Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Marc Früh Interview – Musical1 Podcast 63

In vielen Bundesländern sind die letzten Tage der Sommerferien angebrochen. Einige von Euch waren schon im Urlaub, andere fahren vielleicht noch. Wer es dieses Jahr nicht in die Ferne geschafft hat, kann mit dem Musical1-Podcast auf eine Reise zu einer kleinen griechischen Insel gehen – der Insel von MAMMA MIA! Dort treffen wir Marc Früh, den Darsteller des Sky.

Teile diesen Beitrag

Marc Früh mit Ensemble
Marc Früh mit Ensemble © Stage Entertainment

Kam eher zufällig zum Musical

Der gebürtige Schweizer Marc Früh kam eher zufällig zum Musical. Es wurden männliche Hauptdarsteller für eine Produktion gesucht, Männer waren jedoch rar. Marc wurde angesprochen, ob er sich nicht vorstellen wolle, und nahm an der Audition teil. Anschließend begann er eine Musical-Ausbildung in der Schweiz, die er später am Konservatorium in Wien fortsetzte.

In erster Linie fasziniert Marc die Vielseitigkeit des Berufs als Musical-Darsteller, die Verbindung zwischen Tanz, Gesang und Schauspiel. Seine erste Rolle spielte er bei ROMEO UND JULIA als Tybald, außerdem war er unter anderem in GREASE, HOPE und FOOTLOOSE zu sehen und spielte in einer kleineren Produktion von JEKYLL & HYDE die Hauptrolle. „Wer das Musical kennt, weiß, dass diese Rolle für jeden Mann eine Traumrolle ist,“ meint Marc. „Gerade in meinem Alter ist es eine Ehre, diese Rolle spielen zu können.“ Es sei auch die Rolle, von der er am meisten mitgenommen habe, erklärt er.

Seit 2013 bei MAMMA MIA!

Zum ABBA-Musical MAMMA MIA! kam Marc Früh zum Castwechsel im August 2013 in Stuttgart. Direkt wurde er als Erstbesetzung für den Sky eingesetzt. Zu dieser Rolle kam er durch einen kleinen Umweg über Hamburg: Zwei Wochen vor der MAMMA MIA!-Audition nahm er in der Hansestadt an einem Casting für ROCKY teil. Das lief auch ganz gut und noch am Tag, an dem er zurückflog, erhielt er eine E-Mail mit der Frage, ob er nicht auch an der Stuttgarter Audition für MAMMA MIA! teilnehmen wolle. Marc sagte zu und bekam die Rolle. Er hätte nicht gedacht, den Part des Sky so lange zu spielen. Doch er liebt das Musical.

Sieben oder acht Mal in der Woche auf der Bühne zu stehen ist natürlich körperlich anstrengend. Einen Ausgleich zu finden ist daher für Marc sehr wichtig. „Wichtig ist, den freien Tag oder die anderthalb Tage, die man hat, gut zu nutzen, um wieder Kraft zu tanken,“ erklärt er.

Wie ist es, eine Liebesgeschichte zu spielen?

Marc Früh mit Ensemble

© Stage Entertainment

Als Sky präsentiert er dem Publikum jeden Abend seine Liebesgeschichte mit Sophie. Fällt es Marc schwer, sich jeden Abend in eine für ihn eigentlich vollkommen fremde Frau zu verlieben? „Es ist nicht alltäglich,“ meint Marc lachend. Mit der Zeit sei es aber ein wenig zur Routine geworden. Drei verschiedene Darstellerinnen spielen die Sophie, die Erstbesetzung sowie zwei Cover. Das sei natürlich immer wieder anders und immer wieder ein neues Gefühl. Das Küssen kostet in aber keine Überwindung, erklärt er. Am Anfang in der Probenzeit, wenn sich alle noch nicht so gut kennen, sei es ihnen etwas schwerer gefallen. Aber das ist eben der Job.

Bald nimmt MAMMA MIA! Abschied

Ein wenig Lampenfieber hat Marc auch heute noch, gibt er zu. So stark wie am Anfang sei es nicht mehr, aber das Spannungsgefühl sei immer noch da.

Nach Stationen in Stuttgart, Berlin und Oberhausen verabschiedet sich MAMMA MIA! Im Oktober erst einmal aus Deutschland. Ist Marc darüber traurig? „Im Moment bin ich noch in der Verdrängungsphase,“ meint er. „Ich glaube, es wird mich dann emotional ergreifen, wenn ich realisiere, dass es die letzte Show sein wird.“ Auch bei den Produktionen in Stuttgart und Berlin sei es ein sehr ergreifendes Gefühl gewesen, dort die letzte Show zu spielen. Das MAMMA MIA!-Team ist im Laufe der Zeit auch zu einer Familie zusammengewachsen, erklärt Marc.

Wie es nach MAMMA MIA! für ihn weitergeht, darf Marc noch nicht verraten. Es steht zwar ein Angebot offen, sprechen darf er darüber aber noch nicht.

Kategorie: Podcast

Autor: C. Demme (23.08.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen