Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Was sollten Sie beim Musicalbesuch mit Kindern beachten?

Musicals können ein Spaß für die ganze Familie sein. Viele Musicals setzen Geschichten um, die die Kleinen schon aus dem Kino, dem Fernsehen oder dem Märchenbuch kennen. Auf der Bühne können sie sehen, wie ihre Helden lebendig werden. Damit der Musicalbesuch mit kleineren Kindern tatsächlich zum Vergnügen wird, gibt es einige Dinge zu beachten.

Teile diesen Beitrag

Der Zauberer von Oz Kinderchor
Der Zauberer von Oz Kinderchor © Barbara Pálffy/Volksoper

Beachten Sie die Altersempfehlung

Viele Musicals erzählen kindgerechte Geschichten oder wenden sich sogar direkt an Kinder. Unter den Musicals in Hamburg ist zum Beispiel DER KÖNIG DER LÖWEN ein Klassiker für die ganze Familie, bei den Musicals in Stuttgart sind derzeit die Abenteuer von TARZAN bei Groß und Klein beliebt. Märchenmusicals wie CINDERELLA und spezielle Kinder-Musicals wie YAKARI und CONNI begeistern junge Zuschauer ebenfalls. Für einige Musicals gibt es eine konkrete Altersbeschränkung, in anderen Fällen gibt das Theater eine Altersempfehlung vor. In aller Regel informieren die Veranstalter auf ihrer Webseite über derartige Altersempfehlungen. In vielen Theatern sollen Kinder so mindestens drei Jahre alt sein, um sich eine Show ansehen zu können, in anderen mindestens sechs oder sieben Jahre.

Auch, wenn es keine konkrete Altersempfehlung gibt, sollten Eltern beachten, dass eine mehrstündige Musical-Vorstellung sehr anstrengend für die kleinen Zuschauer werden kann. Zwei oder drei Stunden stillzusitzen, fällt vielen jüngeren Kindern doch sehr schwer. Für kleinere Kids sind daher spezielle Kinder- und Familien-Musicals ideal: Die sind ganz auf die Bedürfnisse der kleinen Zuschauer zugeschnitten, die Aufführungen sind meist kürzer und die Kids dürfen oft auch mitmachen, müssen also nicht die ganze Zeit ruhig auf Ihrem Platz sitzen.

Planen Sie Ihre Anreise

Das Musical, dass sich die ganze Familie anschauen möchte, läuft nicht am eigenen Wohnort? Ein Ausflug in eine Musical-Stadt kann oft ein zusätzlicher Spaß sein. Für einen entspannten Aufenthalt und Musicalbesuch sollten Sie Ihre Anreise aber gut planen. Sitzt Ihre Familie erst zwei, drei Stunden im Auto und anschließend mehrere Stunden im Theater, kann das für Kinder schon einmal zu viel werden und sie werden quängelig. Stimmt das Budget, ist es bei einer weiteren Anreise oft stressfreier, einen Musical-Trip mit Übernachtung zu planen. Ob Sie dabei mit dem eigenen Auto oder der Bahn anreisen, hängt davon ab, wie flexibel Sie am Zielort sein möchten. Hier finden Sie Tipps für Ihre Musical-Reise.

Prüfen Sie Rabatte

Die meisten Theater gewähren Kindern bis 14 Jahren oder sogar Jugendlichen bis 16 Jahren ermäßigten Eintritt ins Musical. In bestimmten Zeiträumen oder zu besonderen Anlässen bieten Veranstalter auch Familien-Rabattaktionen an. Informieren Sie sich auf den Webseiten der Theater oder den Vorverkaufsportalen über die jeweiligen Ermäßigungsangebote.

Denken Sie an Sitzplatzerhöhungen

Theater sind in aller Regel für erwachsene Zuschauer ausgelegt. Das bedeutet, dass kleinere Kinder von ihrem Sitzplatz aus manchmal nicht gut sehen. Viele Theater bieten daher Sitzplatzerhöhungen für die kleinen Zuschauer an, die direkt am Theatereingang verteilt werden. Sind Sie unsicher, ob es diesen Service im Theater Ihrer Wahl gibt, lohnt es sich, vor der Vorstellung einmal anzurufen und nachzufragen.

Kategorie: Ratgeber

Autor: S. Gerdesmeier (22.03.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen