Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Wegen Betrugsverdacht: Siegen sagt Vorstellungen von DIE EISKÖNIGIN ab

Musik vom Band, Puppen statt menschlicher Darsteller: Die Inszenierung des Musicals DIE EISKÖNIGIN in Bad Hersfeld und Eschwege im Dezember erfüllte nicht die Erwartungen der Zuschauer. Die Stadt Siegen vermutet Betrug und hat nun die beiden für den 23. Januar geplanten Vorstellungen des Musicals abgesagt.

Diesen Beitrag teilen

Die Siegerlandhalle
Die Siegerlandhalle © Siegerlandhalle2 – de.wikipedia.org

Enttäuschende Vorstellungen in Bad Hersfeld und Eschwege

Eigentlich waren zwei Vorstellungen des Kinder-Musicals DIE EISKÖNIGIN in der Siegerlandhalle geplant. Die Tickets für die Show nach dem gleichnamigen Disney-Film waren begehrt, die 1.400 Karten waren restlos ausverkauft, meldet die Siegerlandhalle. Doch aus Bad Hersfeld und Eschwege, wo das Musical bereits im Dezember lief, kamen Warnungen: Die Zuschauer waren enttäuscht und zornig und auch die Hallenbetreiber fühlen sich betrogen. Statt eines Musicals habe es den Disney-Film auf einer Leinwand gegeben, im Vordergrund hätten schwarzgekleidete Menschen Puppen bewegt. Statt Live-Gesang gab es Musik vom Band und nach 40 Minuten war die Show vorbei. Bei Ticket-Preisen zwischen 27,50 und 35 Euro waren die Zuschauer mehr als verärgert.

In Eschwege erstatteten noch während der Vorstellung mehrere Zuschauer Anzeige wegen Betrugs gegen den Veranstalter “Live-Kindertheater”. Insgesamt fünf Strafanzeigen wurden gestellt. Ob in diesem Fall strafrechtliche Relevanz vorliegt, hält die zuständige Staatsanwaltschaft in Kassel allerdings für zweifelhaft.

Siegen hat Anzeige wegen Verdacht des Betruges eingereicht

Nach den Erfahrungen in Bad Hersfeld und Eschwege meldeten sich besorgte Ticketkäufer bei der Siegerlandhalle und baten darum, die Veranstaltung nicht durchzuführen. Die Stadt Siegen möchte die Zuschauer nun vor einer Enttäuschung bewahren und einen Imageschaden von der Stadt und dem Veranstaltungsort abwenden, sagte Wolfgang Cavelius, Kämmerer der Stadt Siegen, lokalen Medien. Zudem hat auch Siegen Anzeige wegen Betruges erstattet. Der Veranstalter des Kinder-Musicals habe den Mietpreis für die Siegerlandhalle noch nicht überwiesen, die Hallenbetreiber machen einen Ausfall von rund 5.000 Euro für Miet- und Personalkosten geltend. Vom Mietvertrag mit dem Veranstalter sind sie zurückgetreten. In der Pressemitteilung der Siegerlandhalle heißt es, seit Dezember seien alle Versuche, mit dem Veranstalter Kontakt aufzunehmen, erfolglos geblieben.

Gekaufte Tickets werden zurückerstattet

Wer bereits Tickets gekauft hat, erhält den Kaufpreis inklusive Vorverkaufsgebühr zurück. Ab Montag, dem 18. Januar, können die Tickets persönlich von 14 bis 18 Uhr bei der Siegerlandhalle abgegeben werden. Alternativ nimmt die Siegerlandhalle die Karten per Post zurück. Eine Rückerstattung von Bargeld ist nicht möglich, wer die Tickets persönlich zurückgibt, sollte daher seine Kontoverbindung bereithalten.

Dem Veranstalter droht derweil noch wesentlich größerer Ärger: Die Siegerlandhalle hat Kontakt zur deutschen Walt-Disney Niederlassung in München aufgenommen. Laut deren Aussage ist das Musical nicht durch Disney lizenziert. Gegen derartige Lizenzverstöße geht Walt Disney scharf vor.

Eine lizenzierte Orchester-Fassung von DIE EISKÖNIGIN ist ab heute, dem 15. Januar, mit DISNEY IN CONCERT auf Tour. Hier gibt es mehr Infos und die Termine.

Kategorie: Allgemein

Autor: S. Gerdesmeier(15.01.2016)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen