Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

SISI – Kaiserin der Herzen

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Elisabeth – der Kaiserin von Österreich. In den Filmen der 50er Jahre mit Romy Schneider, verkitscht und in heiler Welt platziert, oder im Musical ELISABETH, welches dem wahren Leben und der Wahrheit doch sehr nahe kommt. Musical1 hat sich in die Welt der Theaterstücke mit Musik begeben, und SISI – Königin der Herzen angeschaut. Wer nun den Bezug zu Musical vermisst, sollte unbedingt weiterlesen.

Diesen Beitrag teilen


SISI ist Chris Pichler ©Friedhelm Schulz, Friedrichson

LISL, SISI, ELISABETH von Österreich

Über Elisabeth, Kaiserin von Österreich, wurde bereits viel publiziert, und das wird auch in Zukunft dann und wann immer wieder passieren. Elisabeth ist auch noch heute interessant und ihr Leben ist heute noch von Bedeutung.

Kaiserin Elisabeth von Österreich war eine der schönsten Frauen der Welt. Sie verkörperte Freiheitsdrang, Intelligenz und Entschlossenheit. Aber sie war noch sehr viel mehr. Es war wahrlich nicht alles glänzend in ihrem Leben und zu beneiden war sie schon gar nicht.

Vorab sei gesagt, SISI – Kaiserin der Herzen ist kein Musical in dem Sinne, wie wir es kennen, aber es hat einen starken Bezug dazu. Es ist ein Theaterstück mit Musik. Wir sind aber überzeugt, dass für all diejenigen, die ELISABETH – Das Musical kennen und lieben, dieses Ein-Frau Theaterstück ein MUSS ist. Versteht man dann doch so vieles mehr und erklärt es doch mit viel Hintergrundinformation, das WARUM und WIESO und auch die Existenz der zweiten Hauptfigur im Musical, dem TOD. Es blieb auch nicht aus, dass während der Vorstellung immer wieder Bilder, Songs und Erinnerungen zu unseren Musicalbesuchen bei ELISABETH – das Musical, in unserer Erinnerung zum Vorschein kamen.

SISI – Kaiserin der Herzen – Chris Pichler – Kaiserin der Zuschauer im Schlosstpark Theater Steglitz

©imarquardt/musical1

Musical1 hatte am Samstag, den 24.03.2018 die Ehre und große Freude zu Gast zu sein, am Wiener Hof. Keine Geringere als Ihre Majestät höchstpersönlich lud zur Audienz ins Steglitzer Schloßpark Theater. Es war die Gastspiel-Premiere von SISI – Kaiserin der Herzen von und mit Chris Pichler. Sie ließ eine Legende auferstehen!

Jetzt mal Klartext zur Geschichte

Das Schlosspark Theater bot räumlich einen angemessener Rahmen, für die im Ursprung eher bäuerliche Blaublüterin, der es ein Bedürfnis war, endlich einmal Klartext zu reden über sich, ihr Leben, und den Menschen um sie herum.

SISI (Chris Pichler) räumt sodann auch gleich zu Beginn erst einmal damit auf, dass Elisabeth nie die zuckersüße, duldsame Sissi war! Ihr Kosename in Kinder-und Jugendtagen war nämlich LISI, woraus Kaiser Franz Josef dann einfach SISI machte. In der Euphorie ihrer noch kindlichen Verliebtheit ließ ihr Aufbegehren gegen diesen Kosenamen rasch nach.

©Friedhelm Schulz, Friedrichson

Intime Einblicke in Dies und Das!

Wir erfahren viel Interessantes und tauchen ein in ihre Erinnerungen, an den Umzug nach Wien mit einer Unmenge von Koffern z.B. Wir werden eingeweiht in die Vorbereitungen der Hochzeit einschließlich Hochzeitsnacht – was nun auch schon egal ist, da dieses Szenario ohnehin hunderte Augen und Ohren hatte. All das ist SISI – Elisabeth von Anfang an zuwider. Was immer sie auch kundtut, mit allem was sie macht; sie handelt sich immer nur den höchsten Unwillen ihrer Tante und Schwiegermutter ein – und das über zig Jahre.

Die Darstellung und Verkörperung vom kindlichen Teenager bis zunächst einmal zur gereiften, wenn auch immer noch sehr jungen, Frau und Mutter, der man die Kinder wegnahm, packte einen dermaßen, dass die Welt um den Zuschauer herum versank.

Wir müssen bereits vor, bzw. zur Pause anmerken, dass uns ein so intensives Schauspiel selten begegnet ist. Ein Ein-Personen-Stück so fesselnd dar zu bieten, das ist absolut hohe Schauspielkunst. Die Songs sind innerhalb des Stückes präzise und punktgenau platziert. Sie unterstreichen die jeweiligen Stimmungen und Erkenntnisse.

Haarige Geständnisse und exzessives Leben

Suchte Elisabeth vor der Pause noch Liebe, Verständnis und Verstehen, nach Kompromissen und Änderungen mit sanfter Hand am Hofe, so erfahren wir nach der Pause, zunächst von ihrer persönlichen Haar-Zofe (Chris Pichler), dass das Schicksal und die Umstände sie zu einer harten, geschäftstüchtigen und sehr selbstsüchtigen Frau werden ließen. Unumwunden und eindringlich spricht sie von Dingen und Tatsachen, die Elisabeth als Ehefrau, Mutter, Cousine und Kaiserin in eine harte, kompromisslose Person verwandelte. Erklärt ihre exzessive Lebensweise mit übertriebener Diät, ihren Sport- und Haartick. Wir beginnen zu verstehen, warum alles was sie tat immer so extrem war. Sie mutete sich viel zu und erwartete dies ohne Abstriche auch von ihrer Umgebung.

Kampf für Selbstbestimmung um einen hohen Preis

Das Aufbegehren und all das Leid, die wenigen Freuden, das Versagen des Mutterglücks, das ständige visuelle Abtasten durch die Öffentlichkeit: Es gibt kein Gefühl, in das uns Chris Plchler nicht eintauchen lässt. Wir waren gefangen in die Geständnisse und das wahre Leben einer Frau, die zu ihrer Zeit bewundert, geliebt und gleichermaßen gehasst wurde. Eine Frau, die polarisierte und dies vielleicht heute noch tut.

Absolut zu empfehlen auch wenn es kein Musical ist

Elisabeth-Fans und Musicalliebhaber werden dieses Stück mögen und erstaunt sein, wie eine einzige Person das Publikum so fesseln kann. Uns von Musical1 hat es sehr gefallen und wir werden beim nächsten ELISABETH – das Musical-Besuch ganz sicher an die Geständnisse und Einblicke Ihrer Königlichen Hoheit SISI – Kaiserin der Herzen, zurückdenken und so einiges mit anderen Augen sehen und auch verstehen.

Wen wir neugierig gemacht haben, hier gibt es die Gelegenheit dem Mythos Elisabeth wahrhaftig zu begegnen.

TICKETS – SISI – Kaiserin der Herzen

 

 

 

Kategorie: Allgemein,Stadttheater

Tags:

Autor: I. Marquardt (28.03.2018)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen