Musical Aurich

Musical Aurich – oder: Wie wäre es einmal mit spannenden Musical-Aufführungen in Ostfriesland? Aurich ist nach Emden die zweitgrößte Stadt Ostfrieslands und zählt fast 43.000 Einwohner. In der Vergangenheit diente sie vor allem als Sitz zahlreicher Behörden, hat nach dem Zweiten Weltkrieg allerdings eine Industrialisierung vollzogen und sich wegentwickelt von der reinen Beamtenstadt. Das moderne Aurich wartet auch mit einer abwechslungsreichen Kulturlandschaft auf. Grund genug, um einmal auf einen Musical-Besuch vorbeizuschauen und diesen mit einem Kurztrip zu verbinden. Hier erfahren Sie, was Sie in Aurich erleben können.

Weiterlesen

Beliebte Musicals in anderen Städten

Beliebteste Musical-Städte

Aktuelle Musicals in Aurich

Die Schöne und das Biest - das Musical

Logo Die Schöne und das Biest - das Musical
Tickets

Massachusetts - BEE GEES Musical

Logo Massachusetts - BEE GEES Musical
Tickets

Musical Starlights - Best of Musicals

Logo Musical Starlights - Best of Musicals
Tickets

Musical Aurich – die Spielstätten

Aurich ist Spielort der Landesbühne Niedersachsen, die hier über das Jahr verteilt etwa zehn Inszenierungen zeigt. Als Veranstaltungsort dient die Stadthalle Aurich mit ihrer Guckkastenbühne und der modernen Ton- und Lichttechnik. In Reihenbestuhlung finden hier rund 500 Zuschauer Platz. Neben der Landesbühne gastieren hier auch andere Theater wie das Ohnsorg-Theater. Musical-Tourproduktionen machen hier ebenfalls Station, von der großen Revue bis hin zum unterhaltsamen Kinder- oder Märchen-Musical für die ganze Familie.

In Aurich ist darüber hinaus das Niederdeutsche Theater Aurich zu Hause. Die Laienspielbühne wurde bereits im Jahr 1923 gegründet und präsentiert seitdem Theaterstücke in niederdeutscher Sprache. Das Theater verfügt über rund 60 Mitglieder, die Hälfte davon sind aktive Darsteller. Pro Jahr werden zwei Aufführungen gespielt.

Regelmäßige Veranstaltungen und kulturelle Highlights

Der Veranstaltungskalender der Stadt Aurich hält neben Musical-Aufführungen auch noch eine ganze Reihe weiterer Highlights parat. Zu den Höhepunkten des Jahres gehört das Auricher Stadtfest im August. Beim Auricher Open-Air-Festival, dem Seaside-Festival, das zumeist im Juli stattfindet, gibt es Rock- und Metal-Klänge zu hören. Der Name bezieht sich auf den Veranstaltungsort, das Mehrzweckgelände am Badesee im Stadtteil Tannenhausen. Filmfreunde können bei der Auricher Filmklappe Kurzfilme von Schülern aus allen Schulen Ostfrieslands bewundern. Die besten Darbietungen werden bei einer Preisverleihung im Juni geehrt. Der Advent steht dann ganz im Zeichen des Weihnachtsmarktes. Eine lokale Besonderheit ist das Knusperhäuschen, das mit Gebäck-Collagen von Auricher Grundschülern geschmückt wird.

Sehenswürdigkeiten in Aurich

Wer Aurich besucht, sollte sich den Schlossbezirk Aurich nicht entgehen lassen. Früher diente er als Residenz der ostfriesischen Fürsten, später als Sitz der hannöverschen und preußischen Verwaltungsspitze. Heute sind in dem Gebäudekomplex unter anderem das Landgericht, das Amtsgericht und das Niedersächsische Landesamt für Bezüge und Versorgung untergebracht. Der Schlossgarten ist für Besucher öffentlich zugänglich. Geplant ist, dass Besucher auch den Turm des Schlosses betreten dürfen, um von dort den Rundblick über die Stadt zu genießen.

Eines der Wahrzeichen Aurichs ist das kleine Pingelhus, erbaut um 1800 herum. Ursprünglich zweigeschossig, diente es zunächst als Hafenwärter- und Speditionsgebäude. Bei der Zuschüttung des alten Hafens verschwand das untere Stockwerk, sodass heute nur noch das obere Geschoss und das Dach erhalten sind. Der Name stammt von plattdeutschen Begriff „pingeln“, was so viel wie „Klingeln“ oder „Glockenläuten“ bedeutet und sich auf das Signal bezieht, das immer zehn Minuten vor Abfahrt eines Fahrgastschiffes zu hören war. Ein weiteres Wahrzeichen ist die Lambertikirche, die ihre heutige Form im Jahr 1835 erhielt.

Auch die Auricher Museen sind einen Besuch wert. Das Historische Museum befindet sich in der Alten Kanzlei mitten in der Fußgängerzone. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1530, zu sehen gibt es hier seit 1985 Exponate aus der ostfriesischen Geschichte, Kunst und Kultur von der Steinzeit bis heute. Ebenfalls in der Fußgängerzone, in der Burgstraße, liegt das MachMitMuseum „miraculum“, das sich mit seinen wechselnden Ausstellungen an Kinder und Jugendliche wendet. In der Stiftsmühle ist heute das Mühlenfachmuseum untergebracht. Auf fünf Etagen zeigt dieses Maschinen, Mahlgeräte und Mühlenmodelle.

Musical Aurich – Ihre Anreise

Die Anreise nach Aurich gestaltet sich dank guter Verkehrsanbindungen unkompliziert. Die Stadt ist sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Die nächstgelegenen Bahnhöfe für den Personenverkehr befinden sich in Marienhafe und Emden. Der nächste größere Passagierflughafen ist Bremen, von wo aus man mit dem Zug oder dem Auto in weniger als zwei Stunden in Aurich ist.

Ein Besuch in Aurich lohnt sich also nicht nur für Musical-Fans, sondern für jeden, der Kultur, Geschichte und Natur liebt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden