Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

DER MANN VON LA MANCHA

Robert Mayer

DER MANN VON LA MANCHA – das ist natürlich kein geringerer als Don Quijote. Miguel de Cervantes schickte seinen „Ritter von der traurigen Gestalt“ erstmals 1605 in den Kampf gegen Windmühlen. Die Geschichte ist ein zeitloser Klassiker und hat natürlich auch ihren Weg auf die Musicalbühne gefunden. Mitch Leigh (Musik), Dale Wassermann (Buch) und Joe Darion (Liedtexte) entwickelten DER MANN VON LA MANCHA und brachten es 1965 in Connecticut zur Uraufführung. Am 22. November desselben Jahres zog das Musical am Broadway ein und brachte es auf mehr als 2.300 Aufführungen und fünf Tony Awards. Die Volksoper Wien zeigt das Musical in einer Inszenierung von Olivier Tambosi, Robert Meyer, Intendant der Volksoper, spielt die Doppelrolle des Cervantes/ Don Quijote.

Bilder von DER MANN VON LA MANCHA

© Barbara Pálffy / Volksoper

Story von DER MANN VON LA MANCHA

DER MANN VON LA MANCHA verlagert die gesamte Handlung in ein Verlies der spanischen Inquisition. Cervantes und seine Diener sind der Gotteslästerung beschuldigt und warten auf ihr Verfahren. Sie teilen den Kerker mit Dieben, Räubern und Mördern. Der Anführer der Insassen bestiehlt sie ihrer Habe. Darunter befindet sich auch ein Manuskript – Cervantes’ Don Quijote. Um den Anwesenden zu beweisen, dass er der Autor ist, verkleidet sich Cervantes als seine Hauptfigur und führt den Mithäftlingen die Geschichte vor. Die weiteren Gefangen werden kurzerhand zu Protagonisten. Als „Ritter von der traurigen Gestalt“ gibt Cervantes den verwirrten alten Mann, einen Landadligen, der sich für einen mutigen Ritter hält. Zusammen mit seinem Pferd Rosinante und seinem Diener Sancho Panza macht er sich auf ins Abenteuer.

Der Ritter von der traurigen Gestalt

Ein verwirrter alter Mann, der der Realität nicht ins Auge blicken möchte: Kann das der Stoff für ein Musical sein? Ja, das beweist DER MANN VON LA MANCHA. Das Musical feiert 2015 seinen 50. Geburtstag – ein guter Grund für die Wiener Volksoper, eine Neuinszenierung des Stoffs zu zeigen, mit 18 Alukisten als Bühnenbild, die immer wieder neu eingesetzt werden. Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt, getragen von hervorragenden Schauspielern – das ergibt eine gelungene Inszenierung eines alterslosen Themas (Musical1 Kritik).

Ein „unmöglicher Traum“

Don Quijote möchte einen „unmöglichen Traum“ leben, scheitert aber immer wieder an der unerbittlichen Realität. Daraus ergibt sich die bewegende Geschichte, die seit dem 17. Jahrhundert nichts von ihrer Anziehungskraft verloren hat. Auch als Film von 1972, mit Peter O’Toole und Sophia Loren in den Hauptrollen, konnte DER MANN VON LA MANCHA bereits begeistern.

Spielzeit abgelaufen

Das Musical DER MANN VON LA MANCHA wird aktuell leider nicht mehr aufgeführt. Die folgenden Musicals, können aber aktuell in Wien angesehen werden:

Besucher-Kritiken

Bewertung abgeben


Submit your review
* Erforderliche Felder

Aktuell liegt zu dem Musical noch keine Bewertung vor. Bewerten Sie als Erster das Musical DER MANN VON LA MANCHA.

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters