Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Welche Musical-Theater wurden extra für ein Musical gebaut?

Eigens für ein Musical ein Theater bauen – das klingt nach einem gewaltigen und vor allem kostspieligen Aufwand. Tatsächlich kommt das aber gar nicht so selten vor, wie man vielleicht denken könnte; und manchmal entwickelt sich darauf eine enorme Erfolgsgeschichte, wie zum Beispiel das Starlight Express Theater in Bochum beweist.

Teile diesen Beitrag

Starlight Express Theater Bochum außen
Starlight Express Theater Bochum außen Bochum SE Theater © Frank Vincentz - wikimedia.org

Das Starlight Express Theater: Eine Erfolgsgeschichte

Eines der bekanntesten deutschen Theater, die eigens für ein bestimmtes Musical gebaut wurden, ist vermutlich das Starlight Express Theater in Bochum. 1988 öffnete die Spielstätte zum ersten Mal ihre Pforten – und seitdem gibt es STARLIGHT EXPRESS hier ununterbrochen zu sehen. In nur knapp einem Jahr war die Halle fertiggestellt, schon das war einen Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde wert. Mittlerweile ist STARLIGHT EXPRESS auch noch in anderen Kategorien Rekordhalter, zum Beispiel für die derzeit längste Laufzeit an einem Spielort: Seit 26 Jahren ist das Musical schon in Bochum zu sehen. Die Investition in ein eigenes Theater hat sich also mehr als gelohnt. Das Bochumer Theater ist genau auf die Bedürfnisse der Show zugeschnitten: Die Darsteller flitzen auf Rollschuhen über Rampen und quer durch den Zuschauerraum.

Die genaue Anpassung an die Anforderungen einer Show ist auch der Hauptgrund, ein Theater eigens für ein Musical oder eine Performance zu bauen. So hat zum Beispiel auch die BLUE MAN GROUP in Berlin ihr eigenes Theater bekommen, das BlueMax Theater am Potsdamer Platz, direkt gegenüber der alten Spielstätte der Performance-Künstler, dem Stage Theater am Potsdamer Platz. Der Aufbau des Theaters erlaubt den Blue Men, ihre Bühnenshow optimal zu präsentieren und gleichzeitig das Publikum miteinzubeziehen.

Ein Theater für ein Phantom

NeueFlora1 © Ingo Drzewiecki - wikimedia.org

NeueFlora1 © Ingo Drzewiecki – wikimedia.org

Das Stage Theater Neue Flora in Hamburg wurde eigens für die Inszenierung von DAS PHANTOM DER OPER erbaut. Ursprünglich sollte das Musical im alten Floratheater gezeigt werden; auch dieses hätte komplett umgebaut werden müssen, da es seit Jahrzehnten nur noch als Warenhaus genutzt wurde. Nachdem sich militanter Widerstand formierte, zog das Bauvorhaben an die Ecke Stresemannstraße/ Alsenstraße in Hamburg Altona um. Auch dort kam es zu Protesten, allerdings ließen sich die Bauherren davon nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Am 29. Juni 1990 fand hier die Premiere vom PHANTOM DER OPER statt – unter strengem Polizeischutz. Das PHANTOM blieb immerhin bis 2001 in der Stadt; die Neue Flora war als modernes Musical-Theater natürlich auch für die Inszenierung anderer Stücke geeignet und vorgesehen. So gastierten hier unter anderem DER TANZ DER VAMPIRE und TARZAN, bevor 2013 abermals das PHANTOM einzog.

Ein beständiges Provisorium: Der Kölner Musical Dome

Viel länger als geplant wird mittlerweile schon ein Musical-Theater bespielt, das ursprünglich als reines Provisorium gedacht war: Der Musical Dome in Köln entstand 1996 in nur sechs Monaten Bauzeit, um hier das Musical GAUDI zu zeigen. Nachdem das Musical floppte, wurde der Musical Dome an Thomas Kraut und Michael Brenner verkauft und blieb der Stadt Köln zunächst einmal erhalten. Bis zum Jahr 2012 waren hier verschiedene große Musical-Produktionen zu sehen, darunter die deutsche Erstaufführung von WE WILL ROCK YOU von 2004 bis 2008 und CATS. Seit 2012 ist die Kölner Oper im Zelt am Rhein untergekommen, ab 2015 steht der Musical Dome wieder den Musical-Inszenierungen zur Verfügung. Bis 2017 soll er noch als Theater dienen, bis Köln ein festes, dauerhaftes Musical-Theater bekommt.

Kategorie: Ratgeber

Autor: S. Gerdesmeier (19.12.2014)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen