Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Kritik: Premiere von LUTHER – REBELL GOTTES in Fürth

Im Lutherjahr 2017 widmet sich das auch Stadttheater Fürth Martin Luther: LUTHER - REBELL GOTTES heißt die neue Produktion. Das von vielen Fans bereits lang erwartete Musical mit Thomas Borchert in der Titelrolle feierte am Freitag, 13. Januar, Welturaufführung. Musical1-Autorin Lisa Höfer hat sich die Show angesehen und weiß, ob sich ein Besuch lohnt.

Diesen Beitrag teilen


Thomas Borchert als Luther © Thomas Langer/Stadttheater Fürth

Luthers Leben als Musical

Das Stadttheater Fürth beteiligt sich an den Feierlichkeiten “500 Jahre Reformation” mit der Uraufführung eines eigenen Musicals: LUTHER – REBELL GOTTES, das den Lebensweg des Theologen nachzeichnet. Im Herbst 1530 hat Martin Luther zwar einige Anhänger in Deutschland gefunden, wird aber gleichzeitig von vielen geächtet. Seine Gegner, allen voran der Theologe Johannes Eck, halten Luthers Lehren für gefährlich. Denn die bisherige Ordnung zwischen Volk und Kirche gerät ins Wanken. Um Veränderungen zu verhindern, gibt es nur eine Lösung: Martin Luther muss beseitigt werden. Ein Komplott wird geschmiedet, der Reformator muss um sein Leben kämpfen – und versucht dennoch, seinen ungewöhnlichen Weg zu verteidigen.

Zwischen Rock- und Kirchenmusik

Ungewöhnlich ist auch die Inszenierung des Musicals: Der Münchner Komponist Christian Auer und die österreichische Autorin Nina Schneider erzählen die Lebensgeschichte des Theologen Martin Luther mit Stilmitteln aus Rap und Rockmusik, aber auch mit klassischen kirchenmusikalisch Klängen. Was vielleicht erst einmal gewagt klingen mag, funktioniert auf der Bühne bestens. Wer beim nicht unbedingt fetzigen Titel LUTHER – REBELL GOTTES ein rundum ernsthaftes, vielleicht sogar langweiliges Stück über den Theologen Martin Luther und sein Wirken erwartet, wird schnell überrascht. Nicht nur musikalisch geht das Stück spannende und durchaus kreative Wege. Regisseur Werner Bauer und Szenograf Marc Jungreithmeier verzichten auf große Umbauten im Bühnenbild beim Szenenwechsel: Mit interaktiven Live-Videoanimationen und der passenden Licht- und Soundtechnik verwandelt sich die schlichte Raumszenerie, die als Grundlage des ganzen Bühnenbilds dient, zum Beispiel sekundenschnell von der prunkvollen Kirche in einen dunklen Kerker.

© Thomas Langer/Stadttheater Fürth

Rundum überzeugende Cast

In diesem animierten Kerker hat Hauptdarsteller Thomas Borchert einige seiner vielen starken und emotionalen Momente als Martin Luther. Borchert verkörpert den zweifelnden und oft auch verzweifelten Theologen mit viel Tiefgang. Die Zerrissenheit, die Luther oft plagt, kann man als Zuschauer durch Borcherts starkes Schauspiel förmlich greifen. Auch gesanglich meistert der bekannte Musicaldarsteller die vielen verschiedenen Titel mühelos und erntet viel Szenenapplaus. Den gibt es auch für Ramin Dustdar, der Luthers Gegner Johannes Eck spielt, und das restliche Ensemble mit Gerd Achilles, Klaus Brantzen, Oliver Fobe, Franz Frickel, Navina Heyne, Kerstin Ibald, Michael Kargus, Marcus Kulp, Stephan Luethy und Antonia Welke immer wieder völlig zurecht. Das Stück überzeugt mit seinen spannenden und durchaus überraschenden, lustigen Szenen nämlich vor allem auch durch die durchweg passende Besetzung.

Weitere Termine und Gastspiele

Noch bis Ende Januar wird LUTHER – REBELL GOTTES am Stadttheater Fürth aufgeführt. Anschließend folgen im Laufe des Jahres einige Gastspiele, unter anderem in Vöhringen, Schweinfurt, Gütersloh, Worms und Friedrichshafen.

Kategorie: Kritiken,Stadttheater

Tags:

Autor: L. Höfer(14.01.2017)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Beantwortung meiner Antwort erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen