Musical Jena

Musical Jena – oder: Warum nicht einmal für den Musical-Besuch ins Zentrum Thüringens reisen? Inmitten des Saale-Tals gelegen, umgeben von malerischen Kalksteinfelsen bietet die Hochschulstadt Jena eine blühende Kulturlandschaft. Überregional bekannt ist Jena für die bereits 1558 gegründete Friedrich-Schiller-Universität sowie für das Unternehmen Carl Zeiss, das die Stadt zum Mittelpunkt der deutschen Optik- und Feinmechanikindustrie machte. Stadt der Wissenschaft, Lichtstadt, Reformationsstadt – Jena hat viele Namen. Wer mehr über die Herkunft dieser Bezeichnungen erfahren möchte, verbindet seinen Musical-Besuch am besten mit einem längeren Aufenthalt in der Stadt und begibt sich auf Sightseeing-Tour.

Weiterlesen

Beliebte Musicals in anderen Städten

Beliebteste Musical-Städte

Aktuelle Musicals in Jena

Dschungelbuch - das Musical

Logo Dschungelbuch - das Musical
Tickets

Musical Jena – Geschichte des Theaters und heutige Spielstätten

Die Geschichte des Theaterspiels in Jena reicht bereits bis ins Mittelalter zurück. Neben fahrenden Bühnen boten vor allem Klöster und Kirchen Passions-, Weihnachts- und Mysterienspiele an. Unter weimar-sächsischer Herrschaft wurde Theaterspielen in Jena genehmigungspflichtig. Angesichts der riesigen Anzahl eingehender Anträge verboten die Weimarer Behörden das Theaterspiel im Jahr 1800 sogar komplett. Die Jenaer ließen sich von diesem Verbot jedoch nicht abhalten und brachten an unterschiedlichen Aufführungsorten dennoch Inszenierungen auf die Bühne. Friedrich Schiller schrieb in der Stadt einige seiner weltberühmten Dramen, die allerdings nicht in Jena, sondern in Weimar zur Uraufführung kamen.

Der Wirt und Bierbrauer Carl Köhler, ein erklärter Theaterliebhaber, baute schließlich den Hinterhof seines Gasthauses „Zum Goldenen Engel“ zum Theatersaal um. Im sogenannten „Köhler’sche Etablissement“ traten fahrende Ensemble auf. Künstlerisch war das Theater ein Erfolg, finanziell konnte es sich allerdings nicht tragen. So musste Köhler den gesamten Gebäudekomplex an die Kommune verkaufen. Aus dem Köhler‘schen Theater ging das heutige Theaterhaus Jena hervor.

Eine Bühne für Musik, Theater und Film bietet auch die Kulturarena, ein seit 1992 veranstaltetes sechswöchiges Festival in den Monaten Juli und August. Vor allem nicht-kommerziell agierende Künstler sollen während des Festivals das Publikum von sich überzeugen können. Das ganze Jahr über gibt es zudem spannende Musical-Aufführungen in der Sparkassen Arena Jena zu sehen, dem Veranstaltungs- und Kongresszentrum der Stadt.

Unterwegs in Jena: Musical-Besuch und mehr

Große Teile des historischen Stadtbilds von Jena wurden während Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg zerstört. Einige geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten gibt es dennoch zu bestaunen. Dazu gehören vier der sogenannten „Sieben Wunder“.

Die „Sieben Wunder“ von Jena machten die Stadt schon im 17. Jahrhundert überregional bekannt. Zu ihnen zählen der Altar der Stadtkirche St. Michael, der Kopf des Schnappshans an der Kunstuhr des Rathauses, der Drache, ein bizarres Fabelwesen, dessen Nachbildung heute im Stadtmuseum ausgestellt wird, der Berg Jenzig mit seinem im Sonnenauf- und -untergang rot leuchteten Kalkrücken, die alte Camsdorfer Brücke, der Fuchsturm, Bergfried der ehemaligen Berg Kirchberg, und das Weigelsche Haus aus dem 17. Jahrhundert, das heute leider nicht mehr existiert.

Untrennbar mit der jüngeren Stadtgeschichte Jenas verbunden sind die Carl Zeiss Werke. Im Deutschen Optischen Museum lassen sich kulturgeschichtliche und technische Entwicklungen optischer Instrumente nachvollziehen. Das Zeiss-Planetarium derweil bietet als ältestes erhaltenes Planetarium der Welt einen unvergleichlichen Blick auf den Sternenhimmel.

Jenas Innenstadt wartet mit einer bunten Mischung an Geschäften, Restaurants und Cafés auf. In der Wagnergasse laden Kneipen mit urigem Ambiente zum Verweilen ein. Am Marktplatz kann man den Sonnenschein in einem charmanten Straßencafé genießen. Mit der Goethe-Galerie besitzt Jena zudem eine architektonisch einmalige Einkaufsmeile.

Wer sich eher nach Natur statt nach urbanem Flair sehnt, erkundet die bewaldeten Hügellandschaften im Umland Jenas und die einzigartigen Kalkhänge am Ufer der Saale. Auch auf dem Rad lässt sich die Umgebung entdecken: Der Saale-Radweg bietet Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen.

Musical Jena – Ihre Anreise

Für eine Reise zu einem Musical nach Jena bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Jena liegt verkehrsgünstig an der Autobahn A4 und ist mit dem Auto gut zu erreichen. Der Hauptbahnhof Jena bietet regelmäßige Zugverbindungen in alle großen deutschen Städte. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Erfurt, nur eine kurze Zugfahrt entfernt. Aber auch der Flughafen Leipzig/Halle ist mit dem Zug in weniger als zwei Stunden erreichbar.

Egal, wie Sie anreisen, Jena wird Sie mit einer Mischung aus Kultur, Geschichte und modernem Stadtleben begeistern. Ein Musical-Besuch in Jena ist immer auch eine Einladung, die vielen anderen Facetten dieser einzigartigen Stadt zu entdecken.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden