Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Belting

Mit dem Begriff Belting (von englisch to belt, „schmettern“)wird eine spezielle Gesangstechnik im Bruststimmregister bezeichnet, die den Klang der Stimme schmetternder und durchdringender machen soll. Die Ausübung dieser Technik heißt „belten“.

Belt-Stimme

Das Ziel des Beltings ist es, die sogenannte Bruststimme zu trainieren, die englisch auch als Belt-Stimme bezeichnet wird. Die Belt-Stimme steht im Gegensatz zur Kopfstimme. Während die erste höher und klarer klingt, ist die Bruststimme kräftiger, souliger.

Geschichte

Die Belt-Stimme war ursprünglich für den Gesang auf der Bühne ohne Mikrofonverstärkung gedacht, weswegen ein besonders kräftiger, schmetternder Klang erwünscht ist. Berühmt wurde die Belt-Stimme durch Ethel Merman, einen US-Vaudeville-Star der 1930er Jahre. Mit dem Aufkommen des Rock'n'Roll konnten sich sowohl die Bruststimme als auch die Gesangstechnik des Beltings durchsetzen.

Gesangstechnik

Durch das Belting soll möglichst der gesamte Stimmumfang erweitert werden. Im Gegensatz zur klassischen Gesangstechnik werden die Vokale weiter vorn in der Mundhöhle und wesentlich offener gebildet, wodurch eine voluminösere und dunklere Vokalfärbung erzielt wird.

Weitere Einträge im Lexikon

Zur Übersicht (Änderung melden)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen