Musical Papenburg

Musical Papenburg – das ist Musiktheater in der nördlichsten Stadt des Emslands. Die selbstständige Gemeinde in Niedersachsen besitzt zugleich den südlichsten Seehafen Deutschlands. Hervorgegangen aus der Moor-Kolonisierung im 17. Jahrhundert, bildet Papenburg zudem die älteste und längste Fehnkolonie der Republik. Bekannt ist die Stadt für den Schiffbau, laufen hier doch riesige und moderne Hochseeschiffe vom Stapel. Auch darüber hinaus hat Papenburg einige Sehenswürdigkeiten und kulturelle Highlights zu bieten. Die zahlreichen Kanäle und Klappbrücken haben der Stadt den Beinamen „Venedig des Nordens“ eingebracht. Musical-Fans können sich derweil auf spannende Inszenierungen und Tour-Produktionen freuen.

Weiterlesen

Beliebte Musicals in anderen Städten

Beliebteste Musical-Städte

Aktuelle Musicals in Papenburg

Rocky Horror Show

Logo Rocky Horror Show
Tickets

Schneekönigin - das Musical

Logo Schneekönigin - das Musical
Tickets

Musical Papenburg – hier spielt das Musiktheater

Verantwortlich für die Umsetzung von Theater- und Kulturveranstaltungen in Papenburg ist Papenburg Kultur. Die Stadt dient darüber hinaus als fester Spielort der Landesbühne Niedersachsen Nord. Gastspiele und Konzerte machen zumeist in der Stadthalle Station. Hier gibt es außerdem Schauspiel und Kleinkunst zu sehen sowie Vorträge und Kunstausstellungen. Als weitere Veranstaltungsorte dienen das Theater und die Aula des staatlichen Gymnasiums.

Die Stadthalle ist Bestandteil des Forum Alte Werft, zu dem auch das Theater auf der Werft mit 240 Sitzplätzen gehört. Untergebracht ist das Forum auf dem Gelände der ehemaligen Meyer Werft. Nach deren Umzug an ihren jetzigen Standort hat die Stadt das Gelände erworben und dort ein Kulturzentrum erschaffen, das die einstige Industriekultur noch erkennen lässt. Große Teile der Gebäudestruktur bestehen aus renovierten Produktionshallen der Werft, im Gebäude sowie auf dem gesamten Areal lassen sich zudem verschiedene Maschinen besichtigen, die für den Schiffbau zum Einsatz kamen. Während der 5. Niedersächsischen Landesgartenschau im Jahr 2014 war das Forum Alte Werft einer von zwei Standorten, neben dem Papenburger Stadtpark.

Musicals in Papenburg besuchen und eine Stadt der Superlative entdecken

Wer für ein Musical nach Papenburg kommt, kann nicht nur auf dem Gelände des Forum Alte Werft einiges entdecken. Die nördlichste Stadt des Emslands gilt als eine Stadt der Superlative. Berühmteste Sehenswürdigkeit sind die Docks der Meyer Werft, wo bis heute imposante Kreuzfahrtschiffe hergestellt werden. Im Besucherzentrum können Gäste Schiffsmodelle und Musterkabinen erkunden oder von der Besuchergalerie aus den Werftarbeitern über die Schulter schauen. Möchten Sie noch mehr Einblicke in Schiffbau und Schifffahrt gewinnen, empfiehlt sich eine Hafenrundfahrt. Die Nachbauten historischer Schiffe lassen sich in den Binnenkanälen der Stadt entdecken. Ganz in der Nähe des Hafens befindet sich der Papenburger Zeitspeicher mit seiner multimedialen Ausstellung zur Stadtgeschichte. Hier erfahren Besucher unter anderem, warum Papenburg von mehr als 40 Kilometer langen Binnenkanälen durchzogen ist.

Hervorgegangen ist Papenburg aus der Entwässerung eines Moores und gehört damit zu den sogenannten Fehnkolonien. Dieser Aspekt der Stadtgeschichte lässt sich im Freilichtmuseum Von-Velen-Anlage nachvollziehen. Auf dem Aschendorfer Moorpfad spazieren Sie knapp zwei Kilometer weit durch die ursprüngliche Naturlandschaft. Direkt gegenüber der Anlage steht das Papenbörger Hus, ein altes Kapitäns- und Ackerbürgerhaus. Hier können Sie den als Papenburger Spezialität bekannten Buchweizenpfannenkuchen probieren.

Ein Stadtspaziergang führt Sie derweil vorbei an zahlreichen historischen Gebäuden. Dazu gehört etwa die römisch-katholische St.-Antonius-Kirche, erbaut von 1873 bis 1877. Von den rund 12 Millionen benötigten Ziegelsteinen wurde gut die Hälfte allein für das Fundament verwendet, um dem Bauwerk auf dem moorigen Untergrund einen festen Stand zu verleihen. Innen beeindruckt die Kirche im neugotischen Stil mit reichhaltigen Wandmalereien sowie Glasfenstern aus dem Jahr 1965. Am Papenburger Obenende befindet sich die St.-Michaelis-Kirche, ein neoromanischer Bau aus dem frühen 20. Jahrhundert. Das Wahrzeichen des Obenendes bildet der Alte Turm vor der Kirche, dem Leuchtturm von Riga nachempfunden.

Sehenswert ist auch das Papenburger Rathaus, 1913 im neobarocken Stil erbaut und mit einem Sitzungssaal mit prachtvollen Fresken ausgestattet. Vor dem Rathaus erstreckt sich ein gartenartig gestalteter Vorplatz. Als ältestes Gebäude der Stadt gilt die in den 16er Jahren erbaute Alte Drosterei mitten im Zentrum. Am Kanal „Wiek“ liegt eine der letzten Bockwindmühlen Deutschlands.

Musical Papenburg – Ihre Anreise

Zu Ihrem Musical-Besuch in Papenburg können Sie wahlweise mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug anreisen. Mit dem Auto führt die Fahrt von Westen aus über die S280 bis zum Dreieck Bünde und von dort aus über die A31 bis zur Abfahrt Papenburg, von wo aus es über die B70 weitergeht. Von Norden und Osten fahren Sie am besten über die A28 und wechseln ab Dreieck Leer auf die A31. Aus Richtung Süden wählen Sie die A31 oder fahren über die A1, A7 bzw. A20 und A28 bis Oldenburg und ab Dreieck Leer ebenfalls über die A31.

Der Bahnhof Papenburg befindet sich an der Emslandstrecke von Norddeich Mole nach Rheine. Der Bahnhof ist ans IC-Netz der Deutschen Bahn angebunden und bietet Verbindungen über Münster, Oberhausen, Duisburg, Düsseldorf, Köln und Koblenz nach Luxemburg. Außerdem hält hier der RE Emsland-Express.

Der nächstgelegene größere Passagierflughafen ist der City Airport Bremen, für den Linienverkehr mit den Ostfriesischen Inseln steht der Flugplatz Emden zur Verfügung.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden