Musical Hildesheim

Musical Hildesheim, oder: Warum nicht einmal für einen Theaterabend ins schöne Niedersachsen reisen? Das Theater für Niedersachsen und die TfN-MusicalCompany locken mit ihren aufwendigen Produktionen auch Zuschauer aus anderen Bundesländern an. Sind Sie schon einmal in der Stadt, können Sie sich auch gleich auf Entdeckungstour abseits der Bühne begeben. Die historische Altstadt beeindruckt mit ihrem pittoresken Fachwerkhäuschen, mit dem Dom und der Kirche St. Michaelis hat Hildesheim gleich zwei UNESCO-Weltkulturerbestätten zu bieten und wartet als Standort von drei Hochschulen zudem mit einer studentisch geprägten Kulturlandschaft auf.

Weiterlesen

Tour-Musicals in Hildesheim

FOOTLOOSE – Das Musical

FOOTLOOSE – Das Musical ist zurück auf der Bühne. Die Adaption des gleichnamigen Kult-Films aus dem Jahr 1984 bringt das damalige Lebensgefühl auf die Bühne. Eine Geschichte um jugendliche Rebellion und die Sehnsucht nach Freiheit, dargeboten als mitreißende Bühnenshow mit Oscar-nominierten Songs.


Weitere Musicals in Hildesheim

Die Schöne und das Biest - das Musical

Logo Die Schöne und das Biest - das Musical
Tickets

Musical Dinner(Das Original) Santa Maria

Logo Musical Dinner(Das Original) Santa Maria
Tickets

Musical Hildesheim – die TfN-MusicalCompany und mehr

Hildesheim liegt nur wenige Kilometer von Hannover entfernt in Niedersachsen, am Flüsschen Innerste. Erste Siedlungen in der Region lassen sich bereits auf die Zeit um 5700 v. Chr. herum zurückdatieren. Die heutige Stadt ist aus einem im Jahr 815 gegründeten Bistum hervorgegangen.

Größte Bühne der Stadt ist das Theater für Niedersachsen (TfN), ehemals unter dem Namen Stadttheater Hildesheim geführt. Es wurde 1908 nach Plänen von Max Littmann errichtet und ist heute im gesamten Bundesland mit unterschiedlichen Spielorten präsent. Als Mehrspartentheater unterhält das TfN unter anderem die TfN-MusicalCompany, gegründet im Jahr 2007 als erste Musical-Company mit einem festen Ensemble an einem Stadttheater. Seit ihrer Gründung hat die TfN-MusicalCompany mehrere Uraufführungen sowie europäische und deutschsprachige Erstaufführungen auf die Bühne gebracht, unter anderem DAS LETZTE EINHORN nach dem Roman von Peter S. Beagle, JASPER IN DEADLAND von Ryan Scott Oliver und die Rock-Musical-Parodie ROCKY OVER THE RAINBOW von Eelco R. Claassen und Michael Diederich.

Tour-Musicals gibt es derweil in der Halle39 zu erleben. Die freie Theaterszene Hildesheim hat im Theaterhaus Hildesheim ihren festen Sitz und sich ebenfalls überregionale Bekanntheit erarbeitet. Das Theaterpädagogische Zentrum Hildesheim (tpz) genießt gleichfalls einen guten Ruf und wurde 2009 mit dem Bundespreis „MIXED UP! – Kultur macht Schule“ ausgezeichnet.

Musicals in Hildesheim besuchen und eine historische Stadt entdecken

Die lange Geschichte Hildesheims ist heute noch im Stadtbild zu erkennen. Wahrzeichen ist der im Jahr 872 errichtete Mariendom – offiziell Dom St. Mariä Himmelfahrt – der allein schon durch seine mächtigen Ausmaße zu beeindrucken weiß. Im Inneren sorgen der vergoldete Leuchter mit einem Durchmesser von sechs Metern sowie zahlreiche weitere Kunstschätze für Aufsehen. Die sogenannte Bernwardtür etwa gilt als ein Meisterwerk der Bronzegusskunst. Ein beliebtes Fotomotiv ist zudem der 1000-jährige Rosenstock.

Kaum jünger als der Dom ist die Michaeliskirche, die zweite zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Stätte Hildesheims. Am 29. September 2022 konnte sie bereits den 1.000 Jahrestag ihrer Weihe feiern. Das einstige Benediktinerkloster wartet mit einer dreischiffigen Basilika und einem monumentalen Deckenbild aus dem 13. Jahrhundert auf. Einen guten Überblick über das Hildesheimer Stadtbild kann man sich derweil vom Kirchturm der gotischen Bürgerkirche St. Andreas aus verschaffen. 364 Stufen führen auf die in 75 Metern Höhe gelegene Aussichtsplattform. Gut zu erkennen ist von hier aus etwa der von historischen Fachwerkhäusern umgebene Marktplatz. Das bekannteste Gebäude unter ihnen ist das Knochenhauer-Amtshaus, dessen Fassade hunderte geschnitzte und gemalte Kunstwerken zeigt. Das Tempelhaus von 1350 beherbergt heute die Tourist-Information und die Erlebnisausstellung „UNESCO-Welterbe Hildesheim“. Genau wie das historische Rathaus wurde auch dieses Bauwerk im Zweiten Weltkrieg zerstört, später aber originalgetreu wieder aufgebaut.

Weitere historische Fachwerkbauten gibt es im Godehardviertel zu sehen. An der Keßlerstraße laden die malerischen Fassaden mit emporrankenden Rosen zu einem gemütlichen Spaziergang ein. Am Ende der Straße erhebt sich der Kehrwiederturm, ein Überbleibsel der einstigen Stadtbefestigung. Von hier aus lässt es sich über den mit Linden bepflanzten Kehrwiederwall schlendern.

Musical Hildesheim – Ihre Anreise

Möchten Sie ein Musical in Hildesheim besuchen, können Sie bequem mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug anreisen. Dank ihrer verkehrsgünstigen Lage ist die historische Stadt aus allen Himmelsrichtungen einfach zu erreichen. Autofahrer aus dem Norden und Süden folgen der A7 aus Hamburg oder München. Aus dem Osten und Westen geht es über die A2 bis zum Autobahnkreuz Hannover-Ost und von dort ebenfalls weiter über die A7. Auch gut ausgebaute Bundesstraßen führen in die Stadt.

Der Hauptbahnhof Hildesheim ist an den Fernverkehr der Deutschen Bahn angeschlossen. Hier halten unter anderem ICE-Züge aus Berlin, Frankfurt, München, Stuttgart, Braunschweig und Göttingen. Aus anderen Regionen geht es per ICE nach Hannover und von dort aus mit dem Regionalverkehr weiter nach Hildesheim. Der Flughafen Hannover liegt nur rund 38 Kilometer entfernt und ist ebenfalls gut mit dem Regionalverkehr zu erreichen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden