Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Patrick Mai Interview – Musical1 Podcast 33

Bei Musical1 wollen wir nicht nur wohlbekannte Musical-Darsteller zum Gespräch einladen, sondern auch junge Talente, die zum Beispiel gerade frisch von der Studienbank kommen. Diesmal hat Podcast-Moderator Benedikt Hake den jungen Musical-Darsteller Patrick Mai am Telefon, der unter anderem bei CINDERELLA mitgespielt hat.

Teile diesen Beitrag

Patrick Mai
Patrick Mai © Marleen Jakob

Ausbildung und erste Rollen

Patrick Mai kommt ursprünglich aus Sachsen, ist in der Nähe von Dresden aufgewachsen. Er war ein aufgewecktes, lebendiges Kind und wusste schon früh, dass er auf die Bühne möchte. Diesen Weg ist er dann schließlich auch gegangen und hat eine Ausbildung zum Musical-Darsteller gemacht. „Und jetzt bin ich auf den größten Bühnen Deutschlands unterwegs und freue mich auf weitere, spannende Projekte, auch in diesem Jahr,“ so Patrick Mai.

Patrick kommt ganz frisch von der Musical-Schule, seinen Abschluss hat er im Februar 2014 gemacht. Seine Ausbildung absolvierte er an der German Musical Academy in Osnabrück, einer Musicalschule, die mittlerweile verstaatlicht wurde und heute über das Musikinstitut der Osnabrücker Universität läuft. Schon während seiner Ausbildung spielte er in Musicals auf der Freilichtbühne Tecklenburg und weiteren Freilichtbühnen, wodurch er sein Studium verkürzen konnte. Zu den Unterrichtsinhalten gehörten natürlich alle drei Sparten, Tanz, Gesang und Schauspiel. Was würde Patrick denn jungen Talenten mit auf den Weg geben, die planen, an einer Musical-Schule zu studieren? „Ihr solltet Euch auf alle Fälle gut vorbereiten. Am besten tanzt Ihr schon in irgendwelchen Gruppen oder nehmt woanders Tanzunterricht. Dann, das ist ganz wichtig, solltet Ihr schon mal gesungen haben oder auch Gesangsunterricht in einem Chor genommen haben,“ erklärt er. Auch im Schauspiel sollten Interessierte sich schon ausprobiert haben, etwa in einer Theater AG in der Schule.

Patrick war unter anderem in der deutschsprachigen Erstaufführung von EINE HOCHZEIT ZUM VERLIEBEN zu sehen, wo er den „Bösewicht“ Glenn Guglia spielen durfte: „Ich durfte einmal, wie man so schön sagt, Arschloch sein,“ freut sich Patrick. Auch die Musik war mitreißend, zudem war das Musical nach der dritten Vorstellung laufend ausverkauft – ein aufregendes und schönes Erlebnis für Patrick. In den vergangenen drei Jahren spielte Patrick auf der Freilichtbühne Tecklenburg in den Familienstücken mit, wo er mit rund 60 Kindern auf der Bühne stand: „Das war so beeindruckend, wie die kleinen Darsteller, oder Kollegen will ich sie schon nennen, funktioniert haben,“ berichtet er. Er war beeindruckt, wie viele Choreografien die Kids sich merken konnten und wie aufmerksam sie bei der Sache waren. „Das war eine sehr schöne Zeit – wie ein großes Ferienlager.“

Mit CINDERELLA auf Tour

Patrick Mai

© Marleen Jakob

Bis Mitte Januar 2015 spielte Patrick Mai außerdem bei der Tour von CINDERELLA – DAS MÄRCHENHAFTE POPMUSICAL den Prinz Fabian. „Einmal Prinz sein, das ist schon was ganz Besonderes,“ meint er. Auch durch die Zusammenarbeit mit vielen netten Kollegen hatte er viel Spaß beim Märchen-Musical. Während der Proben wohnte er mit den anderen Darstellern für einen Monat in einem Hotel in Frankfurt. „So eine Probenzeit für eine Tour ist immer etwas sehr Intensives, da man sich sehr nah kommt, quasi aufeinander hängt, und den anderen sehr, sehr gut kennen lernen kann,“ beschreibt Patrick seine Erfahrungen. Dass sich das Ensemble super verstanden hat, war dann wohl auch auf der Bühne zu spüren. Für Patrick war dies schon die dritte Spielzeit bei CINDERELLA. An dem Stück schätzt er vor allem die sehr aufgeweckte Musik, mit auch für Kinder sehr eingängigen Melodien. „Ich glaube, nur wenn die Musik eingängig ist und es den Zuschauern auch Spaß macht zuzuhören, dann kann ein Stück erfolgreich sein,“ erklärt er. Darüber hinaus wird das Publikum immer mit einbezogen und das Stück lebt durch viele kleine, versteckte Gags.

Bei der letzten Tour arbeitete Patrick für CINDERELLA unter anderem mit Lucy Diakovska von den No Angels zusammen, die die Fee Jolanda spielte. „Wir sind gute Freunde geworden und telefonieren auch jetzt immer noch ab und zu.“ Vom ersten Tag an hätten sich alle super verstanden und seine eine „echt coole Runde“ gewesen, wie Patrick beschreibt.

Was plant Patrick Mai für die Zukunft?

Wie geht es jetzt nach CINDERELLA für Patrick Mai weiter? Gerade führt er einige Verhandlungen. Außerdem produziert er eine neue CD, die in den nächsten Wochen kommen soll. Viel kann er momentan noch nicht verraten, da viele Projekte noch nicht in trockenen Tüchern sind.

Patrick Mai steht noch am Anfang seiner Karriere. Wo sieht sich der junge Musical-Darsteller in zehn Jahren und welche künstlerischen Bereiche reizen ihn neben dem Musical? Patrick findet es wichtig, nicht nur auf der Musical-Bühne zu stehen. Er würde daher gerne auch mal in einer Fernsehserie mitspielen und schaut sich derzeit auch nach Möglichkeiten um. Als Solo-Künstler versucht er sich ebenfalls zu etablieren. In zehn Jahren würde er sich gerne auf der Bühne oder beim Fernsehen sehen und nebenbei seine Musik machen. Auch Moderation könnte er sich vorstellen.

Um seine Gesangskarriere zu verfolgen, hat Patrick bereits eine erste eigene Single herausgebracht. „Alles wegen dir“ erschien 2014. Die Geschichte hinter der Single: Während Patrick letztes Jahr den Eurovision Song Contest schaute, fiel ihm dort der schwedische Teilnehmer Robin Stjernberg besonders auf, der mit dem Song „All Because of You“ auftrat. „Den Song fand ich so genial, dass ich mir immer gedacht habe: Mensch, den müsste man doch mal auf Deutsch produzieren.“ Zufällig kontaktierte ihn ein befreundeter Produzent, der genau das vorhatte. Patrick schrieb den deutschen Text – und so entstand seine erste Single.

Gerne würde Patrick Mai einmal in TARZAN oder im PHANTOM DER OPER mitspielen – jeweils in der Titelrolle. „Das sind zwei Stücke, auf die ich echt mal richtig Bock hätte.“ Beworben hat sich Patrick auch schon für Musicals von Stage und Mehr! Entertainment. Bis jetzt hat sich noch kein Engagement ergeben, aber laut Patrick muss man in seinem Beruf damit leben können, dass es auch einmal nicht funktioniert.

Kategorie: Podcast

Autor: B. Hake (21.02.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen