Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Stage Entertainment stellt Musical-Produktionen in Großbritannien ein

Die Umstrukturierung bei Stage Entertainment haben nun auch Großbritannien erreicht: Seit 14 Jahren produziert Stage Entertainment im Vereinigten Königreich Musicals. Dieser Unternehmenszweig soll nun zumindest vorläufig aufgegeben werden.

Teile diesen Beitrag

Stage Entertainment Logo
Stage Entertainment Logo © Stage Entertainment

Stellenabbau auch im Vereinigten Königreich

Anfang des Jahres überraschte Stage Entertainment mit der Nachricht, den Musical-Betrieb am Stage Theater am Potsdamer Platz Berlin nicht mehr weiterzuführen. Auch die Musicalschule Joop van der Ende Academy in Hamburg wird mit Ende des Semesters geschlossen. Nun hat die Umstrukturierung auch den britischen Zweig des Unternehmens erwischt. Seit 2002 produziert Stage Entertainment im Vereinigten Königreich Musicals – bis jetzt. Die weitere aktive Produktion an Musicals in Großbritannien sei nicht geplant, sagte ein britischer Unternehmenssprecher gegenüber thestage.co.uk. Zuletzt hatten Musicals wie MADE IN DAGENHAM und ANYTHING GOES die Erwartungen nicht erfüllt und waren zu finanziellen Flops geworden.

Der Schritt geht mit Stellenkürzungen einher: Vier Mitarbeiter, darunter auch Managing Director Rebecca Quigley, werden laut thestage.co.uk ihre Stelle verlieren. Ein Stage-Büro in London mit vier Mitarbeitern soll derweil erhalten bleiben und weiterhin unter dem Namen Stage Entertainment UK firmieren.

Sanierungsplan für Stage Entertainment

Die Einstellung der UK-Produktionen ist ein Teil einer größeren Unternehmensumstrukturierung. Im Zeitraum 2014/2015 soll Stage Entertainment einen Verlust von 9,1 Millionen Euro gemacht haben, die Einnahmen gingen um 32 Millionen Euro auf 482 Millionen Euro zurück.  Im Herbst 2015 übernahm das Luxemburger Finanzunternehmen CVC Capital Partners 60 Prozent der Unternehmensanteile von Stage-Gründer Joop van der Ende und ließ von der Unternehmensberatung Alvarez & Marsal einen Sanierungsplan entwickeln, der Stage Entertainment wieder in den profitablen Bereich führen soll. Als Resultat sollen zwischen 300 und 400 der insgesamt 2.650 Stellen gestrichen werden – zuletzt war noch von 250 bis 300 zu streichenden Stellen zu lesen. Zum 1. Februar wurden bereits 20 Mitarbeiter entlassen, darunter auch der niederländische Commercial Director.

 

Kategorie: Allgemein

Autor: S. Gerdesmeier (18.02.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen