Jetzt Tickets kaufen

musicalbuehne Nürnberg/Roßtal


musicalbuehne Nürnberg/Rosstal © musicalbuehne

Der Name ist Programm: Auf der musicalbuehne Nürnberg gibt es selbstverständlich Musicals zu sehen. Seit 2004 gibt es das Ensemble unter Leitung von Angelika und Gerald Uhlmann im Großraum Nürnberg. Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene aus ganz unterschiedlichen Hintergründen sollen hier eine sinnvolle Beschäftigung finden. Die musicalbuehne versteht sich und ihre Arbeit als „Lernstätte fürs Leben“. Ambitionierte Laien und Nachwuchskünstler arbeiten zusammen, um aufwändig produzierte Musicals entstehen zu lassen. Nachdem im Sommer 2019 der Mietvertrag der bisherigen Spielstätte in der Alberichstraße in Nürnberg nicht mehr verlängert wurde, ist die musicalbuehne in den Sportplatzweg 1 in 9054 Roßtal umgezogen.

Eigenleistung und viel Engagement

Den Umbau der ehemaligen Sporthalle hat die musicalbuehne in Eigenleistung vorgenommen. Genauso viel Engagement stecken die Mitglieder auch in ihre Musical-Inszenierungen. Die Mitglieder des Vereins stehen nicht nur in den unterschiedlichsten Rollen auf der Bühne, sondern kümmern sich auch um alle Arbeiten, die hinter der Bühne anfallen. Sie fertigen Kostüme an, bauen Bühnenbilder und Kulissen, schminken und stylen die Frisuren.

Gefördert durch Förderverein und Sponsoren

Die musicalbuehne wird seit 2008 durch den „Verein der Freunde und Förderer der musicalbuehne e.V.“ unterstützt. Der Verein möchte zum einen das kulturelle Leben in der Region fördern, genauso wie Nachwuchs- und Laienkünstler aus Nürnberg und Umgebung, zum anderen das musikalische Engagement von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Ausbildungs- und Auftrittsmöglichkeiten unterstützen.

Lage des musicalbuehne Nürnberg/Roßtal

musicalbuehne Nürnberg/Roßtal
Sportplatzweg 1
90574 Roßtal

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Eigenproduktionen seit 2004

Alles begann mit DIE SCHÖNE UND DAS BIEST: Mit dem Märchen-Musical eröffnete die musicalbuehne Nürnberg die Spielzeit 2004/2005. In den mehr als 15 Jahren, die seither vergangen sind, hat das Ensemble jedes Jahr eine neue Produktion auf die Bühne gebracht, manchmal komisch, manchmal mit tragischen Elementen, immer aber märchenhaft.

Als zweites Musical zeigte die musicalbuehne Nürnberg zum Beispiel CINDERELLA, eine klassische Version des Märchens. Es folgte ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL über eine englische Edeldame, die von Seeräubern gefangen genommen und als Sklavin verkauft wird. DIE PIRATENKÖNIGIN folgte 2007/2008 der jungen Charly, die sich zur Anführerin einer Piratenbande aufschwingt. Ein Jahr später führte das Musical DAS GEHEIMNIS DER ORCHIDEE ins Kaiserreich Aspasia, in dem die junge Thronfolgerin Ai-Lan einen Ehemann sucht. Ebenfalls 2009 brachten ehemalige und aktuelle Ensemble-Mitglieder die Show MAIGEFÜHLE auf die Bühne.

Musicals und Konzertreihe

In der Spielzeit 2009/2010 folgte eine Adaption von Shakespeares EIN SOMMERNACHTSTRAUM. DIE SCHNEEKÖNIGIN verzauberte das Publikum im Jahr darauf. Mit ESTHER erzählte die musicalbuehne Nürnberg die Geschichte eines jüdischen Mädchens, das von König Xerxes zur Gemahlin ausgewählt wird. In der Saison 2012/2013 zeigte das Ensemble Mozarts Klassiker DIE ZAUBERFLÖTE. Das zehnte Jahr des Bestehens feierte die musicalbuehne Nürnberg mit dem Stück THEATER! und einem großen Jubiläumskonzert.

2014/2015 stand Shakespeares VIEL LÄRM UM NICHTS auf dem Spielplan. In 2015 präsentierte musicalbuehne Nürnberg zudem zum ersten Mal das CONCERTINO, einen Konzertabend mit jungen Künstlern, die bekannte und beliebte Melodien aus Oper, Operette, Filmmusik und Musical vortragen. Das Konzert wurde zum jährlichen Ereignis.

Die Produktion von 2015/2016 hieß DER ZAUBERER VON OZ und brachte Frank L. Baums bekannten Roman auf die Bühne. 2016/2017 schließlich entführte die Darsteller des ambitionierten Nürnberger Theaters in den Wilden Westen und zeigten WILDWEST KAPRIOLEN. Die Produktion für die Spielzeit 2017/2018 hieß DIE ENTERTAINER und nimmt sich das einzige erhaltene Bühnenwerk von Scott Joplin, Treemonisha, zum Vorbild.
2018/2019 gab es eine Neu-Inszenierung von CINDERELLA mit dem Untertitel „…was wirklich geschah“ und einigen Überraschungen. In der Spielzeit 2019/2020 feiert die musicalbuehne ihr 15-jähriges Bestehen mit ALICE IM MUSICAL-LAND, einer Compilation aus Highlights vergangener Produktionen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters