Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

THE LIGHTS OF BROADWAY – Musical-Revue in Nürnberg und Heilbronn

Der Vorhang glitzert, der Boden schimmert, die Kostüme funkeln! Das Staatstheater Nürnberg ist im Glamour-Modus. „Es gibt keine einzige Paillette mehr in Nürnberg“, scherzte Gaines Hall in der Einführungs-Soirée. Die Musical-Revue THE LIGHTS OF BROADWAY bringt den Glanz des Time Square in die Frankenmetropole und zusätzlich ab dem 14. Januar für vier Vorstellungen nach Heilbronn. Am 29. Dezember fand die Premiere im Nürnberger Opernhaus statt.

Diesen Beitrag teilen


THE LIGHTS OF BROADWAY – Cast und Ensemble © Jutta Missbach

Zwischen Highlights und Glanzlichtern

„There’s no business like showbusiness” wusste schon Komponist Irving Berlin, als er die Nummer für das Musical ANNIE GET YOUR GUN komponierte. Kein Business ist wie das Showbiz, kein Arbeitsplatz wie der Broadway. Kein Song ist so voller Swing wie die Musical-Klassiker der 1920er bis 1960er Jahre. Peter Theiler kennt die Show-Juwelen. Daher lag nichts näher, als diese in seiner zehnten und letzten Spielzeit als Intendant des Staatstheaters Nürnberg ins hiesige Opernhaus zu bringen. Mit einer eigenproduzierten Revue sollte die goldene Ära des Broadway wiederbelebt werden.

Und der perfekte Fachmann war schnell gefunden. Als Sohn einer Tanzlehrerin wurde Gaines Hall in die Welt des klassischen Musicals hineingeboren, durch die er seit früher Kindheit steppt. Dazu unterrichtet er seit 2013 die Musical-Klasse der Theaterakademie August Everding in München, von der er sieben Studenten für THE LIGHTS OF BROADWAY gewinnen konnte. Schließlich singt und tanzt Hall in der Revue nicht nur. Neben der Konzeption inszenierte und choreografierte er auch die Show, die er als „eine Mischung aus Stück und Gala“ bezeichnet. Eine Handlung gibt es nicht. Ein dramatischer Bogen zieht sich dennoch durch das Best-of-Programm.

Evergreens meet Schmuckstückchen

Rund 30 aufeinander abgestimmte Broadway-Klassiker von Cole Porter, Cy Coleman, John Kander und Fred Ebb oder den Gershwin-Brüdern unterhalten das Publikum, das vergangenen Freitag vier Generationen abdeckte. „Die Jugend ist begeistert“, teilte ein grauhaariger Herr seinem Bekannten in der Pause mit. Doch tatsächlich ist für jede Altersklasse etwas dabei – von den Evergreens „Wunderbar“ und „Singin’ in the rain“ über den Ohrwurm „Lullaby of Broadway“ bis hin zur deutschsprachigen Version von „Let’s do it“ („Wir sind verliebt“). Und selbst Zuschauer, die das Fußballstadion dem Opernhaus vorziehen, kommen bei „You’ll never walk alone“ auf ihre Kosten. Titel aus vergangenen Musical-Inszenierungen des Staatstheaters Nürnberg (SWEET CHARITY, FUNNY GIRL, SINGIN’ IN THE RAIN, KISS ME, KATE) wechseln sich mit weiteren Broadway-Highlights und weniger bekannten Schmuckstücken (DER KUSS DER SPINNENFRAU) ab. Vorgetragen werden die Songs von einer Cast, die dem Nürnberger Publikum bekannt sein dürfte: Neben Gaines Hall glänzen Sophie Berner, Frederike Haas und Christian Alexander Müller wie die Musical-Juwelen der Revue.

Kiss me, Big Spender!

Alle Vier präsentieren ihre Charaktere voller Leidenschaft. So erleben die Zuschauerinnen und Zuschauer zum Beispiel Sally Bowles und Roxie Hart hautnah. Kein Wunder: Schon 700 Mal schlüpfte Sophie Berner in die Rolle der CABARET-Ikone. Für Frederike Haas war Roxie Hart aus CHICAGO nicht nur die erste Hauptrolle. Sie hatte zudem die Ehre, Schauspielerin und Tänzerin Ann Reinking kennenzulernen, die mit ihr die Rolle der Roxie erarbeitete. Gaines Hall wurde, wie bereits erwähnt, das Steppen bereits im Mutterleib beigebracht. Mit „Phantom“ Christian Alexander Müller ist das Quartett komplett und perfekt. Abseits ihrer Gesangsparts kommen die Hauptakteure zwar nur dann kurz zu Wort, wenn sie den nächsten Titel oder das kommende Musical anmoderieren. Doch was sie sagen, ist spritzig und informativ – wie die Kostüme, die stetig gewechselt werden.

© Jutta Missbach

60 bis 70 Gewänder kommen laut Ausstattungsassistentin Lena Scheerer in der Show zum Einsatz. Ob elegant, frech oder sexy: Kleidung und Accessoires wurden den Rollen so angepasst, dass der Musicalfreund gerade bei den Hits sofort erkennt, welcher Song beziehungsweise welches Musical folgt. Dabei dürfte das „Big Spender“-Outfit von Frederike Haas und den Damen des Münchner Ensembles bei einigen Zuschauern bereits eine Schnappatmung ausgelöst haben. Alle Solisten der Theaterakademie August Everding (siehe Auflistung unten) sowie Tobias Rupprecht, der seine Ausbildung an der Act Center Akademie für Musical in Nürnberg absolvierte, überzeugen gesanglich und tänzerisch in der abwechslungsreichen Revue.

Ritterschlag für „The Knights of Broadway“

Abwechslung wünschte sich auch Kai Tietje. Daher setzte er die Broadway-Klassiker mit seiner, extra für diese Show gegründeten, Bigband „The Knights of Broadway“ individuell um. Als problematisch erwiesen sich dabei die Songs aus dem Musical KISS ME, KATE, die für ein Orchester komponiert worden waren. Hier musste ein Arrangement für die elfköpfige Bigband her, was Tietje und Frank Engel mit Bravour meisterten. Musik und Gesang bilden eine Einheit – und das bei jedem Song. An dieser Stelle muss neben der großartigen Band-Leistung und deutlichen Aussprache der Interpreten unbedingt die hervorragende Soundarbeit erwähnt werden. Denn selten wurden gesungene Texte so gut verstanden. Jedes einzelne Wort kommt beim Publikum an, das aufgrund des geschlossenen Orchestergrabens näher an die Bühne gerückt war.

Stufe für Stufe in die goldene Ära

Die Bigband nimmt links und rechts der Showtreppe Platz, deren Stufen leicht versetzt angebracht und beleuchtet sind. Während die Anordnung der Musiker und die mittig angelegte Treppe den klassischen Revues entsprechen, sind die Stufen ein moderner Blickfang, der ein wenig an TV-Shows erinnert. Wie die Showtreppe passt auch der einfache Hintergrund seine Farbe dem jeweiligen Musical, Song oder Kostüm an. THE „LIGHTS“ OF BROADWAY spielen somit auch bei der Bühnengestaltung die Hauptrolle. Die Farbkombinationen beherrschen die Optik, ohne vom Künstlergeschehen abzulenken. Ein glitzernder, silberner Fadenvorhang und herabhängende Spiegelkugeln in unterschiedlichen Größen ergänzen das Bühnenbild, das in jeder Konstellation eine faszinierende Atmosphäre schafft.

Mit THE LIGHTS OF BROADWAY hat das Staatstheater Nürnberg eine wunderbare Revue geschaffen, die besonders in die Zeit um Silvester und in die Faschingszeit passt. Wer also das Jahr 2018 bes(ch)wingt beginnen möchte und die klassischen Broadway-Musicals liebt, ist im Nürnberger Opernhaus oder Theater Heilbronn genau richtig.

Ensemble: Sophie Mefan, Miriam Neumaier, Tamara Pascual, Patrizia Unger, Tobias Rupprecht, Johannes Osenberg, Tobias Stemmer, Daniel Wagner

„The Knights of Broadway“: Günter Voit, Christian Reinhard, Peter Braun, Florian Wehse, Christian Ehringer/Sebastian Strempel, Jürgen Neudert/Denis Cuni, Andreas Blüml/Philipp Webendörfer, Norbert Meyer-Venus, Christoph Huber, Esteban Domínguez-Gonzalvo/Francesco Greco, Kai Tietje

Mitarbeit Regie: Annika Nitsch, Bühne: Marie Pons, Licht: Karl Wiedemann, Sound: Boris Brinkmann, Dramaturgie: Kai Weßler

Kategorie: Kritiken,Staatstheater,Theater Eigenproduktionen

Tags:

Autor: B. Schlager (02.01.2018)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen