Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

CABARET – TIPI wird wieder zum Kit Kat Club

Berlin - Sommer, heiße Temperaturen, lange Nächte. Im Kit Kat Club mit Sally Bowles sind die Nächte auch lang und heiß. Wir haben uns die Wiederaufnahmen-Premiere von CABARET angeschaut und können gut verstehen, warum dieses Musical auch in diesem Jahr wieder im Berliner TIPI am Kanzleramt Einzug gehalten hat.

Diesen Beitrag teilen


CABARET – Sophie Berner – Sally Bowles © Foto: Jan Wirdeier / Gestaltung: upstruct.com

CABARET – das Musical aus dem Jahr 1966

CABARET – Das Musical wurde am 20. November 1966 im Broadhurst Theatre in New York City uraufgeführt. In den letzten 40 Jahren hat es sich zu einem Klassiker im Genre Musical entwickelt.

Die Songs „Maybe This Time“; „Money-Money“; „Mein Herr“; „Willkommen, Bienvenue, Welcome“ –, die Musik schrieb John Kander, die Liedtexte Fred Ebb, sind spätestens seit der Ausstrahlung des Films im Jahr 1972 mit Liza Minelli allen bekannt und vertraut.

CABARET spielt im Berlin zu Beginn der 1930er Jahre und passt aus diesem Grund perfekt in die deutsche Hauptstadt.

Berlin schwelgt noch im trunkenen Taumel der Zwanzigerjahre. Im legendären Kit Kat Club tritt Abend für Abend das vergnügungssüchtige Nachtclubgirl Sally auf und schmettert ihr berühmtes „Life is a Cabaret“. Eine Glitzer- und Glamourwelt. Ihr Zuhause – ein schmuddeliges Zimmer am Nollendorfplatz. Sally lebt in ihrer eigenen  Welt – dem nächtlich glitzernden Kosmos des CABARET. Die Welt, die Politik ist für sie nicht existent. Sie hat nur einen Wunsch: geliebt und berühmt zu werden.

Come to the Cabaret Show Berlin!

Am letzten Freitag feierte das „Berlin-Musical“ eine umjubelte Wiederaufnahmen-Premiere am Originalschauplatz Berlin, im wunderschönen TIPI am Kanzleramt in Tiergarten. Wie auch in den letzten Jahren unter der Regie und Choreographie von Vincent Paterson.

Die Cast erprobt, bekannt und perfekt besetzt

©i.marquardt

Allen voran Sophie Berner, eine Sally Bowles, die nicht besser und treffender besetzt werden könnte. Sophie Berner spielte Sally auch in den vergangenen Jahren und es ist wundervoll, dass sie in der aktuellen Spielzeit diese Rolle wieder verkörpert. Ihr Schauspiel und vor allem ihr Gesang geben dem Charakter so viel Überzeugung und Ausdrucksstärke.

Spätestens als uns Sophie Berner mit dem Song „Cabaret“ in das Berlin der 30er Jahre zieht, ist klar: Diese Frau ist die Idealbesetzung, stimmlich und darstellerisch. Kraftvoll, emotional, überwältigend. Dies wird vom Publikum auch mit tosendem Applaus belohnt.

Ein Willkommen der speziellen Art

Das perfekte Gegenstück zu Sophie Berner ist Oliver Urbanski. Kenner des Stückes wissen um seine hervorragenden Qualitäten als Conférencier. Umso schöner ist es, dass er auch in diesem Jahr wieder in diese Rolle schlüpft und mit seinem unverwechselbarem „Willkommen, Bienvenue, Welcome“ die Besucher begrüßt.

Wo sind wir hier eigentlich?

©i.marquardt

Wir haben zwischenzeitlich in der Tat fast vergessen, dass wir in einem Musical waren und nicht wirklich in der CABARET Show im Kit Kat Club. Die vier Kit Kat Girls Helga (Deliah Stuker), Mausi (Sarah Fleige), Lulu (Paulina Plucinski) und Frenchie (Mogens Eggemann) haben den Zuschauern ordentlich eingeheizt. Frivol, lasziv und mit jeder Menge Sexappeal wurde das Publikum einbezogen. Der ein oder andere Zuschauer wusste nicht so recht, wie ihm geschah, als er eines der frechen Girls auf dem Schoß oder im Arm hatte.

Nicht jeder ist, was er scheint

Nun tummelt sich ja Sally Bowles nicht alleine im Berlin der 30er Jahre herum. Sie trifft auf Cliffort Bradshaw (Guido Kleineidam) dem Schriftsteller aus Amerika, Fräulein Schneider (Kathrin Ackermann) die Zimmervermieterin, Fräulein Kost (Jacqueline Macaulay und natürlich Herrn Schultz (Dirk Schoedorn).

Sie alle zusammen erleben den Umbruch im Deutschland der 30er Jahre und müssen feststellen, dass sie allesamt nur kleine Rädchen in der großen Maschinerie Deutschlands sind. Vermeintliche Freunde werden zu Feinden, Widersacher lauern hinter jeder Ecke und das Glück kann sehr zerbrechlich sein.

Wir empfanden die Rollenbesetzung auch hier als gelungen. Einzig und allein Kathrin Ackermann, die mit Ihrem Schauspiel überzeugte, konnte die gesanglichen Erwartungen leider nicht erfüllen. Sie ist eine erfahrene und perfektionierte Schauspielerin, die darstellerisch die Rolle von Fräulein Schneider wunderbar interpretierte. Der gesangliche Part blieb allerdings auf der Strecke.

Berlin – Sommer, Sonne, Berlin Musical – CABARET

Was kann es Schöneres geben, als dem Alltag zu entfliehen und die eigenen Sorgen und Probleme zu vergessen? Ins CABARET zu gehen und in einer lauen Sommernacht in die Vergangenheit einzutauchen.

©i.marquardt

Nach dieser wunderbaren Wiederaufnahmen-Premiere können wir sehr gut verstehen, warum so ein geniales Stück auch in diesem Jahr wieder begeisterte Zuschauer ins TIPI zieht.

Alle Berliner und Berlin-Besucher sollten es sich keinesfalls entgehen lassen und unbedingt im Kit Kat Club vorbeischauen.

 

Spielzeiten und Tickets CABARET
Spielzeiten und Tickets CABARET

Die aktuelle Darstellerbesetzung

Sally Bowles: Sophie Berner / Sophia Euskirchen

Clifford Bradshaw: Guido Kleineidam / Jörn-Felix

Conférencier: Oliver Urbanski / Fehmi Göklü

Fräulein Schneider: Regina_Lemnitz / Kathrin Ackermann

Herr Schultz: Peter Kock / Dirk Schoedon

Fräulein Kost: Anja Karmanski / Jacqueline Macaulay

Ernst Ludwig: Torsten Stoll / Romanus Fuhrmann

Bobby / Matrose: Christoph Jonas / Dennis Hupka

Max / Matrose: Christian Fischer / Aykut Kayacık

Kit Kat Girls:
Helga: Deliah Stuker, Mausi: Sarah Fleige, Lulu: Paulina Plucinski, Frenchie: Mogens Eggemann

Kit Kat Swing: Nele Neugebauer

Kategorie: Allgemein

Tags:

Autor: I. Marquardt(25.07.2018)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Beantwortung meiner Antwort erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters