Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Reingehört & Angeschaut – Musical CDs und DVDs unter der Lupe

In den letzten Wochen war wieder so einiges los auf dem „Markt der Neuveröffentlichungen“. So hat neben Gino Emnes mit seinem Soloalbum „Ich sing mein Lied“ auch Michaela Schober unter dem Titel „Auf der Straße der Erinnerung – LIVE“ eine eigene Platte veröffentlicht. Und es gibt auch Neues von den WEMMICKS, nämlich eine Liveaufnahme der Workshopfassung. Für eine der Platten haben wir sogar unsere Musical1-Empfehlung ausgesprochen, da sie uns extrem überzeugt hat.

Diesen Beitrag teilen

CD Cover Ich sing mein Lied
CD Cover Ich sing mein Lied © Rey Rodriguez Productions

Wenn Gino Emnes sein Lied singt…

…klingt dies einfach nur schön. Mit seiner ersten Soloplatte hat der sympathische Holländer Gino Emes voll ins Schwarze getroffen. Auf insgesamt elf Titeln nimmt er uns mit auf eine Achterbahn der Gefühle. Trauer spielt ebenso eine große Rolle wie die Liebe und auch seiner Heimat sowieso seinen Wurzeln widmet er eigene Lieder.

In „Frag nicht warum“ thematisiert Gino ein Thema, welches ihn sehr lange beschäftigt hat – der Tod seiner geliebten Mum. Ein Titel, der noch lange Zeit in einem nachhallt und zum Umdenken anregt. Warum das Leben immer so verbissen sehen? Es ist doch viel zu kurz. Lebe jetzt und hier. Manchmal muss man die Dinge so nehmen, wie sie kommen.

Auch der Titelsong „Ich sing mein Lied“ weißt manche Raffinessen auf. Besonderheiten sind die musikalische Untermalung sowie die Background Vocals. Einer meiner Lieblingstiel der CD ist ein Liebeslied, welches Gino Emnes seiner Heimat, den Niederlanden, widmet. Neuaufgelegt interpretiert er den holländischen Schlager in ganz neuem Glanz.

In all seinen Songs spürt man seine Zuneigung zum Jazz. Ganz besonders kommt dies bei „Spann die Flügel auf“ zur Geltung. Und eines merkt man an der Soloplatte von KINKY BOOTS-Ikone Emnes ganz deutlich – handgemachte Musik ist ihm eine Herzensangelegenheit.

Gino Emnes trifft mit „Ich sing mein Lied“ mitten ins Herz. Emnes bewegt sich mit dieser Platte nicht auf dem Terrain der fünfhundertsten Musical-Cover-CD und trifft den Nerv des Hörers auf ganz klarer Linie. Musical1 freut sich in Zukunft noch mehrere musikalische Genussmomente von Gino Emnes zu hören.

Wemmicks

© Ephraim Peise

Auf zu den WEMMICKS

Auch die WEMMICKS gibt es auf CD zu hören. Doch leider war die Liveaufnahme der Workshopfassung nur in einer limitierten Auflage erhältlich. Musical1 hat sich eines der heißbegehrten Exemplare gesichert und ist sich in einer Sache ganz sicher: Von diesem Musical werden wir noch ganz viel hören.

Schon der erste Titel „Wir sind die Wemmicks“ geht dem Hörer mitten ins Ohr und bleibt dort auch eine ganze Weile hängen. Auf amüsante Art und Weise stellt sich das Volk der Holzköpfe dem Hörer vor und erntet ganz gewiss die volle Dröhnung Sympathie.

Die CD und somit das Stück halten sehr viele schöne Melodien bereit. Die Kompositionen und Songtexte von Ephraim Peise sind das Herzstück dieser Produktion. Wundervoll melodisch kommt „Wie ein Stern“ daher und weckt pure Freude im Hörer.

Tom Schimon in der Rolle des Punchinello sorgt durch seine warme Stimme für emotionale Momente. In „Kann ich dir vertrauen“ kauft man ihm seine Angst vollends ab und merkt förmlich den Umschwung in die Hoffnung, die ihm Lucia (Lasarah Sattler) vermittelt.

Höhepunkte der Liveaufnahme sind zweifelsohne „Zwei Stimmen“, „Heimat“ und „Macht und Liebe“. Ohrwurmcharakter hat auf jeden Fall der Titel „Süße Füße“. Den Titel gibt es auf der Platte als Bonus, gesungen von WEMMICKS-Regisseur Michael Heller. Man kann wirklich nur hoffen, dass in der Zukunft noch mehrere Musicalliebhaber in den Genuss dieser tollen Musik kommen dürfen.

Michaela Schober lebt auf der Straße der Erinnerungen

Michaela Schober

© Sound-of-Music

Die liebenswerte Musicaldarstellerin Michaela Schober hat ebenfalls vor wenigen Wochen ein Album auf den Markt gebracht, welches an ihr Konzert „Auf der Straße der Erinnerung“ anlehnt. Musikalisch begleitet wird sie auf der mit achtzehn Titeln prall gefüllten Platte von Mario Stork am Klavier. Gesangliche Unterstützung erhält sie bei „Gold, Gold auf schwarzen Wassern“ und „Der Mond ist aufgegangen“ von Jan Rekeszus.

Den Auftakt macht der bekannte Song „Ein Lied kann eine Brücke sein“, im Original von Joy Fleming. Ein würdevolles Cover gelingt Michaela damit allemal. Sie versucht nicht, das Original zu kopieren, sondern macht ihre ganz eigene Version daraus. Da geht einem das Herz auf, wenn Michaela Schober „Ein Schiff wird kommen“ singt. Irgendwie bekommt man hierbei direkt Fernweh und träumt sich in die Weite.

Aber auch Songs aus bekannten Musicals bekommt der Hörer der CD aufs Ohr. Voller Verzweiflung und purer Emotion gibt sie „Einsames Gewand“ aus DIE PÄPSTIN zum Besten. Und auch die „Erinnerung“ aus CATS kommt zum Vorschein und zeigt wieder eine ganz andere Facette der wandlungsfähigen Künstlerin. Für „Gold, Gold auf schwarzen Wassern“ holt sie sich Jan Rekeszus mit ins Boot. Gemeinsam liefern die beiden ein traumhaftes Duett ab, gefühlvoll untermalt durch Mario Stork am Klavier.

Ganz toll auch der Titel „Nur ne Prise Zimt“. Anhören, Augen schließen und einfach dahinschmelzen. Mein persönlicher Höhepunkt ist die Interpretation von „Kugelmond“. Michaela Schober ist mit dieser Platte ein wahres Kunstwerk gelungen, welches von unserer Seits her mit der „Musical1-Empfehlung“ ausgezeichnet wird.

Kategorie: Fanartikel

Autor: C. Demme(20.02.2018)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen