Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

BODYGUARD Musical

Bodyguard - Das Musical

Die dramatische Liebesgeschichte zwischen der Souldiva Rachel Marron und ihrem Bodyguard Frank Farmer begeisterte 1992 als Kinofilm die Zuschauer. Whitney Houston und Kevin Costner spielten damals die Hauptrollen und machten den romantischen Thriller zum Kassenschlager. Zwanzig Jahre später feierte BODYGUARD – Das Musical am Londoner West End Premiere. In der britischen Hauptstadt war die Musical-Adaption zwei Jahre lang am Adelphi Theatre zu sehen, bevor sie 2015 auf Tour durchs Vereinigte Königreich ging. Im selben Jahr erlebte BODYGUARD – Das Musical auch seine Deutschlandpremiere in Köln. Im Herbst 2017 holte Stage Entertainment das Musical ins Stage Palladium Theater Stuttgart. In Deutschland läuft BODYGUARD in deutscher Übersetzung mit Songs in englischer Originalsprache.

Bilder von BODYGUARD

© BB Promotion/ Patrick Fouad, Jens Hauer, Paul Coltas

Story von BODYGUARD

Frank Farmer ist bodenständiger Personenschützer. Eines Tages erhält er den Auftrag, als Bodyguard für die Souldiva Rachel Marron zu arbeiten. Ein aufdringlicher Fan hat sich zum Stalker gewandelt und bedroht die erfolgreiche Sängerin. Zunächst prallen die zwei Welten der glamourösen Diva und des soliden Bodyguards aufeinander. Rachel will zudem nicht wahrhaben, in welcher Gefahr sie schwebt. Ihr Umwelt allerdings sorgt sich um sie, vor allem Rachels Sohn Fletcher hat Angst um seine Mutter.

Zu Beginn widersetzt sich Rachel noch den strengen Sicherheitsvorkehrungen, die ihr Leben schützen sollen. Erst ein dramatisches Ereignis macht ihr den Ernst der Lage bewusst und lässt sie spüren, dass sie auf Franks Schutz angewiesen ist.

Spannender Thriller mit romantischer Liebesgeschichte

Wie zuvor der Film vereint auch BODYGUARD einen spannenden Thriller mit einer romantischen Liebesgeschichte. Die Beziehung zwischen Rachel und Frank beginnt zögernd. Der Bodyguard und der Weltstar leben schließlich in zwei vollkommen verschiedenen Welten. Eine Romanze zwischen Personenschützer und Schützling gilt zudem als unprofessionell. Doch die beiden entwickeln Gefühle füreinander. Denen kann auch Rachels eifersüchtige Schwester Nikki nicht im Weg stehen. Finden Rachel und Frank trotz aller Differenzen zueinander?

Das können die Zuschauer im Musical BODYGUARD erleben. Untermalt wird die mitreißende Geschichte natürlich von den berühmten Songs von Whitney Houston. Das Publikum kann sich auf Welthits wie „I Will Always Love You“ und „One Moment in Time“ freuen. In der Bühnenshow erklingen sogar noch mehr Songs als in der Filmvorlage.

BODYGUARD Musical Tickets

Ein spannender Thriller gepaart mit einer bewegenden Liebesgeschichte: BODYGUARD – Das Musical bringt alles mit, was gute Unterhaltung haben muss. Gastiert die Bühnenshow in Ihrer Nähe, können Sie sich hier BODYGUARD Musical Tickets ganz einfach online sichern. Vielleicht möchten Sie Ihren Musicalbesuch bei BODYGUARD ja auch gleich mit einem aufregenden Musical-Städtetrip verbinden. Dann haben wir ein paar Tipps für Sie. Ob für einen Abend oder ein Wochenende, in jedem Fall erwarten Sie mit BODYGUARD einige unvergessliche Augenblicke.

Video


Besucher-Kritiken

Bewertung abgeben


Submit your review
* Erforderliche Felder

BODYGUARD SKU UPC Model
Top Musical
04.05.2018 von Mia

Ich kann mich nur anschließen, dass es das schönste Musical ist das ich bis jetzt gesehen habe. Ich werde es mir bestimmt noch mal anschauen.


einfach super
14.02.2016 von Steffi

Das schönste Musical was ich bis jetzt gesehen habe. Von Anfang bis Ende Gänsehaut pur. Sehr gute Sängerinnen


09.01.2016 von Klara Pitsch

Super, super, super ! Nach dem Knall am Anfang war es eine wunderbare Aufführung - nur empfehlenswert !
Danke an die Mitwirkenden u. alle im Hintergrund !


5.0 5.0 3 3 Ich kann mich nur anschließen, dass es das schönste Musical ist das ich bis jetzt gesehen habe. Ich werde es mir bestimmt noch mal anschauen. BODYGUARD

BODYGUARD – vom erfolgreichen Film zum Musical

Wie viele Musicals basiert auch BODYGUARD auf einem erfolgreichen Film. Der gleichnamige Romantic Thriller kam 1992 in die Kinos. Mick Jackson führte Regie, Hauptdarsteller Kevin Costner beteiligte sich auch als Produzent. Die weibliche Hauptrolle der Souldiva Rachel Marron ging an Whitney Houston.

Ein ähnliches Filmprojekt wurde tatsächlich bereits 1976 geplant. Damals sollten Steve McQueen und Diana Ross die Hauptrollen spielen. McQueen erkrankte jedoch an Krebs, was das Projekt verhinderte. Drei Jahre später arbeitete man erneut an einer Verwirklichung des Films, diesmal mit Ryan O’Neill in der männlichen Hauptrolle. Persönliche Differenzen zwischen den Beteiligten ließen aber auch diesen Erfolg scheitern.

Im Jahr 1992 allerdings wurde „The Bodyguard“, so der Originaltitel, allerdings zum Erfolg. Das verdankt der Film vor allem seinem Soundtrack, auf dem Whitney Houston mit ihrer unnachahmlichen Stimme beeindruckt. Die Songs „I Have Nothing“, geschrieben von David Foster und Linda Thompson, sowie „Run to You“ von Jud Friedman und Allan Dennis Rich wurden 1993 für den Oscar und 1994 für den Grammy nominiert. „The Bodyguard: Original Soundtrack Album“ erhielt den Grammy für das Album des Jahres.

Bei den Oscars ging der Film zwar leer aus, Whitney Houston gewann für „I Will Always Love You“ allerdings den MTV Movie Award 2013. „Bodyguard“ bekam auch den Preis für den besten Film. Im selben Jahr erhielt der Thriller den deutschen Filmpreis Die Goldene Leinwand, ein Jahr darauf sogar Die Goldene Leinwand mit Stern. Der Soundtrack bekam 1994 den Brit Award.

Nicht alle Kritiker waren von „Bodyguard“ gleichermaßen begeistert. In sieben Kategorien war der Film für die Goldene Himbeere, eine Art Anti-Oscar, nominiert.

THE BODYGUARD – ein Musical entsteht

Die Entwicklung des Musicals THE BODYGUARD dauerte etwa sechs Jahre. Im Februar 2012 bestätigten die Produzenten schließlich die geplante Premiere im Adelphi Theatre am Londoner West End. Alexander Dinelaris schrieb das Buch, Michael Harrison und David Ian produzierten das Musical. Als Regisseurin holten sie Thea Sharrock mit ins Boot. Bühnen- und Kostümbild stammen von Tim Hatley, Mark Henderson ist für das Lichtdesign verantwortlich, Richard Brooker für den Sound. Duncan McLean entwickelte die Videoprojektionen für BODYGUARD, Arthur Pita die Choreografien. Chris Egan arrangierte die Musik.

Das Musical-Drehbuch versetzt die Handlung in die Gegenwart. Der Fokus des BODYGUARD Musicals liegt zudem stärker auf der Soul-Diva Rachel Marron, ihre Schwester Nicki spielt ebenfalls eine größere Rolle als noch im Film.

BODYGUARD: Die Musik von Whitney Houston

Schon der „Bodyguard“-Film ist vielen Zuschauern vor allem durch seinen Soundtrack im Gedächtnis geblieben. Kaum ein anderer offizieller Film-Soundtrack war so erfolgreich. Bis heute verkaufte sich das Album mehr als 44 Millionen Mal. Nach der Erstveröffentlichung stand die Platte 20 Wochen auf Platz 1 der US-Billboard-Charts. Fünf Singles wurden ausgekoppelt und waren ihrerseits große Hits: das Dolly-Parton-Cover „I Will Always Love You“, „I’m Every Woman“, „I Have Nothing“, „Run to You“ und „Queen of the Night“.

Für BODYGUARD – Das Musical wählte das Kreativteam weitere Songs von Whitney Houston aus, Neben den Hits aus dem Film erklingen außerdem „So Emotional“, „One Moment in Time“, „Saving All My Love for You“, „I’m Your Baby Tonight“, „How Will I Know“, „Oh Yes“, „All the Man That I Need“, „All at Once“ und „I Wanna Dance with Somebody“.

Die Originalversion des Musicals begleitete ein zehnköpfiges Orchester bestehend aus drei Keyboards, zwei Gitarren, einem Bass, Drums, Percussions und Bläsern.

Die BODYGUARD Premiere am Londoner West End

Bevor BODYGUARD als Musical auf die Bühne kommen konnte, verstarb Whitney Houston überraschend im Februar 2012. Die für die Rolle der Rachel Marron vorgesehene Darstellerin Heather Headley zweifelte daraufhin daran, ob sie wirklich auf der Bühne stehen wollte. Sie wollte nicht mit der verstorbenen Sängerin verglichen werden.

Schließlich behielt Headley aber den Part und stand dann auch auf der Bühne, als sich am 5. Dezember 2012 der Vorhang am Adelphi Theater London für die offizielle BODYGUARD Premiere hob. Lloyd Owen spielte den Frank Farmer, Debbie Kurup die Nicki Marron. Ray Shell kreierte den Part des Devaney, Rachels Manager.

Aufführungen waren ursprünglich bis zum April 2013 angesetzt. Schon einen Monat nach der Premiere spielte der Vorverkauf allerdings mehr als vier Millionen Britische Pfund ein. Die Spielzeit wurde daraufhin bis September 2013 verlängert. Es sollte nicht die letzte Spielzeitverlängerung bleiben: Der letzte Vorhang für das Musical fiel erst am 29. August 2014. In dieser Zeit wechselte die BODYGUARD Cast mehrmals: Im August 2013 übernahm Zweitbesetzung Gloria Onitiri für Heather Headley. Ab dem 9. September 2013 standen Beverley Knight als Rachel und Tristan Gemmill als Frank auf der Bühne. 2014 übernahm The X Factor-Gewinnerin Alexandra Burke für Knight.

BODYGUARD international

Bodyguard-Ensemble beim Finale

© Stage Entertainment

Nach der West End-Produktion ging BODYGUARD im Februar 2015 auf Tour durchs Vereinigte Königreich. Für die Tour-Produktion wurde ein neues Bühnenbild entworfen, außerdem kam „Million Dollar Bill“ zur Songliste hinzu. Alexandra Burke blieb dem Musical treu und übernahm abermals die Rolle der Rachel Marron. Zoe Birkett spielte die Rachel während der Matinee-Aufführungen auf der ersten Hälfte der Tour, Carole Stennett löste sie für die zweite Tourhälfte ab. Stuart Reed stieß als Frank Farmer zur BODYGUARD Cast. Vom 23. bis zum 26. Juni 2016 besuchte die BODYGUARD Tour auch Monaco.

Die erste nicht-englischsprachige Produktion von BODYGUARD war in den Niederlanden zu sehen. Am 12. September 2015 starteten die Tryouts, die Premiere fand am 27. September 2015 im Beatrix Theater in Utrecht statt. Für die niederländische Inszenierung wurden eigene Kostüme und ein neues Bühnenbild entworfen, auch Licht und Sound-Design wurden geändert. Am 16. Juli 2017 verabschiedete sich THE BODYGUARD zunächst aus den Niederlanden. Die Sets und Kostüme wechselten nach Madrid, wo m 28. September 2017 die spanische Produktion des Musicals Premiere feierte.

Auch das Londoner West End hatte noch nicht genug von THE BODYGUARD: Vom 15 Juli 2016 bis zum 7. Januar 2017 zog das Musical ins Dominion Theatre. Beverley Knight kehrte als Rachel Marron zurück, Ben Richards spielte Frank Farmer.

Im Herbst 2016 gab THE BODYGUARD schließlich auch sein Debüt in den USA, mit Previews am Paper Mill Playhouse in New Jersey. Anschließend startete das Musical zur großen Nordamerika-Tour. Die Sängerin Deborah Cox spielte Rachel Marron, Judson Mills stand als Frank Farmer auf der Bühne.

Weitere Aufführungen erlebte das BODYGUARD Musical von Dezember 2016 bis März 2017 in Seoul, Südkorea, und vom 9.Oktober 2016 bis zum 21. April 2017 in Sydney, Australien. Nach der Derniere in Sydney machte sich BODYGUARD zudem auf zur Australien-Tour. Am 11. Februar 2017 feierte BODYGUARD seine Kanada-Premiere in Toronto. Dafür reite die komplette London Revival-Cast über den großen Teich, inklusive Beverly Knight als Rachel Marron. Die Show lief bis zum 9. April 2017.

Für Herbst 2018 nahm das Ronacher Theater Wien die deutschsprachige Fassung des Musicals ins Programm.

BODYGUARD in Köln

Am 21. November 2015 feierte BODYGUARD – Das Musical Deutschlandpremiere im Musical Dome Köln. Die BB Group GmbH hatte sich recht frühzeitig die Rechte für die deutschsprachige Aufführung gesichert und sich auch an den Produktionskosten der Londoner Inszenierung beteiligt. Tobias Rohe übersetzte die Dialoge ins Deutsche.

Patricia Meeden, Teilnehmerin von „The Voice of Germany“, spielte in der ersten deutschsprachigen BODYGUARD Aufführung die Rachel Marron. Jürgen Fischer erhielt den Part des Frank Farmer. Ebenfalls zur BODYGUARD Besetzung gehörten Tertia Botha als Nicky Marron, Dennis Kozeluh als Bill Devaney, Jadran Malkovich als Sy Spector, Tom Viehöfer als Stalker, Christian Peter Hauser als Tony Scibelli und Michael Clauder als Ray Court.

Für die deutsche Erstaufführung von BODYGUARD wurden Auswahl und Reihenfolge der Songs leicht verändert. Alle Songs waren weiterhin in englischer Originalsprache zu hören. Nach rund 22 Monaten Spielzeit nahm BODYGUARD – Das Musical im August 2017 Abschied vom Musical Dome Köln.

BODYGUARD in Stuttgart

Die nächste Station von BODYGUARD – Das Musical: das Stage Palladium Theater Stuttgart, mit Premiere am 28. September 2017. Auch in Stuttgart gibt es das Musical mit deutschen Dialogen und englischen Songs zu sehen.

Aisata Blackman und Jessica Mears teilen sich am Stage Palladium Theater die Rolle der Rachel Marron, mit Sidonie Smith als Zweitbesetzung. Jadran Malkovich spielt Frank Farmer, seine Zweitbesetzungen sind Alexander Di Capri und Marc Früh. Di Capri spielt auch den Ray Court, Marc Früh den Stalker. Zur BODYGUARD Besetzung in Stuttgart gehören außerdem Zodwa Selele als Nicki Marron, Gabriel Marian Skowerski als Bill Devaney, Ivan Jurcevic als Tony und Markus Maria Düllmann als Sy Spector.

BODYGUARD Auszeichnungen und Preise

Die West End Originalproduktion von BODYGUARD wurde 2013 für vier Laurence Olivier Awards nominiert: Als bestes Musical, für die beste Hauptdarstellerin (Heather Headley), die beste Nebendarstellerin (Debbie Kurup) und das beste Bühnenbild (Tim Hatley). Bei der Preisverleihung ging THE BODYGUARD jedoch leer aus.

Bei den Evening Standard Awards war die Londoner THE BODYGUARD Produktion außerdem für einen Preis in der Kategorie „Best Night Out“ nominiert, ging aber ebenfalls leer aus.

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen