Bis zu 28 % sparen

Musical Neustrelitz

Musical Neustrelitz – das sind unvergessliche Theatererlebnisse an der Mecklenburgischen Seenplatte in Mecklenburg-Vorpommern. Die ehemalige Residenzstadt kann nicht nur mit historischer Architektur und einem malerischen Umland aufwarten, sondern bietet auch ausgezeichnete Unterhaltung. Jedes Jahr ziehen zum Beispiel die Festspiele im Schlossgarten zahlreiche Besucher an und machen Neustrelitz zu einem der bekanntesten Urlaubsziele in der Region. Seit 2022 trägt die Stadt zudem den Titel „staatlich anerkannter Erholungsort“. Grund genug also, selbst einmal vorbeizuschauen und den Musical-Besuch mit einem spannenden Städtetrip zu verbinden.

Weiterlesen

Musical Neustrelitz – die Bühnen der Stadt

Neustrelitz entstand im Jahr 1733 als barocke Planstadt und zählt heute etwas mehr als 20.000 Einwohner. Die bedeutendste Bühne der Stadt ist das Landestheater Neustrelitz mit 400 Plätzen im Großen Haus. Es dient als Stammspielstätte der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz und zeigt neben Schauspielaufführungen auch Musiktheater, philharmonische Konzerte und Ballett.

Das Theatergebäude geht auf das Reithaus am Schlossgarten zurück und ist fast so alt wie die Neustrelitz selbst. Die Bauarbeiten begannen im Jahr 1755 und wurden 1758 abgeschlossen. Schon im Jahr 1769 wurde das nach französischem Vorbild errichtete Haus zum ersten Mal umgebaut. Der neu entstandene Redoutensaal wurde durch die „Herzogliche Gesellschaft teutscher Schauspieler“ eingeweiht. Ab 1775 diente der Bau dann als stehendes Hoftheater und bewahrte seine äußere Hülle bis ins Jahr 1924. Am 15. Januar 1924 zerstörte ein Großbrand das Gebäude, lediglich die Grundmauern blieben erhalten. Der Wiederaufbau folgte den Plänen des Architekten Prof. Max Littmann und ließen das Haus im modernen Gewand wieder auferstehen. Zum Ende des Zweiten Weltkriegs, im Mai 1945, brannte der Bau abermals ab und wurde erst 1954 nach Littmanns Plänen restauriert. Bis 1991 bestand es als „Friedrich-Wolf-Theater“ des Bezirks Neubrandenburg, heute fungiert es wieder unter dem Namen des Landestheaters.

Während der Sommermonate finden die Aufführungen unter freiem Himmel statt. Der direkt neben dem Theater gelegene Schlossgarten bildet die Kulisse für die Festspiele im Schlossgarten. Darüber hinaus besteht in Neustrelitz noch ein kleines, privat betriebenes Theater, das Inseltheater Helgoland, gelegen im Hafen der Stadt.

Musicals in Neustrelitz besuchen und die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden

Neustrelitz liegt im Süden von Mecklenburg-Vorpommern. Die einstige Residenzstadt der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz wurde auf einen Gründungsaufruf von Herzog Adolf Friedrich III. im Jahr 1733 hin errichtet. Es war die letzte barocke Stadtgründung in Deutschland. Neustrelitz blieb bis 1918 Herzogssitz und diente von 1918 bis 1933 als Landeshauptstadt des Freitstaats Mecklenburg-Strelitz.

Kommen Sie für einen Musical-Besuch in die Stadt, lohnt es sich, gleich ein wenig mehr Zeit mitzubringen. Neustrelitz hat auch abseits der Bühne zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Das ehemals prächtige Schloss, dessen Architektur sich am Vorbild Versailles und den Charlottenburger Anlagen orientierte, brannte 1945 nieder. Die sternförmige, barocke Anlage der Stadt Neustrelitz mit ihrem großen Marktplatz ist allerdings bis heute erhalten geblieben, genauso wie der weitläufige Schlosspark. Dieser bildet das Bindeglied zwischen dem Schloss, der Stadt und der umliegenden Landschaft und entstand bereits in den Jahren 1731/32 nach Plänen von Julius Löwe. Im Laufe der Jahre mehrfach umgestaltet und zwischen 2011 und 2019 aufwendig saniert und rekonstruiert, wartet der Schlossgarten mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf. Da wäre zum Beispiel der Hebetempel am Ende der erhaltenen barocken Sichtachse der Stadt, errichtet Mitte des 19. Jahrhunderts. Der klassizistische Luisentempel entstand 1891 als Gedächtnishalle für die verstorbene Königin Luise von Preußen.

Ein weitere Anziehungspunkt für Einheimische und Stadtbesucher ist der Neustrelitzer Stadthafen am Zierker See. Zusammen mit dem Kammerkanal bildet er die Verbindung zwischen dem See und der Oberen Havel-Wasserstraße. Erste Speichergebäude entstanden hier ab 1842. Von 1990 an erfolgte die Umwandlung der historischen Bauwerke zu Wohnungen, Ferienwohnungen, Kultureinrichtungen und Gastronomie. Heute befinden sich im Stadthafen Liegeplätze für Boote, eine Hafenmeisterei und eine Anlegestelle für Ausflugsschiffe. Wer mag, kann Neustrelitz also auch vom Wasser aus erkunden.

Als Tor zur Mecklenburgischen Kleinseenplatte und in direkter Nähe zum Müritz-Nationalpark gelegen, bietet Neustrelitz auch zahlreiche Erholungsmöglichkeiten. Wassersportler schätzen die vielfältigen Sportmöglichkeiten am Kammerkanal, der Oberen Havel-Wasserstraße und an den Rheinsberger Gewässern.

Musical Neustrelitz – Ihre Anreise

Möchten Sie ein Musical in Neustrelitz erleben? Die Anreise ist einfach mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug möglich. Neustrelitz liegt etwa 100 Kilometer nördlich von Berlin und kann mit dem Auto über die Bundesstraßen B69, B193 und B198 sowie über die Autobahnen A19 und A20 angefahren werden. Die Bahnstrecken Berlin-Rostock und Berlin-Stralsund verbinden Neustrelitz mit dem Fernverkehr. Flugreisende landen entweder am Flughafen Berlin-Brandenburg, der sich rund 138 Kilometer entfernt befindet, oder am 120 Kilometer entfernten Flughafen Rostock-Laage.

Damit Sie sich in der Stadt nicht mit der Parkplatzsuche herumärgern müssen, sind Sie am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Täglich verkehren verschiedene Buslinien durch die Residenzstadt und bringen Sie zu allen Sehenswürdigkeiten sowie am Abend ins Musical. Der Stadtkern lässt sich auch bequem zu Fuß erkunden.

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters