Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

BAL VAMPIROV – TANZ DER VAMPIRE jetzt in Moskau

Am 29. Oktober 2016 war es endlich soweit. Die von den Moskauern lang ersehnte Premiere von TANZ DER VAMPIRE (BAL VAMPIROV) fand statt. Mit dieser Premiere startete ein fantastisches Musicalwochenende für alle Vampirbegeisterten und Halloweenfans.

Teile diesen Beitrag

MDM Theater Moskau
MDM Theater Moskau © i.marquardt

Der TANZ DER VAMPIRE in Russland

Am 29. Oktober 2016 fand im Moskauer MDM Theater die Premiere des legendären Musicals von Roman Polanskis TANZ DER VAMPIRE, auf russisch BAL VAMPIROV, statt. Die Premiere war ein wirklich großes Ereignis für die russische Hauptstadt. Die Moskauer Prominenz erschien zahlreich zum Mitternachtsball des legendären Grafen von Krolock. Leider war der Zugang für “Normalsterbliche” an diesem Tag zur Gruft nicht möglich. Es konnten keine Tickets für die Premiere gekauft werden. Den russischen Berichterstattungen zur Folge war es ein furiose und gelungene Premiere.

Überwältigender Erfolg in Sankt Petersburg

Nur einen Monat zuvor hatte das Musical BAL VAMPIROV in Sankt Petersburg, zur Trauer der dortigen treuen Fans, seine Derniere gefeiert. Dort hatte es aufgrund des ungebrochenen Erfolges und auf drängenden Wunsch der Fans seine kurzzeitige Wiederaufnahme erlebt.

Wir von Musical1 haben die Chance genuzt und uns die ersten drei öffentlichen Vampirshows am letzten Wochenende in Moskau angesehen. Warum drei? Somit hatten wir die Möglichkeit, einen großen Teil der gesamten Cast zu sehen.

Cast Moskau

© Stage Entertainment Russia

Sankt Petersburger Cast auch bei BAL VAMPIROV in Moskau

Die bereits aus Sankt Petersburg bekannte und gut eingespielte Cast mit Ivan Ozhogin als Graf von Krolock, Elena Gazaeva (Sarah), Alexander Sukhanov (Cover Krolock, Chagal), Sergej Denisov (Alfred), Igor Krol (Alfred), Rostislav Kolpakov (Prof. Abronsius, Cover Krolock, Cover Herbert), Kirill Gordeev (Herbert), Nataliya Dievskaya und Agata Vavilova (Magda) wurde für die Moskauer Spielzeit um einige Neuzugänge bereichert.

Neue Gesichter zusätzlich in Moskau

Nennenswert sind die bezaubernde Irina Vershkova als neue Sarah, Alexander Kazmin als ein neuer Alfred, wie wir finden liebenswert und überzeugend, sowie Andrje Birin als schrulliger Professor Abronsius aus Königsberg.

Cornelius Baltus Premiere 29.10.2016 Moskau

© Stage Entertainment Russia

Wir konnten uns überzeugen, dass die Cast mit Bedacht und sehr gut harmonierendend, stimmlich und darstellerisch, besetzt wurde. Auch in Moskau war Cornelius Baltus vor Ort, um das Stück zu begleiten.

VBW Produktion in Moskau

In Moskau so wie auch in Sankt Petersburg wird die Wiener Urfassung der VBW gezeigt, wo am Ende der Zuschauer mit dem Gefühl entlassen wird, die Vampire sind nun unter uns und überall. Das Grafenschloss zerfällt nicht in Schutt und Asche und begräbt nicht den Herrscher der Dunkelheit. Nein, seine Gräflichkeit folgt seinen Vampiren in Welt von heute.

Weitere gravierende Unterschiede sind eigentlich nicht aufgefallen. Das Bühnenbild ist wie aus der Wiener Fassung bekannt umgesetzt worden. Es gibt, soweit wir es verstehen konnten, kleine Textänderungen. So bewundert z.B. Herbert nicht Alfreds „süßen Popo“ sondern seine „schöne Figur“. Dies ist sicherlich der Landeskultur geschuldet und keineswegs störend.

Matinee mit gut gemischter Cast

Bal Vampirov Schlussakt

© Stage Entertainment Russia

In der Matinee-Vorstellung um 14 Uhr konnten wir eine gute Mischung aus bekannter und neuer Cast hören. Alexander Sukhanovs Grafendarstellung war stimmlich und darstellerisch überzeugend, das Zusammenspiel mit Irina Vershkova, der neuen Sarah in Moskau, harmonisch.
Irina Vershkova spielte aussagekräftig die naive kleine Wirtstochter. Mit ihren noch nicht mal 18 Jahren ist sie der Überzeugung, bereits das wichtigste in ihrem Leben verpasst zu haben. Mit dem Traum vom großen Glück schlägt sie alle Warnungen in den Wind. Auch der verliebte Alfred (Alexander Kazmin) kann mit seinen fürsorglichen Warnungen daran nichts ändern. Alexander Kazmin präsentierte überzeugend den schüchternen und unsicheren jungen Mann, der selbst als er den Mut fasst, alles „Für Sarah“ zu tun, merkt, dass er mit dem gewaltigen Herrscher der Nacht nicht mithalten kann. Es war eine wunderbare erste Show in Moskau.

Liebenswerter Patzer

Einen kleinen, nur für eingeweihte BAL VAMPIROV  Fans bemerkbaren, Fauxpas gab es in der Gruftszene, als Kukol den aus dem Sarg ausgebüchsten Chagal auffordert sich wieder schlafen zu legen. Leonid Schadrin (Kukol) setzte zum bekräftigenden Schlag, zu seiner Aufforderung „schlaaaaaafen“, an und sein Gegenüber Oleg Krasovischki (Chagal), ebenfalls neu in der Cast, duckte sich nicht schnell genug unter dem Schlag weg. Somit geschah was geschehen mußte! Oleg bekam wirklich eine Ohrfeige ab. Etwas irritiert haben aber beide Darsteller dies mit einem unterdrückten Lachen überspielt. Für die Fans allerdings ein kleines Highlight. Warten diese nicht immer mal auf solche kleinen Patzer!?

Schönes Theater-Ambiente

Gut gelaunt und in Erwartung der zweiten Show an diesem Tag haben wir uns im Theater, seinen Bars und mit wirklich schönen Merchandising-Artikeln die gute Stunde Pause vertrieben. Das Angebot des Theaters vor und nach der Show ist wirklich gut organisiert.

19 Uhr: Zweiter Ball der Vampire an diesem Tag. Dieses Mal mit der kompletten First Cast. Graf Ivan Ozohgin von Krolock lud zum ersten Mal für das Moskauer Publikum zum Tanz. An seiner Seite stand seine Sarah (Elena Gazaeva). Ivan und Elena sind ein gut eingespieltes Team, haben sie doch schon viele gemeinsame Mitternachtsbälle in Sankt Peterburg präsentiert.

Baalsaal

© Ю.Богомаз

Die Show verlief wie erwartet gut eingespielt und man merkte schon die Vertrautheit der Cast untereinander. Das Zusammenspiel von Chagal (Alexander Sukhanov) und Magd Magda (Nataljya Dievskaya), Graf (Ivan Ozhogin) und Sohn Herbert (Kirill Gordeev) war wunderbar und ließ die Show flüssig und perfekt ablaufen. Diese Cast lebt die Rollen bereits.
Das Moskauer Publikum belohnte dies mit viel Szenenapplaus innerhalb der Show und langem Applaus am Ende. Positiv aufgefallen ist, dass das Kunstblut wunderbar dosiert eingesetzt wird. Sind doch die Vampire Profis im Beißen und sollten nach ihren Mahlzeiten nicht völlig blutbesudelt daherkommen.

Ivan Ozhogin spielte, den deutschen Fans sicher noch in guter Erinnerung, den perfekten Herrscher der Nacht. Dieser Graf ist sich seiner Macht über „Sterbliche“, vor allem den weiblichen, schon sehr bewußt. Gezielt eingesetzte Mimik, darstellerische Professionalität und die wunderbare Stimmfarbe des lyrischen Tenors ließen diesen Mitternachtsball zu einem vollen Genuss werden.

Sicherlich waren einige Damen im Publikum versucht, beim finalen Ball auf die Bühne zu stürmen und dem Herrn Grafen den eigenen Hals darzubieten. Wir sind aufgrund der wahrgenommenen Stimmung überzeugt, dass BA VAMPIROV auch die Moskauer infizieren wird und auch dort eine unendliche Gier nach diesem Musical ausbricht. Ein kurzer Ausflug an die Stage Door nach der Show, hat diese Vermutung bereits bestätigt. Mit Geschenken und vielen Blumen erwarteten die meist weiblichen Fans, dort Ihre Helden des Abends.

Mitternachts-Halloween-Vampir-Ball in Moskau

In der mystischen Nacht eines jeden Jahres, dem 31.Oktober, Halloween, wurde dann auch im MDM-Theater in Moskau ein Halloween-Vampir-Mitternachtsball der besonderen Art gefeiert und somit kamen wir zu unserem dritten Besuch im Schloss an diesem Wochenende. Wir haben uns unter die Vampire in dieser speziellen Nacht gemischt und haben die gespenstische Gruselnacht live erlebt.

Irgendwie war dieses Ereignis die Premiere für das eigentliche Publikum. Bereits beim Ticketkauf wurden die Zuschauer eingeladen, an diesem besonderen Abend im Kostüm zu erscheinen und es so zu einem besonderen Event zu machen.

Zusätzliche Vorteile

©stage-entertainment russia

Viele folgten dieser Einladung. Besucher mit Kostüm erhielten auch einige zusätzliche Boni. Merchandising-Artikel wurden mit 30% Rabatt angeboten und in Kooperation mit Stylisten und Make-up Artists konnte man sich kostenfrei ein wirklich schaurig, schönes, glamouröses Vampirmakeup schminken und die Haare Vampirisch stylen lassen. Innerhalb kurzer Zeit war der Eingangsbreich des Theaters mit hunderten von Vampiren bevölkert.

Einladung zum Ball um Mitternacht

Die Show startete an diesem Abend erst um 22 Uhr, s dass der legendäre Mitternachtsball des Grafen von Krolock in seinem Schloss Punkt Mitternacht seinen Höhepunkt hatte und Sarah zum Ball geladen in den Armen des Herrn Grafen zum Mitternachtssnack wird.

Der gesamte Halloween-Vampirball hatte aber nicht wirklich schaurigen, gruseligen Character, sondern brachte allen Anwesenden Halloween- und Vampirfans viel Spaß. Tolle passende Musik und lustige Momente machtes es einzigartig. Man hatte die Möglichkeit, dies alles von Profis in geeigneter Location (speziell errichtete Fotobereiche) auf einem Foto festhalten zu lassen oder sich die Erinnerung an diesen speziellen Abendspaß in Form eines Fotomagneten für die Ewigkeit mit nach Hause zu nehmen. Tolle Organisation wie wir meinen. Nirgends gab es Gedrängel oder langes Anstehen, da wirklich ausreichend Möglichkeiten vorhanden waren, diese Angebote zu nutzen.

VIP-Special mit Highlight

Beim Ticketkauf hatte man bereits die Wahl, für einen Aufpreis ein VIP-Ticket zu erwerben. Allerdings war deren Anzahl begrenzt, da Gäste mit solch einem Ticket noch zusätzliche Möglichkeiten an diesem Abend nutzen konnten. Dazu gehörte der Zugang zu einem speziellen Bereich mit separater Fotozone, kostenfreien Vampirdrinks und kleinen Snacks. In diesem Bereich, der sich oberhalb des Theaters befand, hatte man auch die Möglichkeit, in gemütlichen Sitzecken auszuspannen und das Geschehen des Halloweenballs mit Blick über das ganze Theaterarenal zu genießen. Besonderes Highlight dieser speziellen Tickets war aber, nach der Show Fotos mit den Darstellern im Bühnenoutfit durch professionelle Fotografen machen zu lassen.

Als weitere Erinnerung erhielt jeder ein von den Akteuren signiertes Musical-Plakat. So tauchten wir also wortwörtlich in die geheimnissvolle Dunkelheit des Grafen von Krolock ein, welche durch mystische Klänge und mystische Musik begleitet wurde. Als dann um 22 Uhr das berühmte Kult-Musical BAL VAMPIROV zum Mitternachtball seine Pforten zum Schloss-Theatersaal öffneten, war die Stimmung bereits perfekt und das ganze Theater von schaurig-schönen glitzernden Vampirfans bevölkert. Die beeindruckende Musik von Jim Steinman in der Bühnenversion von Wien 1997 entfachte dann auch beim Moskauer Publikum die unendliche Gier. Sicherlich gab es gerade auch an diesem speziellen Abend wieder eine Reihe von neuinfizierten Vampirfans.

Schlussapplaus

© Stage Entertainment Russia

Auf den Flügel der Nacht dem Alltag zu entfliehen

Was verspricht der Herr Graf in einer Songszeile? Auf den Flügeln der Nacht dem Alltag zu entfliehen. Dies ist uneingeschränkt gelungen.

Die Show ist große Unterhaltung auf sehr hohem Niveau. Mit einem beeindruckenden Budget von 3.000.000 € begeistert BAL VAMPIROV bereits ab der ersten Sekunde, es erheitert, erschreckt und provoziert. Während der gesamten Vorstellung gibt es 75 Veränderungen auf der Bühne und durch den einzigartigen Einsatz von speziellem Licht wird ein 3D-Effekt erzeugt. Das Publikum wird entführt in eine mystische Atmosphäre. Man ist eben mittendrin und im Geschehen involviert.

Angemerkt sei hier noch, das die Kostüme teilweise verändert sind. Oppulenter und aufwendiger wie uns schien.

Bühnenbild und Kostüme der VBW-Produktion

Totale Finsternis

© Stage Entertainment Russia

Das Bühnenbild variiert. So fehlt die aus Deutschland bekannte Wendeltreppe, von der aus der Herr Graf Sarah bei Ihrer Ankunft im Schloss beobachtet. Hier ist es wahrlich eine Schlosstreppe in der Mitte der Bühne, die die Größe und Höhe des Grafenschlosses unterstreicht – analog zur VBW-Produktion. Es war ein tolles Erlebnis, die russischen Vampire an diesem Abend begleiten zu können.

Moskau ist allemal eine Reise wert

Für alle, die nun interessiert sind, BAL VAMPIROV auch einmal zu erleben und vielleicht mit einem kleinen Urlaub in Moskau zu verbinden, ein paar Hinweise: . Ihr benötigt für die Einreise nach Russland ein Visum. Mit Englisch kann man sich wunderbar verständigen und die Bevölkerung ist sehr nett und hilfsbereit. Tickets sind über das Internet mittels e-Ticket bei Stage Entertainment Russia buchbar.

 

Merken

Merken

Kategorie: Kritiken,Tanz der Vampire

Autor: I. Marquardt (04.11.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen