Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Rekordjahr für den Broadway

Der Broadway meldet das umsatzstärkste Jahr seiner Geschichte: Noch nie kamen so viele Zuschauer die Vorstellungen in New York besucht wie 2014. Dauerbrenner wie DER KÖNIG DER LÖWEN und Shows wie DER ELEFANTENMENSCH zogen das Publikum in Scharen an. Doch nicht alle profitieren vom Erfolg: Stings Musical THE LAST SHIP erlitt Schiffbruch.

Teile diesen Beitrag

Broadway
Broadway Broadway Street Sign © Damzow – wikimedia.commons.org

13,1 Millionen Besucher für Broadway-Shows

Im vergangenen Jahr besuchten 13,1 Millionen Zuschauer die Shows am Broadway; das sind 13 Prozent mehr als im Vorjahr, wie die Broadway League nun bekannt gab. Laut der Vereinigung von Produzenten und Theaterbetreibern bedeutet das auch eine Steigerung der Einnahmen. Brutto sollen alle Produktionen gemeinsam 1,3672 Milliarden US-Dollar eingespielt haben. Einer der Höhepunkte des vergangenen Theaterjahres war wieder einmal die letzte Woche des Jahres; traditionell finden sich zur Weihnachtszeit und bis Silvester besonders viele Zuschauer in den Theatern ein.

Besonders erfolgreich waren die Musicals DIE HEXEN VON OZ, auch der Dauerbrenner DER KÖNIG DER LÖWEN ist weiterhin ein starkes Zugpferd am Broadway und nicht umsonst die erfolgreichste Bühnenproduktion aller Zeiten. DER ELEFANTENMENSCH und BOOK OF MORMON fanden ebenfalls viele Fans.

Stings THE LAST SHIP geht baden

Nur einer hat wenig vom allgemeinen Erfolg abbekommen: Sänger und Weltstar Sting wollte mit THE LAST SHIP sein erstes Musical an den Broadway bringen. Die Show stieß allerdings nur auf geringes Interesse, die Zuschauerzahlen blieben weit hinter den Erwartungen zurück. Bereits am 24. Januar wird das Musical daher wieder vom Spielplan genommen, wie die New York Times meldet; es war erst im Herbst an den Start gegangen. Um das Musical nach einer schwachen Anfangsphase zu retten, hatte Sting selbst eine Rolle in der Show übernommen. Doch selbst der Superstar war nicht zugkräftig genug, um mehr Zuschauer für THE LAST SHIP zu begeistern, die Anfangsinvestitionen von 15 Millionen Dollar sowie die laufenden Kosten von 625.000 Dollar konnten nicht wieder eingespielt werden. Bittere Ironie: Im gefloppten Stück geht es ausgerechnet um eine Unternehmenspleite.

Kategorie: Broadway

Autor: S. Gerdesmeier (07.01.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen