Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Deutsches Theater München

Deutsches Theater München Front
Deutsches Theater München Front © Robert Götzfried

Das Deutsche Theater in München, Deutschlands größtes Gastspieltheater, kann auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken. 1896 hob sich zum ersten Mal der Vorhang; für mehr Schlagzeilen als das Geschehen auf der Bühne sorgten allerdings Skandale um das Theater selbst. Die 1950er Jahre und die folgenden Jahrzehnte gehörten den Revuen und den großen Stars: Von Johannes Heesters über Marikka Röck bis Heinz Erhard waren sie alle in München zu Gast. In den 1960er Jahren begann auch die Geschichte des Deutschen Theaters als Musical-Spielort. Die WEST SIDE STORY feierte in München Premiere. Auch heute noch kennzeichnen großartige Musical-Produktionen den Spielplan des Theaters.

Ein Theater mit bewegter Historie

Als das Deutsche Theater in München 1896 seine Pforten öffnete, war es bereits skandalumwittert: Von Anfang an ist das Theater in der Schwanthaler Straße in Finanznöten, Architekt Alexander Bluhm muss sich sogar das Geld für den roten Teppich der Eröffnungsfeier leihen. Auch nach der Eröffnung reißen die Skandale nicht ab: Schauspieldirektor Meßthaler ist Wegbereiter des psychologischen Theaters, für dieses ist das Deutsche Theater aber nicht ausgelegt. Meßthaler nimmt seinen Hut, Alexander Bluhm folgt.

Die 1950er Jahre – Glanzzeit der Revue

Einer notdürftigen Renovierung 1951 folgen glanzvollere Jahre: Das „Traumland der Revue“ eröffnet und kann viele große Stars für sich gewinnen. Johannes Heesters, Marikka Röck, Heinz Erhardt, Willy Millowitsch, Hildegard Kneef – wer Rang und Namen hat, ist im Deutschen Theater München zu Gast. 1961 ist dann erstmals ein Musical auf der Bühne des Deutschen Theaters zu sehen: Die WEST SIDE STORY begeistert das Münchner Publikum und stellt die Weichen für das künftige Musical-Programm. In den 1970er Jahren hält außerdem der Rock'n'Roll Einzug in den Theatersaal.

Musicals – Opern – Ballett – internationale Entertainer

Trotz aller erfolgreicher Shows: Zu Beginn der 2000er Jahre steht das Deutsche Theater fast vor dem Aus. Eine kostspielige Sanierung ist nötig, der Verkauf wird empfohlen. Erst ein Bügerbegehren kann 2003 das Theater retten und bringt eine Notsanierung in Gang. 2007 schließlich beschließt der Stadtrat, dass Deutsche Theater als städtisches Theater zu behalten. Heute ist das Münchner Theaterhaus weiterhin eine beliebte Spielstätte für Musicals, für die Oper und das Ballett und bietet internationalen Entertainern eine Bühne. Nach der letzten Sanierung bietet es 1.679 Sitzplätze in einem traditionellen Theatersaal.

(Änderung melden)

Bevorstehende Musicals

Der Watzmann ruft

DER WATZMANN RUFT

Ein Musical mit Kultstatus: Das Originalensemble von DER WATZMANN RUFT ging eigentlich 2016 auf Abschiedstournee. Doch 2018 kommt das Alpen-Rock Musical zurück: als spannende Neuinszenierung im Deutschen Theater München, mit einigen altbekannten Darstellern und einem neuen Gesicht.

Der Glöckner von Notre Dame Logo

DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME

DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME kommt zum ersten Mal in die bayerische Hauptstadt. Das Deutsche Theater München zeigt die Neuinszenierung des Disney-Musicals nach dem Roman von Victor Hugo. Von November bis Januar bleibt das Musical in der Stadt.

Bisherige Musicals

Saalplan

1.679 Sitzplätze, ein in Rot gehaltener Theatersaal, eine eindrucksvolle Fassade: Das Deutsche Theater in München atmet unverkennbares Theaterflair. Zuschauer haben die Wahl zwischen insgesamt sechs Sitzplatzkategorien.


Saalplan ansehen (PDF)

Lage des Deutsches Theater München

Deutsches Theater München
Schwanthalerstraße 13
80336 München

Wiedereröffnung nach aufwendiger Sanierung

Von 2008 bis 2014 dauerten die Sanierungsarbeiten am Deutschen Theater München an. Eigentlich hätte das Theater schon im Herbst 2011 wieder seine Türen öffnen sollen, doch die Bauarbeiten verzögerten sich. Erst wurde die Fertigstellung auf Herbst 2013 verschoben, schließlich dauerte es noch einige Monate länger, bis endlich wieder Zuschauer ins Haus strömen könnten. 45,7 Millionen Euro sollte die Sanierung das Land München laut ursprünglicher Planung kosten, auf 97 Millionen Euro beliefen sich schließlich die tatsächlichen Kosten.

Am 17. Januar 2014 wurde schließlich große Wiedereröffnung in der Schwanthalerstraße gefeiert. Unter anderem gab es Auszüge aus dem Musical WEST SIDE STORY zu hören und zu sehen. Genau dieses Stück lief auch als erstes Musical nach der Sanierungsphase am Deutschen Theater München. Es folgten weitere Höhepunkte wie die München-Premiere des Queen-Musicals WE WILL ROCK YOU und die deutsche Erstaufführung der südafrikanischen Folk-Oper “Mandela”. Mit rund 300.000 Zuschauern wurde das Jahr 2014 zu einem der erfolgreichsten in der Geschichte des Theaters.

Musical-Highlights von ELISABETH bis zum TANZ DER VAMPIRE

Seitdem hat sich das Deutsche Theater München als Spielstätte für große Musical-Ereignisse etabliert. Zahlreiche beliebte Shows machten hier bereits Station. Dazu gehört das Kunze-Levay-Musical ELISABETH genauso wie das auf den Hits von Udo Jürgens basierende Stück ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK.

Im Jahr 2016 feierte das Deutsche Theater München seinen 120. Geburtstag. Zu sehen gab es unter anderem den Broadway-Hit CHICAGO und die Rock-Oper JESUS CHRIST SUPERSTAR. Im Jahr 2017 legte der TANZ DER VAMPIRE einen Zwischenstopp im Theater ein. Mit SISTER ACT, CATS, der ROCKY HORROR SHOW und GREASE hat das Deutsche Theater weitere Highlights im Programm. Außerdem gibt es die Uraufführung von Thomas Hermanns neuem Musical BOYBANDS FOREVER zu sehen, DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME setzt nach der Premiere der Neufassung in Berlin seine Spielzeit in München fort.

Neben Musicals gastieren Tanzshows, Konzerte, Revuen und Operetten am Theater.

 

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen