Jetzt Tickets kaufen

Nyassa Alberta

Nyassa Alberta Sister Act
Nyassa Alberta © Stage Entertainment

Die Musical-Darstellerin Nyassa Alberta wurde in Groningen in den Niederlanden geboren und schloss 2005 ihre Ausbildung an der Theaterschool in Amsterdam im Bereich Performing Arts ab. Bereits als kleines Mädchen liebte Alberta das Tanzen, so wunderte sich niemand, als sie diese Leidenschaft zum Beruf machte. Außerdem studierte sie für ein Jahr English Grammar and Literature an der Universität Groningen.

Rollen im Musical DER KÖNIG DER LÖWEN

Alberta stand in ihrer holländischen Heimat bereits im Musical DER KÖNIG DER LÖWEN auf der Bühne und war dort in den Rollen der Sarabi, Nala und Shenzi zu sehen. Für die Musical-Produktion ging Alberta auch nach Deutschland; am Theater im Hafen Hamburg übernahm sie die Erstbesetzung der Nala.

Spielte die Deloris in Hamburg – Stuttgart – Oberhausen

Weitere Engagements in Österreich und der Schweiz folgten: Beim Musical-Sommer Amstetten hatte Alberta Rollen in AIDA und spielte am Stadttheater St. Gallen in der Erstaufführung von HAIRSPRAY. Zurück ging es nach Köln, wo Alberta ebenfalls im Musical HAIRSPRAY in verschiedenen Rollen zu sehen war. Erneut in Hamburg stand die Darstellerin im Musical SISTER ACT auf der Bühne. Bereits in der Hansestadt übernahm sie die Rolle der Cover Deloris, später hatte sie diese Rolle alternierend inne. Alberta begleitete die Show nach Stuttgart; abwechselnd mit Zodwa Selele spielte Alberta die Deloris van Cartier danach auch in Oberhausen. Im Juli 2015 wechselte sie zu ROCKY in Hamburg. Im Herbst des Jahres erhielt sie die Rolle als alternierende Rachel und als Cover Nicky in BODYGUARD.

Als Tina Turner in Hamburg

Nyassa Alberta schlüpft beim ersten deutschen Spielort in Hamburg alternierend in die Rolle der “Queen of Rock” Tina Turner im gleichnamigen Musical.

Frühere Musicals

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters