Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

NAMEN AN DER WAND – Musical im Horror-Format

Am 13. November feierte das neue Musical NAMEN AN DER WAND von Komponist und Musicaldarsteller Rory Six in der Wiener Theatercouch Premiere. Das packende Musical im Format eines Psycho-Thrillers ist definitiv nichts für schwache Nerven und überrascht durch sein unübliches Konzept. Wer schrille Schreie, totale Finsternis und verstörende Stille mag ist in diesem Stück genau richtig.

Teile diesen Beitrag


Poster Namen an der Wand © Theatercouch

Von der weihnachtlichen Bar in den dunklen Keller

Schon die Einlasszeremonie hat etwas aufregend Gruseliges. Vom familiären, weihnachtlich geschmückten Foyer, wo es zuvor noch einen hausgemachten Eierlikör zum Probieren gab, werden die Zuschauer von den freundlichen Mitarbeiterinnen einzeln und mit Taschenlampe auf ihren Kellerplatz gebracht. So entsteht schon genau die richtige Grundstimmung für das Musical und die Spannung steigt. Unangenehme Kellergeräusche wie Tropfen und Schritte verstärken den Gruseleffekt.

Worum geht’s in NAMEN AN DER WAND

Zwei Frauen – Nancy und Susan – sind in einem Keller eingeschlossen. Schnell entsteht ein ungutes Gefühl und viele Fragen tauchen auf. Wer ist die andere Frau? Kann ich der anderen trauen? Was geht hier vor? Wieso gibt es eine Handy-Kamera im Keller und was um alles in der Welt haben die Namen an der Wand zu bedeuten? Ob und wie es den beiden Damen gelingt aus dem Keller zu kommen wird an dieser Stelle nicht verraten.

Starke Besetzung

Die Musicalstars Jacqueline Braun, Lenneke Willemsen und Drew Sarich sorgen in der Theatercouch für den Gruselfaktor. Jacqueline Braun, die vor allem durch ihre Rolle als Rosie in MAMMA MIA bekannt ist und zuletzt bei der Zwei-Personen-Revue MARRY ME A LITTLE von Sondheim zu sehen war, spielt einer der beiden eingesperrten Frauen. Sie überzeugt als verstörte Nancy sowohl durch ich glaubhaftes Schauspiel als auch mit ihrer eindrucksvollen Stimme. An ihrer Seite spielt Lenneke Willemsen, die in der Uraufführung von MOZART die Baronin von Waldstätten verkörperte. Ihr märchenhaftes Gold von den Sternen verzauberte 1999 das Publikum. Die Mischung aus Angst, Panik und ihrem geheimnisvollen Charakter gelingt ihr besonders gut. Drew Sarich hat die Rolle des William inne, der geheimnisvoll im Hintergrund agiert und per Video in Erscheinung tritt.

Kreativer Kopf

Das neue Thriller-Musical stammt aus der Feder von Rory Six. Der kreative Komponist hat mal wieder Mut bewiesen und ganz neue Wege eingeschlagen. Musikalisch geht er mit einem Clubbing-Sound neue Wege für Musicals. Schon sein letztes Musical WENN ROSENBLÄTTER FALLEN war ein voller Erfolg und wurde mit mehreren Musicalpreisen dekoriert. Zudem ist er ist während der Vorstellung für die Technik zuständig.

 

An folgenden Terminen wird das Musical in der Wiener Theatercouch gezeigt:

  • Samstag 14. November 2015
  • Montag 16. November 2015
  • Freitag 20. November 2015
  • Samstag 21. November 2015
  • Montag 23. November 2015
  • Freitag 27. November 2015
  • Samstag 28. November 2015
  • Montag 30. November 2015

Karten gibt es auf der Homepage der Theatercouch

Kategorie: Kritiken

Tags:

Autor: M. Sommerfeld (14.11.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen