Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Reingehört & Angeschaut – Musical-CDs und -DVDs unter der Lupe

Für den aktuellen Bericht von „Reingehört & Angeschaut“ haben wir uns wundervolle Pianomelodien angehört, einem Musical, bei dem es um ein Schwein geht, gelauscht und uns von Vivaldi in eine andere Welt entführen lassen. Mit PIANO IMPACT von Dr. Konstantinos Kalogeropoulos, BETTY BLUE EYES und der BaRock-Oper VIVALDI - DIE FÜNFTE JAHRESZEIT haben wir drei Produktionen unter die Lupe genommen, die unterschiedlicher nicht sein können. Unsere nur bei besonderen Werken ausgesprochene „Musical1-Empfehlung“ durften wir hier sogar gleich zweimal aussprechen.

Diesen Beitrag teilen

Piano Impact
Piano Impact © Dr. Konstantinos Kalogeropoulus

Impulsives Klangerlebnis mit PIANO IMPACT

Mit PIANO IMPACT ist Dr. Konstantinos Kalogeropoulos, nicht zuletzt durch seinen Produzenten Frank Nimsgern, ein absolutes Meisterwerk auf dem Gebiet der Pianomusik gelungen. Die Aufnahme, welche insgesamt zwölf Titel plus Bonustrack enthält, ist seit Mitte April unter anderem im Sound-of-Music-Shop erhältlich.

Dem Hörer wird ein Klangerlebnis auf allerhöchstem Niveau dargeboten, welches Klassiker und moderne Songs miteinander verbindet. Schon der Auftaktsong „Le Feu de I'Eau“ fesselt auf ganz klarer Ebene. Ohne übertreiben zu wollen, kann kein einzelner Song, der hier interpretiert wird, als Höhepunkt der Aufnahme dargestellt werden, denn die komplette Aufnahme ist ein auf den Punkt gebrachtes musikalisches Kunstwerk.

Als bekennender Fan von Frank Nimsgern's DER RING hat es mir ganz besonders „Nie mehr geschlagen“ angetan. Gemeinsam mit Frank Nimsgern und Chris Murray interpretiert Kalogeropoulus diesen Song und sorgt dafür, dass ich wieder einmal mehr davon überzeugt wurde, dass Pianomusik alles andere als langweilig ist.

Dr. Konstantinos Kalogeropoulos zeigt mit PIANO IMPACT die komplette Bandbreite an musikalischen Stilen. Schwungvolle Uptemponummern mit „Can you see the light“ sind ebenso vorhanden wie gefühlvolle Balladen wie „Into the West“. Durchaus überzeugend ist er der Titel „Jeanny“ aus FALCO. Hierbei wird Kalogeropoulus gesanglich unterstützt von Alexander Kerbst.

Für die gesangliche Unterstützung hat sich der Ausnahmekünstler namhafte Musicaldarsteller mit ins Boot geholt. Darunter unter anderem Zodwa Selele, Alexander Kerbst, Chris Murray und Darius Merstein. Ein großes Lob an dieser Stelle auch an Frank Nimsgern, der wieder unverkennbar sein ganzes Herzblut in die Produktion dieser CD hat einfließen lassen.

Musical1 möchte an dieser Stelle die „Musical1-Empfehlung“ für PIANO IMPACT von Dr. Konstantinos Kalogeropoulos aussprechen. Die Aufnahme zeigt wieder einmal mehr, was ein Pianist auf die Beine stellen kann und welche Gefühle dadurch vermittelt werden können.

PIANO IMPACT hier kaufen
PIANO IMPACT hier kaufen

Das Musical mit dem Schwein…

© Landestheater Linz

…kann ja wohl nur BETTY BLUE EYES sein. Mit diesem Musical wagt sich das Landestheater Linz wieder an eine sehr außergewöhnliche Musicalproduktion heran. Die Musik des Musicals stammt von George Stiles. Für die Gesangstexte zeichnet sich Anthony Drewe verantwortlich. Für das Buch zeichnen sich die beiden Herren Ron Cowen und Daniel Lipman verantwortlich.

Die deutschsprachige Erstaufführung feierte das Stück am 24. Februar 2018 in Linz. Als künstlerischer Leiter zeichnet sich Matthias Davids verantwortlich. Das feste Musicalensemble des Landestheaters Linz besticht immer mehr mit namhaften Musicaldarstellern. Unter ihnen Kristin Hölck, Rob Pelzer, April Hailer, Jonathan Agar und Riccardo Greco.

Das Musical rund ums Schwein Betty bekam jetzt sogar sein eigenes Live Recording und kann als Gesamtaufnahme käuflich erworben werden. Insgesamt umfasst die CD stolze 19 Titel, deren Songtexte zum Mitsingen im umfangreichen Booklet enthalten sind.

Bereits während der Ouvertüre und dem ersten Song „Wohlstand für jedermann“ fühlt man sich ins Jahr 1947 nach England versetzt. Militärisch anmutende Klänge erklingen und stimmen in das Stück ein. Wohl ein Höhepunkt ist der Titel „Es gibt niemanden“. Aber auch der Titel „Löwenherz“ bereitet Freude beim Anhören.

Ob die Welt nun unbedingt ein Musical über ein Schwein braucht, welches vor der Schlachtung gerettet werden soll, sei an dieser Stelle mal dahingestellt. Musikalisch hat sich das Landestheater Linz wohl auch schon bessere Produktionen herausgesucht, man denke nur an THE WHO'S TOMMY und GHOST – NACHRICHT VON SAM. Dennoch muss man gestehen, dass zumindest Bettys blaue Augen mitten ins Herz treffen dürften.

Betty Blue Eyes hier zum Download erhältlich
Betty Blue Eyes hier zum Download erhältlich
Vivaldi - Die fünfte Jahreszeit

© Volksoper Wien

Der rote Priester VIVALDI und seine fünfte Jahreszeit

Mit VIVALDI – DIE FÜNFTE JAHRESZEIT hat die Volksoper Wien im vergangenen Jahr eine mit Drew Sarich in der Titelrolle prominent besetzte BaRock-Oper auf die Bühne gebracht. Das Stück mit der Musik von Christian Kolonovits nach dem Buch von Angelika Messner wurde 2017 sogar dreifach mit dem deutschen Musical Theater Preis ausgezeichnet.

Musical1 wollte sich unbedingt ein Bild davon machen, ob es gerechtfertigt ist, dass das Stück den Preis in den Kategorien „Beste Komposition“, „Bestes musikalisches Arrangement“ und „Bester Hauptdarsteller“ abgeräumt hat. Unser Redakteur Christian hat sich daraufhin direkt die CD sowie die DVD zuschicken lassen und hört seitdem die musikalischen Highlights der Uraufführung in Dauerschleife. Am liebsten beim Autofahren.

Bereits der erste Song „Vivaldi rockt Vivaldi“ entpuppt sich als totaler Gassenhauer und bleibt noch Tage lang nach dem Anhören im Gedächtnis. In „Ausgebrannt“ hört man Drew Sarich als Vivaldi die Verzweiflung förmlich an. Voller Tragik in der Stimme interpretiert er diesen emotionalen Song. Ein musikalischer Hochgenuss ist ebenfalls der Titel „Brotlose Kunst“.

Einen musikalischen Höhepunkt dieser Produktion zu ernennen ist schier unmöglich. Jeder der insgesamt 28 Titel erweist sich als perfekt komponiert und arrangiert. Auch das Anschauen der DVD ist ein unglaublicher Genuss für Augen und Ohren. Sowohl CD als auch DVD gehören unbedingt in das Repertoire eines Musicalliebhabers.

Zwar haben wir in der heutigen Ausgabe von „Reingehört & Angeschaut“ schon einmal die „Musical1-Empfehlung“ ausgesprochen, dennoch hindert uns nichts daran, dies bei bestehenden Qualitäten erneut zu tun. Und somit sprechen wir an dieser Stelle auch für VIVALDI – DIE FÜNFTE JAHRESZEIT unsere „Musical1-Empfehlung“ aus. Die Auszeichnung mit dem Deutschen Musical Theater Preis ist in allen drei Kategorien mehr als gerechtfertigt.

Vivaldi - Die fünfte Jahreszeit als CD jetzt kaufen
Vivaldi - Die fünfte Jahreszeit als CD jetzt kaufen

 

Kategorie: Fanartikel

Autor: C. Demme (12.05.2018)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen