Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Swing

Beim Musical wird als Swing ein Darsteller oder eine Darstellerin bezeichnet, die bei Bedarf für verschiedene Parts einspringen kann. Im Gegensatz zum Cover bereitet sie ein Swing nicht nur auf eine bestimmte zu ersetzende Rolle zu, sondern auf verschiedene Rollen des Stücks. Swings spielen zudem im Ensemble eines Musicals.

Aufgaben

Für eine gelungene Musical-Aufführung muss natürlich sichergestellt sein, dass alle Rollen jederzeit auf der Bühne vertreten sein können. Daher gibt es mehrere Absicherungen für den Fall, dass ein Darsteller unvorhergesehen ausfällt. Hauptrollen sind meist alternierend besetzt, es teilen sich also zwei Darsteller die Rolle. Außerdem gibt es eine Zweitbesetzung, das sogenannte Cover bzw. Understudy, für alle wichtigen Parts. Swings übernehmen nun wechselnde Rollen im Ensemble und spielen bei Bedarf weitere Rollen. Welche Rollen genau anstehen, erfahren sie meist erst am Abend der Aufführung. Oft spielen Swings während einer Aufführung auch mehrere kleine Parts. Das bedeutet, dass sie für zahlreiche Parts vorbereitet sein müssen – ein Aufwand, der sich für Musicals im En-suite-Betrieb lohnt, der im Repertoiresystem aber eher unbekannt ist. Swings, die zwischen männlichen und weiblichen Parts wechseln können oder die vom Gesangsensemble ins Tanzensemble bzw. umgekehrt wechseln können, bezeichnet man als Cross-Swing.

Weitere Einträge im Lexikon

Zur Übersicht (Änderung melden)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen