Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

VIVALDI – DIE FÜNFTE JAHRESZEIT Wien

Drew Sarich als Vivaldi

Antonio Vivaldi (1678 – 1741) war Priester, Musiklehrer – und einer der bekanntesten und virtuosesten Komponisten und Violinisten des Barock. Bekannt war er als „prete rosso“, als „roter Priester“, dank seiner feuerroten Haare. Die darf im Sommer 2017 Musical-Darsteller Drew Sarich tragen. Für die Uraufführung der BaRock-Oper VIVALDI – DIE FÜNFTE JAHRESZEIT schlüpft Sarich nämlich in die Rolle des Virtuosen. Christian Kolonovits (Musik und Liedtexte) und Angelika Messner (Libretto und Liedtexte) schufen die sogenannte BaRock-Oper, bei welcher der Fokus ganz klar auf dem Rock liegen soll. An der Volksoper Wien erwartet das Publikum mitreißende Musik und eine ganz besondere Begegnung mit dem berühmten Mann aus Venedig.

Story von VIVALDI – DIE FÜNFTE JAHRESZEIT

Eine Mädchen-Rockband macht sich auf nach Wien. Dort wurde Vivaldi einst in einem Armengrab an der Karlskirche begraben. Die Mädchen wollen das letzte Werk ihres Idols finden. Stattdessen entdecken sie jedoch ein Tagebuch, das die letzte Reise des Künstlers beschreibt. Die Mädchen tauchen ein in das aufregende, skandalumwitterte Leben des Komponisten und Musikers.

VIVALDI: Priester – Musiklehrer – musikalische Legende

Vivaldi liebte die Musik und fiel schon als Kind als begnadeter Violinist auf. Seine große Leidenschaft gehörte der Oper – eine zu große Leidenschaft, wie die Kirche befand. Ein Priester habe in der Oper nichts zu suchen, sondern solle der Kirche dienen, so die damalige Meinung. Nach Streitigkeiten in Venedig zog Vivaldi nach Mantua, spielte in Rom schließlich sogar vor dem Papst und komponierte zahlreiche Opern und Kirchenmusik. 1726 kehrte er nach Venedig zurück und übernahm die Leitung des Teatro Sant’Angelo. Sein Ruhm reichte weit über die italienischen Grenzen hinaus und Vivaldi wurde zur lebenden Legende für zahlreiche europäische Musiker. Als sein Ruhm in Venedig zu schwinden begann, reiste er 1740 nach Wien. Dort konnte er allerdings als Musiker und Komponist nicht Fuß fassen und verstarb nur zehn Monate nach seiner Ankunft.

Die neugeschaffene Form der BaRock-Oper

Christian Kolonovits und Angelika Messner haben mit VIVALDI – DIE FÜNFTE JAHRESZEIT eigens für die Volksoper Wien die neue Form der BaRock-Oper geschaffen. Damit wollen sie klassische Klänge aus dem Barock mit modernen Einflüssen verknüpfen, eine Symbiose aus Alt und Neu schaffen. Barocke trifft auf Rockmusik – wie gut das zusammenpasst, kann das Publikum 2017 in Wien erleben.

Spielzeit abgelaufen

Das Musical VIVALDI – DIE FÜNFTE JAHRESZEIT wird aktuell leider nicht mehr aufgeführt. Die folgenden Musicals, können aber aktuell in Wien angesehen werden:

Besucher-Kritiken

Bewertung abgeben


Submit your review
* Erforderliche Felder

Aktuell liegt zu dem Musical noch keine Bewertung vor. Bewerten Sie als Erster das Musical VIVALDI – DIE FÜNFTE JAHRESZEIT.

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen