Musical Cottbus

Warum nicht einmal Musical Cottbus? Diese beiden Worte stehen für abwechslungsreiche Unterhaltung in der zweitgrößten Stadt Brandenburgs. Gelegen in der schönen Lausitz, bietet Cottbus ein reiches kulturelles Leben mit gleich mehreren Bühnen, Museen und zahlreichen Veranstaltungen im Jahresverlauf. Wer für einen Musical-Besuch anreißt, bringt am besten gleich noch etwas mehr Zeit mit, um sich die verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Umgebung anzuschauen.

Weiterlesen

Beliebte Musicals in anderen Städten

Beliebteste Musical-Städte

Aktuelle Musicals in Cottbus

Conni - Das Zirkus-Musical

Logo Conni - Das Zirkus-Musical
Tickets

Musical Cottbus: Die Spielstätten der Stadt

Cottbus zählt rund 98.000 Einwohner und bildet das politisch-kulturelle Zentrum der Sorben in der Niederlausitz. Der niedersorbische Name der Stadt bedeutet Chóśebuz. Überregional ist Cottbus vor allem als Universitätsstadt bekannt. Einen guten Ruf über weit die Region hinaus genießt auch das Staatstheater Cottbus, das einzige staatliche Theater in Brandenburg.

Der Bau geht auf den Wunsch der Bürger zurück. Zum ausgehenden 19. Jahrhundert wuchs in Cottbus eine florierende Textilindustrie heran. Mit der aufstrebenden politischen und ökonomischen Stellung des Bürgertums ging der Wunsch nach kultureller Unterhaltung einher. Ein selbstbewusster Theaterbau sollte den neu gewonnenen Wohlstand der Stadt repräsentieren. In einem Architekturwettbewerb erhielten die Entwürfe von Bernhard Sehring den Zuschlag, der 1896 bereits mit dem Theater des Westens in Berlin für Aufsehen gesorgt hatte. Das Staatstheater Cottbus folgt dem sezessionistischen Jugendstil und gilt als Sehrings reifste architektonische Leistung. Nach nur 16 Monaten Bauzeit wurde es am 1. Oktober 1908 mit der Aufführung von Lessings Schauspiel „Minna von Barnhelm“ eröffnet.

Die Cottbuser Einwohner schätzten von Anfang an vor allem die Operette. So genießt das Musiktheater in der Stadt eine lange Tradition, was sich heute in der Beliebtheit von Musical-Aufführungen widerspiegelt. Neben dem Musiktheater unterhält das Staatstheater Cottbus noch die Sparten Schauspiel und Ballett.

Als Spielstätte für Tour-Musicals dient zumeist die Stadthalle Cottbus mit ihren rund 2.000 Sitzplätzen. In der Theaterszene bekannt ist auch das 1989 als Privattheater gegründete TheaterNative C, an dem es Schauspiel, Kabarett, Boulevardstücke sowie Kindertheater und experimentelle Inszenierungen zu sehen gibt. Mit dem piccolo-Theater existiert seit 1991 ein Theater für Kinder und Jugendliche. Auch das Programm der Puppenbühne Regenbogen zieht vor allem ein junges Publikum an.

Um den Nachwuchs kümmert sich auch das Cottbuser Kindermusical (CKM), ein Ensemble, das in acht Klassen Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren zu Solo-Musicaldarstellern ausbildet.

Cottbus entdecken: Musical und mehr in der Lausitz erleben

In Cottbus lässt sich der Musical-Besuch ideal mit einem Städtetrip verbinden. Wissen Sie nicht, welche Sehenswürdigkeit Sie sich zuerst anschauen sollen? Dann nehmen Sie einfach an einer geführten Tour durch das Stadtgebiet teil. Der Architekturpfad führt Sie zum Beispiel zu historisch oder architektonisch herausstechenden Gebäuden. Dazu zählen das 1928 errichtete Brandenburgische Landesmuseum für Moderne Kunst, das ehemalige Kreisständehaus mit Baujahr 1891/92 aus der Zeit des Historismus, das ebenfalls im Stil des Historismus errichtete Elektrizitätswerk aus den Jahren 1901-03, der 1911 errichtete Jugendstilbau des Filmtheater Weltspiegel Cottbus oder das von 1907 bis 1908 errichtete Konservatorium. Der Weg führt weiterhin zum Japanischen Pavillon, einem Teehaus aus dem Jahr 1906, und zum Planetarium.

Die Lausitz bietet sich außerdem für Ausflüge in die Umgebung an. Zu Fuß oder mit dem Rad geht es am Spreeufer entlang. Sportliche Besucher mieten ein Kanu und erkunden die Landschaft vom Fluss aus. Das blaue Band führt Kanuten von Cottbus aus bis in die Spreewald-Gemeinde Burg.

Unterwegs in Cottbus: das Pücklerticket

Cottbus erreichen Musical-Fans einfach mit dem Auto, mit der Deutschen Bahn oder mit dem Flugzeug. Der nächstgelegene Passagierflughafen ist Berlin Brandenburg (BER) in etwa 1:15 Fahrtstunden Entfernung.

In Cottbus sind Sie am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Mit dem Pücklerticket sichern Sie sich 24 Stunden freie Fahrt in Bus und Straßenbahnen. Das Ticket gilt im gesamten Stadtgebiet und bietet zusätzlich Ermäßigungen beim Besuch verschiedener touristischer Highlights. Attraktive Rabatte erhalten Sie etwa beim Besuch des Tierparks, im Spreeauenpark Cottbus, im Brandenburgischen Apothekenmuseum, im Raumflugplanetarium, im Fürst Bückler Museum Schloss Branitz und für Gondelfahrten im Branitzer Park.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden