Jetzt Tickets kaufen

HAMILTON Musical

Das Blockbuster-Musical kommt nach Deutschland: HAMILTON. Gefeiert in New York und London sowie mit mehr als 50 Auszeichnungen und Preise versehen: HAMILTON gilt als eines der besten modernen Musicals. Alexander Hamilton ist einer der Gründervater der Vereinigten Staaten von Amerika. Aufstieg und rasanter Fall des ersten Finanzministers der USA werden unterhaltsam wie informativ auf die Bühne gebracht. Dabei zeigen sich sowohl Presse als auch Publikum begeistert von dieser innovativen Mischung auf der Musicalbühne. Die Produktion von Stage Entertainment ist die erste nicht-englischsprachige Version dieses besonderen Musicals.

Lin-Manuel Miranda schrieb mit seiner Idee Geschichte. Basierend auf der hochgelobten Biografie von Ron Chernow schrieb Miranda Buch, Lyrics und Musik. Hierbei verbindet Miranda Hip-Hop, Jazz, R&B und Broadway-Melodien in seinem Erfolgsmusical zu einem einzigartigen Klangteppich. Der Mut wurde für die Original-Cast-Aufnahme bereits mit sechsfacher Auszeichnung mit Multi-Platin belohnt. Die Aufnahme des Cast begeistert bei Disney+ das Publikum weltweit. Und auch das Album „The Hamilton Mixtape“mit Top-Künstlern wie Sia, Alicia Keys, Queen Latifah, John Legend, Usher und Nas begeistert die Menschen weltweit.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden.

Inhalt laden

Inhaltsverzeichnis

    Spielplan Hamburg Stage TUI Operettenhaus Hamburg

    • Dienstag: 18:30 Uhr
    • Mittwoch: 18:30 Uhr
    • Donnerstag: 20:00 Uhr
    • Freitag: 20:00 Uhr
    • Samstag: 15:30 Uhr & 20:00 Uhr
    • Sonntag: 14:30 Uhr & 19:00 Uhr
    Jetzt Tickets buchen

    Dauer: ca. 3 Stunden inkl. Pause

    Handlung von HAMILTON

    Die Vorgeschichte von Alexander Hamilton wird elegant durch das Ensemble besungen. Hamilton kommt in der Karibik auf die Welt. Da seine Mutter in erster Ehe mit einem anderen Mann verheiratet ist, bleibt Hamilton ein illegitimes Kind. Einen Umstand, den Hamilton Zeit seines Lebens verbirgt. Nach dem frühen Verlust seiner Eltern beginnt der junge Mann zu schreiben und reist schließlich nach New York. Dort gibt ihm im Sommer 1776 der Politiker Aaron Burr den Rat, mehr zu lächeln und weniger zu sprechen.

    Die Revolution erwacht

    Hamilton schließt sich stattdessen drei Revolutionären an: John Laurens, Marquis de Lafayette und Hercules Mulligan. Rasch fallen Hamiltons rhetorische Fähigkeiten auf, während die jungen Männer davon träumen für ihre Sache zu sterben. Zeitgleich begeistern sich die Schwestern Angelica, Eliza und Peggy in New York für die Revolution. Die Schwestern aus vermögendem Haus sind begeistert vom Wandel, der in der Luft liegt und so viele Abenteuer verspricht.

    Kampf um Amerika

    Die jungen Männer schließen sich der Kontinentalarmee an. Hamilton ergreift die Chance als Adjutant zur rechten Hand von General George Washington zu werden. Der talentierte Redner und geschickte Stratege Hamilton steigt rasch weiter auf. Auch die Rückschläge erträgt er mit loyaler Haltung und einem tiefen Glauben an die Sache. Hamilton macht sich mit seinen scharfen Worten und seinen hohen Idealen nicht nur Freunde unter den politischen Weggefährten. Mit wachsendem Erfolg kommen die Neider, die Hamilton und seine Schritte genau belauern.

    Lin-Manuel Miranda schrieb sowohl das Buch, die Musik sowie die Lyrics zu HAMILTON. Regie führt Thomas Kail. Choreografie führt bei der Stage Entertainment Produktion Andy Blankenbuehler und für die musikalische Supervision und Orchestrierungen ist Alex Lacamoire zuständig. Das eindrucksvolle Bühnenbild entwarf David Korins. Das Kostümdesign von Paul Tazewell versetzt die Figuren in ihren historischen Kontext. Unterstützt wird dieser Eindruck vom Haar- und Perückendesign von Charles G. LaPointe. Für Stimmung sorgt das Lichtdesign von Howell Binkley und das Sounddesign von Nevin Steinberg rundet den Sound ab.

    Tickets für Hamburg

    Jetzt Tickets bestellen*

     

    Charaktere von HAMILTON

    Freunde, Liebschaften und Feindschaften zeichnen den Lebensweg des Gründervaters Alexander Hamilton, wie es im Musical HAMILTON gezeigt wird. Bei der Charakterzeichnung erkennt man die Liebe des Darstellers Lin-Manuel Miranda zu Tiefe und Individualität seiner Figuren. Seine eigene Erfahrung als Darsteller fließt in seine Arbeit als Autor dieses Musicals mit ein und verleiht jedem der sehr unterschiedlichen Charaktere eine große Tiefe. Jede der Figuren in HAMILTON teilt seine Motive über seine persönliche Musik mit. Für die Zuschauer entsteht ein Klangteppich, der die Komplexität der menschlichen Hintergründe unmittelbar erfahrbar macht. Das sich entwickelnde Drama wird nachvollziehbar und berührt jeden Zuschauer. Einige der interessanten Charaktere folgen im Kurzportrait.

    Alexander Hamilton

    Der Start ins Leben ist für Alexander Hamilton alles andere als vielversprechend. Als uneheliches Kind in der Karibik zieht Hamilton schließlich als Waise von einem Haushalt zum Nächsten. Mutig entscheidet der junge Mann sich für einen Neustart in New York. Angetrieben vom Geist der Revolution gelingt Hamilton mit seinem analytischen Geist und seiner scharfen Zunge rasch der Aufstieg.

    Thomas Jefferson

    Die Wege von Jefferson und Hamilton kreuzen sich während der Unabhängigkeitskrieges. Die beiden Männer kämpfen zwar auf der gleichen Seite, sind sich dennoch nicht sympathisch. Beide gelten als Gründerväter der USA. In HAMILTON sind sie selten einer Meinung und buhlen als Kontrahenten um die Führungsfigur Washington. Ränke und Intrigen auf beiden Seiten führen zu immer stärkeren Konflikten.

    Marquis de Lafayette

    Einer der ersten Freunde nach seiner Ankunft in New York ist der Marquis de Lafayette. Der französische Aristokrat kämpft ebenso wie Hamilton für ein freies Amerika. Sie begegnen sich in einer Bar und gemeinsam mit John Laurens und Hercules Mulligan machen sich die Männer auf in die Revolution. Lafayette ist einer der ersten, der Hamiltons besondere rhetorische Fähigkeiten lobt.

    Aaron Burr

    Burrs Leben beginnt in einer einflussreichen New Yorker Familie. Seine Wege mit Hamilton kreuzen sich während des Unabhängigkeitskrieges. Die beiden ehrgeizigen Männer verbindet eine Art von Freundschaft, während sie gleichzeitig argwöhnisch auf die Erfolge des anderen schauen. Politische Uneinigkeiten und menschliche Befindlichkeiten führen dazu, dass sich die beiden Männer zunehmend in ein tragisches Verhältnis verstricken.

    Eliza Schuyler Hamilton

    Eliza stammt aus einer wohlhabenden New Yorker Familie. Bei einem Ball lernt sie Hamilton kennen und die beiden verloben sich recht bald. Sie unterstützt die Pläne ihres Mannes für seine politische Karriere und ist ihm dabei eine wichtige Gesprächspartnerin. Zugleich mahnt sie seine Verantwortung für die Familie an. Sie tritt als selbstbewusste Partnerin und nicht als folgsame Ehefrau auf.

    Philip Schuyler Hamilton

    Philip ist der erstgeborene Sohn von Eliza und Alexander Hamilton, der kurz nach Ende der Revolution auf die Welt kommt. Benannt nach dem Vater von Eliza lastet eine hohe Erwartungshaltung auf dem Heranwachsenden. Gerade der oft abwesende Vater Alexander Hamilton ist für Philip ein großes Vorbild und gleichzeitig eine drückende Last. Seinem Erbe entkommt der junge Mann auf tragische Weise nicht.

    HAMILTON erzählt nicht nur die Geschichte eines Gründervaters der Vereinigten Staaten von Amerika, sondern ist in vielen Bereichen eine Revolution des Genre Musical. Das Musical vom Darsteller Lin-Manuel Miranda wurde als Hip-Hop-Musical bezeichnet und bricht mit vielen ungeschriebenen Regelns des Musicalbetriebes. Diese Brüche zeigen sich längst nicht nur in der Musik von HAMILTON. Es ist ein Musical, das den Stimmlosen und Übersehenen eine vielfältige Stimme gibt. Die vielfach ausgezeichnete Broadway-Show ist die erste Show, die fast ausschließlich mit People of Color besetzt ist. Eignet sich die historische Person Alexander Hamilton tatsächlich als Titelfigur für solch ein Musical? Hierüber wird debattiert. Über die Qualität und die Besonderheit dieses einzigartigen Musicals sind sich Besucher und Kritiker allerdings einig. Es ist ein sprach- und musikgewaltiger Genuss, der Außenseitern ihre eigene Stimme zurückgibt. Denn die zentrale Frage in HAMILTON ist: „Who tells your story?“ Diese Frage wurde selten so interessant und vielschichtig gestellt. Der Besuch von HAMILTON regt zum Nach- und Umdenken an. Wer mitreden möchte, muss dieses Musical live erleben.

    Tickets für Hamburg

    Jetzt Tickets bestellen*

     

    Videos von HAMILTON

    3 Gründe für HAMILTON

    Es gibt viele gute Gründe, sich das Erfolgsmusical HAMILTON live anzuschauen. Mit seinem vielfach ausgezeichneten Musical sprengt Lin-Manuel Miranda den Rahmen des gewöhnlichen Musicals und macht sich auf in eine neue Welt. Hierbei eröffnet er neue Möglichkeiten für die Darstellungen auf der Bühne und wir können gespannt sein, wie HAMILTON sich bei der weiteren Entwicklung des Genres auswirkt. HAMILTON lebt von seiner Musik, die mitreißt und lange nachklingt. Gerade die Mischung unterschiedlicher Musikrichtungen zeigt die Modernität von HAMILTON und das Können von Miranda. Die Darstellungen sind ungewöhnlich komplex und die Charaktere fesseln über das Anschauen hinaus. Die Tiefe der Texte in Kombination mit dem Tempo ergibt eine fulminante Show, die jeden Musicalfan begeistert.

    Musik

    Die Mischung aus R&B, Hip Hop und klassischen Musicalklängen mit einem Ensemble ist ein echter Ohrengenuss. Ungewöhnliche Klänge verbinden sich mit Melodien und all das in Kombination mit pointierten Texten. Nicht umsonst wurde die Musik mehrfach ausgezeichnet.

    Charaktere

    Die Geschichte von HAMILTON lebt von seinen perfekt ausgestalteten Charakteren. Entgegen der gängigen Klischees und mit viel menschlichem Einblick werden die Figuren in HAMILTON auf die Bühne gebracht und verknüpfen das historische Geschehen mit der Gegenwart und ihren Themen.

    Story

    HAMILTON erzählt vom All-American-Dream. Ein unehelich geborenes Kind und spätere Waise kommt als Migrant nach New York. Dort schließt er sich dem Kampf um die amerikanische Unabhängigkeit an. Seine Talente bringen ihm den Aufstieg und leiten zugleich seinen Fall ein.

    Tickets für Hamburg

    Jetzt Tickets bestellen*

    Das Musical in Hamburg

    Backstageführung

    Wollten Sie schon immer die Geheimnisse hinter dem Bühnenzauber lüften? Dann ist eine Backstageführung für Sie ideal. Hier erhalten Sie einen exklusiven Einblick in die wichtige Arbeit hinter den Kulissen. Sie können in die Werkstätten schauen und sehen, mit welcher Technik die unterschiedlichen Tricks der Aufführung funktionieren. Erfahren Sie, wer hinter der Kulisse die entscheidenden Fäden zieht oder Knöpfe drückt, damit auf der Bühne alles ungestört läuft. Lassen Sie sich beeindrucken von der großen Welt hinter der Bühne. Spüren Sie die besondere Atmosphäre bei der Backstageführung und lassen Sie sich im Anschluss umso mehr von der Aufführung verzaubern.

    Aktuelle Termine und Preise erfahren Sie direkt auf der Homepage von Stage Entertainment.

     

    Backstageführung buchen*

    Dinner

    Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. Im Operettenhaus erhalten Sie ein exklusives 3-Gänge Menü. Buchen Sie das Dinner direkt mit beim Kauf Ihrer Karten für das Musical und runden Sie Ihren Abend ab. Der Preis für das Dinner liegt ab 33,90 Euro pro Person.

    Details zu diesem Angebot erhalten Sie direkt auf der Homepage des Operettenhaus.

    Wenn Sie in einer größeren Gruppe das Musical besuchen, sollten Sie sich über die unterschiedlichen Gruppenarrangements vorab informieren. Der gastronomische Service für Gruppen ab 8 Personen umfasst unterschiedliche Angebote wie beispielsweise einen Sektempfang, Fingerfood oder ein spezielles Dinner.

    Erfragen Sie die Möglichkeiten und Konditionen vorab direkt bei Stage Entertainment.

    Open Bar

    Wer sich gerne vorab gemütlich auf das Musical einstimmen und auch in der Pause gerne in Ruhe sprechen möchte, sollte das Angebot Open Bar in Anspruch nehmen. Hierbei gibt es eine Auswahl aus Softdrinks, Bier, Sekt und Wein sowie Salzgebäck. Bereits ab eine Stunde vor der Show und in der Pause haben Sie mit der Open Bar einen Anspruch auf einen exklusiven Gästebereich. Hier kommen Sie in den Genuss einer persönlichen Betreuung. Gerade in den Pausen profitieren Sie vom schnellen Service in ihrem Bereich.

    Der Open Bar-Service kostet 17,50 Euro pro Person. Dieses Angebot lässt sich spontan im Theater an der Theaterkasse oder direkt beim Service-Personal erwerben. Beim Online-Buchen des Tickets lässt es sich mit dem Stichwort „Open Bar“ direkt buchen.

    Adresse

    Stage TUI Operettenhaus Hamburg
    Spielbudenplatz 1
    20359 Hamburg

    Musical Bewertungen (0 Stück)

    Bewertung abgeben


    Bewertung abgeben
    * Erforderliche Felder

    Aktuell liegt zu dem Musical noch keine Bewertung vor. Bewerten Sie als Erster das Musical HAMILTON .

    Tickets für Hamburg

    Jetzt Tickets bestellen*

    Fragen und Antworten zum Musical

    Wann feiert das Musical HAMILTON seine Premiere in Deutschland?

    Die Premiere ist geplant am 13. November 2021.

    Wie lange dauert die Aufführung von HAMILTON?

    HAMILTON dauert ungefähr drei Stunden inklusive Pause.

    Newsletter

    Erhalten Sie einmal im Monat die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

    Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

    HAMILTON: Der Broadway-Hit in Deutschland

    Ein Zufall lässt das Musical HAMILTON entstehen. Der Komponist und Schauspieler Lin-Manuel Miranda kauft sich am Beginn des neuen Jahrtausends am Flughafen die gleichnamige Biografie des Gründervaters Alexander Hamilton von Ron Chernow. Miranda – mit Herkunft aus Puerto Rico – liest dieses Buch und erkennt sich in Hamilton und dessen eigener Migrationsgeschichte wieder. Für Miranda ist klar: Der Aufstieg von Hamilton, die vielen Verstrickungen – all das bietet genug Stoff für ein einzigartiges Musical.

    Im Weißen Haus

    Einige Jahre später wird Miranda als gefeierter Star des Broadway-Hits IN THE HEIGHTS vom Präsidenten Barack Obama ins Weiße Haus eingeladen. Er könne dort Hits seiner Show präsentieren oder vielleicht neue Ideen, so die Idee von Obama. Miranda rappt – lediglich begleitet vom Klavier – den Song „Alexander Hamilton“. Dieser Einstiegssong seines späteren Musicals gibt bereits einen Blick auf die gespaltene Person Hamilton und seine gesamte Geschichte. Er erzählt von dem unehelichen Sohn, der nach New York aufbricht, um dort eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben zu erhalten. Standing Ovations bei dieser Präsentation zeigen: Die Geschichte von Hamilton in der besonderen Präsentation von Miranda spricht die Menschen an.

    Premiere und viele Preise

    Miranda braucht ein ganzes Jahr, um einen zweiten Song für sein Musical zu schreiben. Miranda will mit HAMILTON nicht nur inhaltlich neue Wege gehen, sondern etwas Innovatives schaffen. Auch die Musik seines Musicals soll einzigartig sein. Sobald das Stück seine Off-Broadway-Premiere feiert, stellt sich der unglaubliche Erfolg von HAMILTON ein. Es wird mit den meisten Tonys in der Musicalgeschichte ausgezeichnet, erhält einen Pulitzer-Preis und einen Grammy für den Soundtrack. Eine für das Kino geplante Aufnahme wird aufgrund der Pandemie vom Streamingdienst Disney+ ausgestrahlt.

    Eine neue Richtung für die Musicalwelt

    Der Soundtrack ist eine gelungene Mischung aus klassischen Musicalklängen, R&B und Rap. Alle Rollen in HAMILTON werden – unabhängig von ihrem historischen Vorbild – von People of Color verkörpert. Fern von Klischees spielen diese hier von der Haupt- bis zur Nebenrolle interessante Charaktere.

    Die Zuschauer versinken über zweieinhalb Stunden in einem gewaltigen Stück mit einem riesigen Panorama. Jeder Charakter erhält ein eigenes musikalisches Theme, um sein individuelles Motiv zu zeigen. Diese Klangteppiche vereinen sich oft genug mit anderen Stücken und der Zuschauer ist hierdurch ganz nah an den Charakteren und ihren Gefühlen.

    Inhaltliche Kritik an HAMILTON

    Das Musical HAMILTON ist jedoch nicht unumstritten. Denn ganz so glatt, wie dargestellt, ist der Charakter Hamiltons nicht. Es ist ein Mann, der auf der einen Seite für Freiheit kämpft und politisch neue Wege geht. Auf der anderen Seite hat der historische Hamilton nicht nur selber Sklaven, sondern profitiert wirtschaftlich vom Sklavenhandel. Während Historiker lange vor der Heroisierung der amerikanischen Gründerväter warnen, würde dieses Musical Alexander Hamilton eine Art Denkmal setzen. Ein Denkmal, das dieser nur bedingt verdient habe, merken Kritiker an.

    Ist ein Musical eine Geschichtsstunde?

    HAMILTON ist kein Geschichtsunterricht und will nicht die Geschichte der USA realistisch wiedergeben. Es ist ein mutiges, modernes Musical, das in einer der weißesten Institutionen der USA – dem Broadway – eine Geschichte von Migration und den Tücken des gesellschaftlichen Aufstiegs erzählt. Es überwindet hierbei auf mehreren Ebenen die Grenzen des klassischen Musicals: musikalisch, auf Ebene der Darsteller und der Inhalte. HAMILTON kann als Beginn einer neuen Musical-Ära gesehen werden. Viele gute Gründe, sich dieses Musical auf der deutschen Bühne anzuschauen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

    Tickets für Hamburg

    Jetzt Tickets bestellen*
    Newsletterhinweis schließen
    Musical1 Newsletter
    Zusammengefasste Musical-News
    Hinweise auf gute Musical-Angebote
    Regelmäßige Ticketverlosungen
    Musical-Neuerscheinungen
    Sicherheit des Newsletters