Musical Neu-Ulm

Musical Neu-Ulm – das ist Musiktheater im schönen Schwabenland. Neu-Ulm, bekannt als Zwilling von Ulm und direkt am westlichen Ufer der Donau gelegen, hat sich im Laufe der Jahre als ein Magnet für Musikliebhaber etabliert. Neben klassischen Konzerten hat die Stadt auch Musicals zu bieten, die auf den Bühnen der Stadt ihr Publikum verzaubern. Wer die Gelegenheit hat, sollte nicht nur den musikalischen Klängen Neu-Ulms lauschen, sondern sich auch Zeit nehmen, um die vielen Facetten dieser dynamischen Stadt zu entdecken.

Weiterlesen

Aktuell werden in Neu-Ulm keine Musicals aufgeführt

Unsere Empfehlung - alternative und beliebte Musicals

Beliebteste Musical-Städte

Musical Neu-Ulm – die Spielstätten

Wer sich ein Musical in Neu-Ulm ansehen möchte, hat meist das Edwin-Scharff-Haus zum Ziel. Das moderne Tagungs- und Veranstaltungszentrum sticht schon durch seine einzigartige Architektur hervor. Zentral gelegen, nur wenige Gehminuten vom Neu-Ulmer und Ulmer Zentrum entfernt, befindet sich das Haus doch inmitten der grünen Natur. Direkt vor dem Gebäude fließt die Donau, dahinter erstreckt sich eine weitläufige Parkanlage. Im Inneren erwarten die Besucher mehrere Räumlichkeiten, die sich optimal an die Anforderungen verschiedenster Veranstaltungen anpassen lassen. Moderne Technik und ein engagiertes Team sorgen dafür, dass jeder Musical-Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Eine kommunale Bühne unterhält die Stadt Neu-Ulm nicht. Einziges professionelles Theater vor Ort ist das privat geführte AuGuSTheater Neu-Ulm, das staatliche Unterstützung erhält. Gegründet im Jahr 1994 und seit 1997 in Neu-Ulm beheimatet, zeigt das Theater Stücke, die gesellschaftliche Themen aufgreifen, bringt Erzähltheater, Improvisationstheater und an den Poetry-Slam angelehnte Veranstaltungen auf die Bühne und befasst sich in anderen Inszenierungen mit historischen Geschehnissen. Ebenfalls von der Stadt unterstützt wird das Figurentheater Topolino, das von freischaffenden Berufskünstlern betrieben wird und Gastspiele an verschiedenen Orten gibt.

Unterwegs in Neu-Ulm: Musical-Besuch und Städtetrip kombinieren

Auch abseits der Bühne hat Neu-Ulm viel zu bieten. Hervorgegangen ist die Stadt einst aus der Teilung Ulms: Im Jahr 1810 ging Ulm an Baden-Württemberg über, während die rechts der Donau gelegenen Siedlungen bei Bayern verblieben. Heute bilden Ulm und Neu-Ulm ein Doppelzentrum mit über 190.000 Einwohnern.

Wer Neu-Ulm näher kennen lernen möchte, kann seinen Stadtrundgang zum Beispiel am Petrusplatz beginnen. Hier bietet sich den Besuchern eine Mischung aus historischer Architektur und modernen Elementen. Der Petrusplatz ist ein beliebter Treffpunkt und bietet einen Einblick in das pulsierende Leben der Stadt. Jeweils mittwochs und samstags findet hier der Neu-Ulmer Wochenmarkt statt.

Als Wahrzeichen der Stadt gilt der Neu-Ulmer Wasserturm im Kollmannspark. Errichtet im Jahr 1898, versorgte er die Neu-Ulmer Haushalte bis 1964 mit Trinkwasser. Bei schönem Wetter sollte man sich einen Spaziergang entlang des Donauufers nicht entgehen lassen. Dabei lohnt sich ein Abstecher zur sogenannten Insel, ein im Jahr 1375 künstlich geschaffenes Eiland zwischen der Donau und der Kleinen Donau, das seit der Trennung von Ulm zu Neu-Ulm gehört. An der Nordspitze der Insel steht ein vom Bildhauer und Grafiker Edwin Scharff geschaffenes Ehrenmal für die gefallenen des Ersten Weltkriegs.

Wer mehr über den Neu-Ulmer Künstler erfahren möchte, schaut im Edwin Scharff Museum vorbei, untergebracht in einem bürgerlichen Haus aus der Jahrhundertwende. Im selben Haus am Petrusplatz befindet sich auch das Kindermuseum, das auf mehr als 500 Quadratmetern interaktive Exponate aus den Bereichen Kunst, Naturwissenschaft und Technik bietet. Eine etwas andere Ausstellung gibt es in Herrn Zopf‘s Friseurmuseum zu sehen: 20.000 Ausstellungsstücke zeigen die Geschichte des Friseurhandwerks. Als größtes Friseurmuseum der Welt erhielt das Haus sogar einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde. Naturliebhaber kommen im Reptilien- und Schildkrötenzoo in Schwaighofen auf ihre Kosten und können hier rund 500 Tiere aus 200 Arten bewundern.

Musical Neu-Ulm – Ihre Anreise

Für die Anreise nach Neu-Ulm stehen Ihnen verschiedene Optionen zur Verfügung. Die Stadt liegt verkehrsgünstig an der A7 und ist daher leicht mit dem Auto zu erreichen. Auch der Bahnhof Neu-Ulm bietet gute Verbindungen in alle Richtungen, sodass die Anreise mit dem Zug komfortabel möglich ist. Der nächstgelegene größere Flughafen ist in Stuttgart, von wo aus regelmäßige Bahnverbindungen nach Neu-Ulm bestehen.

Egal, ob Sie für ein Musical, einen Kurztrip oder einen längeren Aufenthalt nach Neu-Ulm kommen – die Stadt empfängt Sie mit offenen Armen und bietet eine Fülle von Eindrücken und Erlebnissen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden