Musical Lemgo

Musical Lemgo – das ist abwechslungsreiches Musiktheater im Herzen des Lipperlandes. Die Alte Hansestadt Lemgo ist die älteste und mit rund 41.000 Einwohnern drittgrößte Stadt im Kreis Lippe in Nordrhein-Westfalen. Im Jahr 1190 als Planstadt von den Herren zu Lippe gegründet, erhielt Lemgo 1245 das Stadtrecht und gehörte im Spätmittelalter zur Hanse. Viele historische Sehenswürdigkeiten zeugen noch von dieser Zeit. Heute ist Lemgo eine moderne Hochschulstadt, die auch mit einem spannenden kulturellen Leben aufwarten kann. Hinzu kommen Erholungsmöglichkeiten im Grünen, liegt die Stadt doch im hügeligen Lipper Bergland und direkt an der Grenze zum Teutoburger Wald. Es gibt also viele gute Gründe, einen Musicalbesuch in Lemgo mit einem längeren Aufenthalt zu verbinden. Hier erfahren Sie, was Sie sich bei Ihrem Städtetrip nicht entgehen lassen sollten.

Weiterlesen

Tour-Musicals in Lemgo

DIE NACHT DER MUSICALS

Ein abwechslungsreicher Abend voller großer Hits: DIE NACHT DER MUSICALS bringt zahlreiche bekannte Songs und Choreografien aus einigen der beliebtesten Musicals auf die Bühne. Mit dabei sind Szenen aus DER KÖNIG DER LÖWEN, TANZ DER VAMPIRE und THE GREATEST SHOWMAN.


Musical Lemgo – die Spielstätten

Über ein eigenes Theater verfügt die Stadt Lemgo nicht. Auf spannende Bühnenmomente müssen Einwohner und Besucher aber nicht verzichten. In Zusammenarbeit mit dem Landestheater Detmold wird ein Lemgo-Abo angeboten. Außerdem ist in der Stadt die Freie Theatergruppe Stattgespräch aktiv, die im Lemgoer Bahnhof aufspielt und auch an anderen Orten Deutschlands Gastspiele gibt.

Und wo gibt es in Lemgo Musicals zu sehen? In der Phoenix Contact Arena. Der moderne Bau mit seiner beeindruckenden Glasfassade dient als multifunktionales Veranstaltungszentrum. Hier tritt der TBV Lemgo Lippe zu seinen Heimspielen an, hier finden Messen und Kongresse statt, und hier kommen auch Konzerte und Musicals auf die Bühne. Verschiedene Räumlichkeiten auf mehreren Ebenen lassen sich genau auf die Ansprüche der jeweiligen Veranstaltung abstimmen. Moderne Sound- und Lichtanlagen tragen dazu bei, dass der Musical-Besuch in Lemgo zu einem unvergesslichen Ereignis wird.

Sehenswürdigkeiten in Lemgo: Entdecken Sie die alte Hansestadt

Entscheiden Sie sich für einen längeren Aufenthalt in Lemgo, sollten Sie unbedingt die Architektur der alten Hansestadt erkunden. Die Innenstadt wartet mit zahlreichen Kleinoden auf. Dazu gehört etwa das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Hexenbürgermeisterhaus. Es stammt aus dem Jahr 1571 und zeichnet sich durch eine Fassade im Stil der Weserrenaissance aus, mit einer reich befensterten Zone aus Vorbauten im unteren Bereich. Seinen ungewöhnlichen Namen verdankt das Haus dem im 17. Jahrhundert agierenden Bürgermeister Cothmann. Der machte sich den damals grassierenden Hexenwahn zunutze, um politische Gegner aus dem Weg zu räumen. Damit dies nicht zu deutlich wurde, ließ er Dutzende weitere Bürger als Hexen oder Hexer umbringen.

Das Rathaus der Stadt Lemgo wurde in die UNESCO-Liste der Kunstwerke von europäischem Rang aufgenommen. Der älteste Gebäudeteil stammt aus dem 13. Jahrhundert, der mittlere Teil wurde im späten 15. Jahrhundert im gotischen Teil erbaut. Die jüngsten Gebäudeteile entstanden im 15. und 16. Jahrhundert im Stil der Weserrenaissance. In einem 2020 durchgeführten Wettbewerb des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW erreichte das Rathaus Lemgo einen Platz unter den zehn schönsten Rathäusern des Bundeslandes. Sehenswert ist auch das Schloss Brake, dessen Bau bereits im 12. Jahrhundert begann und sich bis ins 19. Jahrhundert hinein fortsetzte. Das Wasserschloss folgt ebenfalls dem Stil der Weserrenaissance und ist heute Sitz des Landesverbandes Lippe.

Wer sich nach so viel geschichtsträchtiger Architektur nach Natur sehnt, kann dem Abteigarten Lemgo südlich der Altstadt einen Besuch abstatten. Angelegt im Jahr 1769, ging der Garten später ins Eigentum des Klosters St. Marien über. Seit 1962 ist die Grünanlage öffentlich zugänglich. Östlich des Stadtkerns erstreckt sich das Naturschutzgebiet Begetal entlang eines rund 21 Kilometer langen Flussabschnitts der Bega. Für längere Wanderungen im Grünen bietet sich der Teutoburger Wald an.

Regelmäßige Veranstaltungen in Lemgo

Wer im Sommer zum Musical-Besuch in Lemgo aufbricht, kann hier gleich auch beim Lemgoer Sommertreff vorbeischauen. Die Veranstaltung auf dem historischen Marktplatz verbindet Straßentheater und -kunst, Kabarett und Livemusik. Vom ersten Donnerstag im Dezember bis zum folgenden Sonntag findet das Kläschen statt, der größte Weihnachtsmarkt der Region.

Die Volksfeste in Lemgo bieten die optimale Gelegenheit, um einmal regionale Köstlichkeiten zu probieren. Die Lemgoer Strohsemmel etwa gilt als das bekannteste Gebäck Lippes. Der Lippische Pickert ist ein kleiner Kuchen aus Hefe, Mehl, Kartoffeln und Korinthen oder Rosinen, der in der Pfanne gebacken wird. Man serviert ihn warm und mit gesalzener Butter, Rübenkraut, Marmelade oder Leberwurst.

Musical Lemgo – Ihre Anreise

Die Anreise nach Lemgo ist dank guter Verkehrsanbindungen unkompliziert. Mit dem Auto erreichen Sie Lemgo über die A2 und die B66. Der Bahnhof Lemgo bietet Verbindungen zu vielen größeren Städten in der Region. Für diejenigen, die weiter entfernt wohnen, bietet sich der Flughafen Paderborn-Lippstadt an, der nur eine kurze Autofahrt von Lemgo entfernt liegt.

Egal, ob Sie aus der Nähe kommen oder eine längere Reise planen: Lemgo und seine Musicals sind immer einen Besuch wert.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden