenende im April steht beispielsweise der Marburger Frühling auf dem Programm. Die ganze Stadt wird mit bunten Frühjahrsblumen dekoriert, Blumenmädchen verschenken Blumen an Passanten und am verkaufsoffenen Sonntag kann man sich selbst mit frischen oder künstlichen Blumen für das eigene Heim eindecken. Am letzten Aprilwochenende startet die Frühjahrsmess, ein neun Tage andauernder Jahrmarkt auf dem Messplatz.

Am 30. April feiert Marburg mit dem traditionellen Maiensingen in den Mai. Nach Demonstrationen und politischen Kundgebungen folgt auch am Tag der Arbeit ein großes Fest. Ebenfalls Anfang Mai findet zudem das jährliche Hafenfest statt. Im Sommer geht es ebenfalls musikalisch zu, unter anderem bei den Marburger Sommernächten, die mit Konzerten nationaler und internationaler Stars auf der Schlossparkbühne Marburg aufwarten. Fimfans zieht es zum internationalen Kurzfilmfestival OpenEyes Filmfest, ebenfalls im Juli.

Den Herbst läuten die Marburger mit dem Elisabethmarkt ein. Parallel zum Jahrmarkt findet ein verkaufsoffener Sonntag statt. Das Illuminationsprojekt Marburg b(u)y Night taucht die Stadt in ein märchenhaftes Licht. Seit 2006 werden am letzten Freitag im November mehr als 30 öffentliche Plätze, Gebäude, Sehenswürdigkeiten und Objekte mit Lichtkunst in Szene gesetzt. Die Veranstaltung läutet zugleich den Beginn der Vorweihnachtszeit ein und damit die Eröffnung des Adventsmarkts am Rathaus. Zeitgleich öffnet auch der Weihnachtsmarkt rund um die Elisabethkirche seine Pforten.

Ihre Anreise nach Marburg

Möchten Sie ein Musical in Marburg besuchen und gleich mehrere Tage in der Stadt verbringen? Familiäre Pensionen und große Hotelketten laden zum Übernachten ein. Erreichen lässt sich die hessische Stadt ganz einfach mit der Bahn, mit dem Flugzeug und natürlich auch mit dem eigenen Auto.

Bahnreisende können an einem von zwei Marburger Bahnhöfen aussteigen. Nur knapp eine Stunde von der Metropole Frankfurt am Main entfernt, ist Marburg hervorragend an das Verkehrsnetz der Deutschen Bahn angebunden. Flugreisende landen entsprechend am Frankfurter Flughafen und fahren von dort aus mit der Regionalbahn oder mit dem Mietwagen weiter.

Wer lieber mit dem eigenen Auto unterwegs ist, sollte beachten, dass für die Einfahrt in die Innenstadt eine grüne Fahrzeugplakette benötigt wird. Da Parkplätze im innerstädtischen Bereich eher rar sind, begeben Sie sich am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln auf Sightseeing-Tour.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters