Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

MY FAIR LADY – jeder kann “eene” Lady werden

Sätze wie "es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen", oder "ick bin een anständiges Mädchen" lassen Musicalbegeisterte aufhorchen. Auch in 2018 ist MY FAIR LADY im Spielplan der Komischen Oper vertreten. Ein Stück, das man immer wieder anschauen kann. Ein Musical, das witzig ist, mit wunderbaren Songs überzeugt, aber auch zum Nachdenken anregt. Sagt unsere Aussprache etwas über unsere Herkunft und uns als Menschen aus?

Diesen Beitrag teilen


Szene Pferderennen in Ascot ©iko freese

Ein Musical Dauerbrenner

Der Erfolg der letzten Jahre und die ständig ausverkauften Shows von MY FAIR LADY an der Komischen Oper in Berlin verlangten und rechtfertigen einen erneuten Besuch dieses großartigen Musicals.

Auch 2018 versucht Eliza Doolittle (Katharine Mehrling), mit Hilfe des verschrobenen Professor Higgins (Max Hopp) “eene” Lady zu werden.

Max Hopp, zuletzt als Milchmann Tevje in ANATEVKA gefeiert, ist auch in diesem Jahr wieder als verschrobener Phonetik-Professor Henry Higgins zu erleben. Er ist in dieser Rolle einzigartig und unserer Ansicht nach die ideale Besetzung. Diesmal an seiner Seite: Musical-Star Katharine Mehrling, die für ihre Darstellung der handfest-schnoddrigen Eliza Doolittle in der Inszenierung von Andreas Homoki den Berliner Publikumspreis »Goldener Vorhang« erhalten hat.

Über 50 Jahre auf der Bühne und genial wie nie

©iko freese

MY FAIR LADY feierte 1961 im Berliner Theater des Westens die deutsche Erstaufführung. Heute kann man sagen: Dieses Stück entfachte bei vielen Menschen eine Musicalbegeisterung, die bis heute anhält.

Auch ich erinnere mich gut an meine ersten Musicalbesuche. MY FAIR LADY war damals schon eines meiner absoluten Favoriten. Bis heute hat es weder etwas von seinem Zauber verloren, noch, wie manch einer denken mag, ist es angestaubt bzw. nicht aktuell. Die Musik von Frederick Loewes ist auch heute noch präsent und viele kennen sie.

Massenhaft Wiederholungstäter trotz brütendender Hauptstadthitze

Am letzten Samstag haben wir uns nochmals auf den Weg in die Komische Oper gemacht. MY FAIR LADY wollten wir unbedingt noch einmal sehen.

Trotz Temperaturen von über 33 Grad in der Hauptstadt, ist die Vorstellung komplett ausverkauft. Wir können den Gesprächen vor der Show entnehmen, dass sich unter den Besuchern sehr viele Wiederholungstäter befinden. Diese sind allerdings keineswegs alle von 1961 übrig geblieben. Wir sehen sehr viele junge Gäste, welche auch nicht unbedingt das erste Mal, dieses wundervolle Stück sehen wollen.

Sprich mit mir und ich sage dir wo du herkommst

Ist doch die Aussage von MY FAIR LADY noch, oder gerade heute, aktuell wie nie. Die Sprache und das Verhalten eines Menschen prägen und bestimmen seine gesellschaftliche Stellung.

Professor Henry Higgins, ist leidenschaftlicher Verfechter der reinen Sprache. Er ist der absolute Spezialist und Fanatiker in Sachen Phonetik.  Als er eines Tages durch Zufall auf das Blumenmädchen Eliza Doolittle trifft, sieht er die Chance, seiner Wissenschaft noch mehr Nachdruck zu verleihen.  In nur sechs Monaten will er aus der schnoddrigen und, nach seiner Ansicht, dreckigen Blumengöre Eliza Doolittle eine Lady machen. Er will eine Frau kreieren, die selbst der König von einer »echten« Dame nicht zu unterscheiden vermag. Sein Ziel vor Augen, Eliza die perfekte Sprachform zu lehren, geht er ans Werk.

©iko freese

Seine Lehrmethode ist allerdings auch nicht die feinste und eleganteste. Mit handfesten Wortattacken und unter der Androhung von Strafen will er Eliza umerziehen. Ja, er stellt die Frage in den Raum: “Warum kann eine Frau nicht so sein wie ein Mann?” Higgins ein Macho der alten Schule. Aber Eliza hat ihren eigenen Kopf. Ein junges Mädchen, aufgewachsen in sehr einfachen Verhältnissen, aber mit dem Traum von einer besseren Zukunft. Eliza Doolittle scheint das Versuchsobjekt von Higgins, aber sie ist ein Mensch mit Gefühlen und Träumen.

Ist es wirklich so wie Higgins meint, ist Sprache ein Mittel für den Stand in der Gesellschaft?

Ja und Nein. Natürlich sagt die Ausdrucksweise eines Menschen manchmal etwas über seine Herkunft oder auch Bildung aus, aber charakterliche Eigenschaften lassen sich damit wohl kaum einordnen. Eliza kommt aus einfachen Verhältnissen, aber sie hat Herz und ein Gefühl für die Emotionen und Bedürfnisse von Menschen. Professor Higgins ist gebildet und aus gutem Hause, allerdings ist sein Gespür für menschliche Gefühle nicht wirklich ausgeprägt.

Auch er muss lernen und am eigenen Leib erfahren, dass jeder Mensch, egal welcher Herkunft oder von welchem Stand, Akzeptanz verdient hat und verletzlich ist. Spätestens als er selbst bemerkt, was Eliza ihm bedeutet, hat auch er etwas Entscheidendes für sein Leben gelernt.

Gewohnt perfekte Umsetzung eines fantastischen Musicals

Wie wir es an der Komischen Oper gewohnt sind, gab es auch an diesem Abend eine halbe Stunde vor Showstart noch eine ausführliche kostenlose Einführung in das Stück. Eine, wie wir finden, wunderbare Tradition an der Komischen Oper.

Der volle Orchestergraben und die brillant besetzten Rollen, stimmlich wie auch darstellerisch, haben diesen Abend wiedereinmal perfekt gemacht. Das in der Komischen Oper gewohnt ausgefeilte, wenn auch einfache Bühnenbild, bildet im Einklang mit der Gesamtcast und der Choreographie einen Musicalabend der Extraklasse. Musical in Perfektion.

Wer die Gelegenheit hat, sollte bei seinem nächsten Berlin-Besuch, oder wer in der glücklichen Lage ist in Berlin zu wohnen, unbedingt diese oder eine andere Vorstellung in der Komischen Oper mit einplanen und sich genauso begeistern lassen wie wir.

Das gesamte Programm ist hier zu finden. Es ist für jeden Musikbegeisterten zu 100 % etwas dabei.

Wir werden auf jeden Fall wiederkommen und auch über unsere nächsten Eindrücke berichten.

 

 

 

 

Kategorie: Allgemein

Tags:

Autor: I. Marquardt(12.06.2018)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen