Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Leonard Bernstein

Leonard Bernstein
Leonard Bernstein © Allan Warren – wikipedia.de

ON THE TOWN, WEST SIDE STORY, CANDIDE: Leonard Bernstein hat im Laufe seiner Karriere vielleicht nicht so viele Musicals geschrieben wie manch anderer Komponist, dafür aber einige unvergessene Klassiker geschaffen. Bernstein erlangte in den 1950er Jahren Berühmtheit als erster US-amerikanischer Musikdirektor des New Yorker Philharmonic Orchestras.

Die frühen Jahre

Leonard Bernstein wurde am 25. August 1918 als Sohn jüdischer Einwanderer aus der Ukraine in Lawrence, Massachusetts, in den USA geboren. Gestorben ist er am 14. Oktober 1990 in New York City. Sein Geburtsname lautete Louis Bernstein; mit 16 Jahren änderte er seinen Vornamen in Leonard. Das Klavierspielen erlernte er als Kind auf einem alten Klavier seiner Tante. Eine Nachbarin gab dem damals Elfjährigen schließlich Klavierstunden. Er machte schnell Fortschritte und konnte bald schon ein Konservatorium besuchen. Nach der Schule studierte Bernstein in Harvard. Der Dirigent Dimitri Mitropoulos riet Bernstein schließlich, seine Ausbildung am Curtis Institute of Music in Philadelphia bei Fritz Reiner fortzusetzen.

Der erste US-amerikanische Pianist der New Yorker Philharmoniker

Im Jahr 1934 gab Bernstein sein erstes öffentliches Konzert als Pianist und trat zusammen mit dem Boston Public School Symphony Orchestra auf. 1939 präsentierte er als Dirigent zum ersten Mal eigene Kompositionen in Harvard. Im Jahr 1943 vertrat er den Dirigenten Bruno Walter bei den New Yorker Philharmonikern. Der damals erst 25 Jahre alte Bernstein sorgte mit seiner Leistung für viel Aufsehen und wurde zum zweiten Dirigenten der Philharmoniker ernannt. 1958 wurde er zum ersten US-amerikanischem Musikdirektor des Orchesters, eine Funktion, die er bis 1969 ausübte. Als Gastdirigent arbeitete er noch bis zu seinem Tode mit den Wiener Philharmonikern und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zusammen.

Musical-Klassiker von Leonard Bernstein

Sein erstes Musical, ON THE TOWN, schrieb Bernstein bereits 1944. 1957 folgte die WEST SIDE STORY. Die Verfilmungen der beiden Musicals – ON THE TOWN mit Gene Kelly und Frank Sinatra in den Hauptrollen – wurden jeweils zu Welterfolgen und machten auch die Bühnenstücke international berühmt. 1963 wurde zum ersten Mal ein Musical von Leonard Bernstein in deutscher Sprache aufgeführt: CANDIDE wurde im großen Sendesaal des Funkhauses Wien mit dem Orchester und Chor des ORF zur Aufführung gebracht. Bernstein komponierte mehrere Orchesterwerke, schrieb die Musik zum Film „Die Faust im Nacken“ und verschiedene Klaviermusiken und Kammermusiken. Im Laufe seiner Karriere wurde er mit elf Emmys ausgezeichnet, 1985 erhielt er den Grammy für sein Lebenswerk.

(Änderung melden)

Frühere Musicals

  • The Race to Urga
  • 1600 Pennsylvania Avenue
  • West Side Story
  • Candide
  • Wonderful Town
  • On the Town
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen