Musical Augsburg

Musical Augsburg – in der drittgrößten Stadt Bayerns lässt sich spannendes Musiktheater erleben. Eine Anlaufstelle dafür ist zum Beispiel das Staatstheater Augsburg, das jeweils ein eigenes Ensemble für Schauspiel, Ballett und Musiktheater unterhält und neben Opern und Operetten auch Musicals auf die Bühne bringt. Die Musical Company Augsburg zeigt seit 2012 spannende Produktionen. Darüber hinaus sind immer wieder Tour-Musicals in der Stadt zu Gast und begeistern mit spektakulären Aufführungen im KONGRESS am PARK Augsburg oder im Parktheater. Neben spannenden Theatererlebnissen hat Augsburg auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Grund genug also, um auch einen weiteren Weg auf sich zu nehmen.

Weiterlesen

Aktuelle Musicals in Augsburg

Anouk - Das Kindermusical

Logo Anouk - Das Kindermusical
Tickets

Best of Musicals - Highlights aus über 20 Musicals

Logo Best of Musicals - Highlights aus über 20 Musicals
Tickets

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Logo Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Tickets

Musical Night in Concert

Logo Musical Night in Concert
Tickets

Schneekönigin - das Musical

Logo Schneekönigin - das Musical
Tickets

This is THE GREATEST SHOW! - Die größten Musical Hits aller Zeiten

Logo This is THE GREATEST SHOW! - Die größten Musical Hits aller Zeiten
Tickets

Beliebteste Musical-Theater in Augsburg

Musical-Geschichte in Augsburg

Augsburg ist Universitätsstadt und Regierungssitz des Bezirks Schwaben. Seit 1909 gilt sie als Großstadt und zählt heute rund 300.000 Einwohner, was sie nach München und Nürnberg zur drittgrößten Stadt im Bundesland Bayern macht. Das Stadtgebiet kann auf eine mehrere Jahrhunderte währende Geschichte zurückblicken. Hervorgegangen ist das heutige Augsburg aus einem um 15 vor Christus gegründetem römischen Heerlager. Damit zählt sie zu den ältesten Städten Deutschlands.

Das Musical in Augsburg präsentiert sich dagegen ganz modern. Das bedeutendste Theater der Stadt ist das Staatstheater Augsburg mit seinen drei Sparten. Mit dem Großen Haus, der brechtbühne, dem hoffmannkeller, der Freilichtbühne am Roten Tor und der Kongresshalle unterhält es gleich fünf Spielstätten. Das Große Haus soll bis 2027/28 ein neues Gesicht erhalten. Während der Bauarbeiten dienen zwei leerstehende Industriehallen im martini-Park als Interimsspielstätte.

Das Ensemble für Musiktheater zeigt in jeder Spielzeit mehrere Musicals, darunter Klassiker wie KISS ME, KATE, aber auch Eigenproduktionen wie das Fugger-Musical HERZ AUS GOLD, das im Sommer 2018 zum ersten Mal am Roten Tor bei einer fulminanten Premiere unter freiem Himmel zu sehen war. Die Freilichtbühne zeigt schon seit fast 100 Jahren ein Sommerprogramm mit Opern, Operetten, Konzerten und Musicals. Die ersten Freilichtspiele fanden 1928 auf Initiative des Verkehrsvereins statt. Während des Zweiten Weltkriegs legten die Aufführungen eine Pause ein, seit 1946 begeistert die mit 2.100 Plätzen größte Freilichtbühne im süddeutschen Raum aber wieder das Publikum.

Seit 2012 hat Augsburg zudem eine eigene Musical Company. Die Musical Company Augsburg gehört inzwischen fest zur Kulturszene der Stadt und begeistert das Publikum mit bekannten Musicals, Geheimtipps und Revue-Produktionen.

Kultur & Sehenswürdigkeiten in Augsburg

Basilika St. Ulrich und Afra
Kloster St. Mang
Rathaus

©Pixabay werner_reischer/Hans/ulleo

Musical Augsburg – weitere Spielstätten

Ein beliebter Aufführungsort für Tour-Musicals ist das Parktheater Augsburg im Kurhaus Göggingen, kurz auch einfach als Kurhaus bezeichnet.

Wer neben Musicals auch andere Theater-Highlights erleben möchte, findet in Augsburg reichlich Gelegenheit. So beheimatet die Stadt unter anderem das berühmte Marionettentheater Augsburger Puppenkiste, dessen im TV übertragene Produktionen nicht nur Kinderherzen höher schlagen lassen. Das Sensemble Theater zeigt experimentelle Produktionen in der Kulturfabrik Augsburg, darunter hin und wieder auch Musicals.

Zum Musical-Besuch und Sightseeing in Augsburg

Sind Sie bereits zu einem Musical-Besuch in der Stadt, lohnt es sich, den Theaterabend mit ein wenig Sightseeing zu verbinden. Vielleicht verweilen Sie ja gleich für ein ganzes Wochenende oder buchen einen Kurztrip in die bayerische Metropole? Der längere Aufenthalt gibt Ihnen zum Beispiel die Gelegenheit, das historische Rathaus mit seinem Goldenen Saal zu erkunden. Der prunkvolle Renaissance-Bau, errichtet zwischen 1615 und 1620, vermittelt den Glanz der ehemaligen Reichsstadt. Einen Besuch wert ist auch die Fuggerei. 1512 von Jakob Fugger gestiftet, ist sie die älteste bestehende Sozialsiedlung der Welt, zusammengesetzt aus 140 Häusern, mehreren Museen und einem Weltkriegsbunker. Im Gegenzug für die geringe Miete sprechen die 150 katholischen Augsburger, die in der Siedlung leben, täglich drei Gebete für die Stifterfamilie.

Der Geschichte der Fugger kommen Sie auch im Fuggerstadtpalast näher. Höhepunkt der Besichtigung sind die Badstuben, ein Raumkunstwerk im Stil des Florentiner Manierismus. Die Ausstellung in der vorgelagerten Loggia erklärt die kunsthistorische Bedeutung. Ganz im Stil des Rokoko gehalten ist das Schaezlerpalais, das ein Silberhändler um 1770 herum errichten ließ. Heute gibt es hier barocke Malerei zu besichtigen, darunter Werke von Rubens und Tiepolo. Geschichtlich Interessierte können sich auch auf einen Abstecher zum Wasserschloss in Unterwittelsbach machen. 1838 wurde das Schloss von Herzog Max in Bayern erworben, dem Vater Elisabeths, der späteren Kaiserin von Österreich. Daher trägt es auch den Beinamen „Sisi-Schloss“.

Wer lieber shoppen möchte, kann durch die Augsburger Innenstadt bummeln. Zahlreiche Wirtshäuser und Restaurants laden zu einer Stärkung ein, von moderner Erlebnisgastronomie bis hin zur zünftigen Gaststube mit bayerischer und schwäbischer Küche. Nach einem guten Essen führt die Entdeckungstour zum Beispiel zu den Objekten des Augsburger Wassermanagement-Systems, das seit 2019 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht. Dazu gehören unter anderem die Lechkanäle im Ulrichs- und im Lechviertel, das Wasserrad im Schwallech und die beiden Wassertürme am Roten Tor.

Unterwegs in Augsburg

Musical-Fans aus Deutschland erreichen Augsburg mit dem eigenen Auto oder mit der Bahn. Von München aus dauert die Fahrt mit dem ICE nur rund 30 Minuten. Auch Züge aus Berlin und Hamburg machen in der schwäbischen Metropole Station.

Für den Stadtbummel und den abendlichen Musical-Besuch bleibt das Auto am besten stehen. Mit dem öffentlichen Nahverkehr lassen sich alle Ziele in der Stadt und dem Augsburger Umland erreichen. Besonders günstig geht das mit einer Tages- oder Wochenkarte. Wer eine Eintrittskarte für das Staatstheater Augsburg kauft, fährt damit sogar kostenlos zur Vorstellung und nach Aufführungsende wieder zurück. Gültig sind die Tickets ab drei Stunden vor Vorstellungsbeginn bis 3.00 Uhr früh des Folgetages.

Welche Musicals laufen in Augsburg?

Die folgenden Musicals werden aktuell in Augsburg aufgeführt:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden