Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

EVITA – Das Musical – Londoner West End Gastspiel

Ein Stoff wie aus einem Märchen. Armes Mädchen vom Lande heiratet den mächtigsten Mann des Landes und rettet "angeblich" ein ganzes Volk. Nun, ganz so glamourös, wie es manchmal erzählt und dargestellt wird, war das Leben von EVITA Duarte PERON dann wohl doch nicht. Aber der beispiellose Werdegang der späteren First Lady von Argentinien inspirierte Andrew Lloyd Webber und Tim Rice in den 70er Jahren EVITA – Das Musical zu komponieren und zu schreiben.

Diesen Beitrag teilen


EVITA Plakat © BB Promotion

Andrew Lloyd Webber und Tim Rice

Die zwei haben in EVITA eine unglaubliche Geschichte der Zeit und Politik in eine mitreißende, teils sehr gefühlvolle Handlung gepackt und mit unglaublich schöner Musik, die einem im Ohr bleibt, unterlegt.

Wer kennt ihn nicht den Musical Hit „Don't Cry for Me Argentina“ und dies ist nur einer der wirklich bewegenden und tollen Songs aus diesem Stück.

Derzeit gastiert das Ensemble des Londoner West End in einigen ausgewählten Städten mit EVITA in Deutschland.

Am 2. Januar 2019 war im Berliner Admiralspalast Premiere und auch dort begeisterte EVITA sein Publikum. Wir haben zum Jahresstart 2019 gleich mal für unsere Leser einen Ausflug nach Argentinien gemacht und uns EVITA angeschaut. EVITA, ein Name, der in dem Stück Programm ist, in jeder Hinsicht. Aber um was geht es in diesem wirklich tollen Musical?

Die Story

Eva Duarte, ein 15-jähriges Mädchen wächst in einem Dorf Namens Junin, jenseits der Großstadt auf. Wir schreiben das Jahr 1934 und tauchen ein, in einen Nachtclub. Eva ist, wie viele junge Mädchen in diesem Alter, neugierig und versessen darauf Neues zu erleben, das Leben zu kosten. Der im Nachtclub begeistert gefeierte Sänger Magaldi verbringt mit Eva eine rauschende Liebesnacht. Für Eva und die Familie steht damit fest: Magaldi wird Eva mitnehmen nach Buenos Aires. Sein Versuch dies zu verhindern, scheitert kläglich. Eva Duarte ist wild entschlossen, die Großstadt zu erobern und sich den Teil des Lebens zu holen, der ihr bisher fehlte. In Buenos Aires lernt Eva schnell, wie eine junge Frau sich etwas vom Glamour und Reichtum erobern kann. Sie ist jung, sie ist schön, die Männer liegen ihr zu Füßen und sie nutzt die Chance, sich von Liebhaber zu Liebhaber stellungsmäßig und finanziell zu verbessern. Man kann auch ganz schroff sagen „Sie hat sich hochgeschlafen!“, die Herren waren nur Mittel zum Zweck. Eva ist Model, Radiostar und schließlich eine gefeierte Schauspielerin. Man kennt Eva Duarte, sie ist im Gespräch, sie ist beliebt.

1943 trifft Eva das erste Mal auf Peron. Er ist einer der mächtigsten Minister des Landes. Ihre erste Begegnung sollte das Schicksal eines ganzen Landes beeinflussen.

Beide verstehen sehr schnell, wie sie voneinander profitieren können.

©pamela-raith

Eva ist beliebt und angesehen bei den Arbeitern des Landes, die Aristokratie allerdings akzeptiert sie nicht und auch das Militär ist ihr nicht sonderlich gewogen. Dennoch schafft es Eva, Peron an sein Ziel zu bringen. Er gewinnt die Präsidentschaftswahl mit überwältigender Mehrheit.

Im Jahr 1947 tritt Eva Peron die sogenannte Regenbogentour an. Sie will Europa bereisen und Argentinien repräsentieren und dem Land zu Ansehen und Ehre verhelfen. Der Plan geht nicht auf. Nur das befreundete Spanien empfängt Eva herzlich. Italien, Frankreich und England lassen sich durch Evas Glanz nicht blenden.

Zurück in Argentinien widmet Eva sich den innenpolitischen Interessen, stößt aber immer wieder auf Gegenwehr. Der Adel und das Militär akzeptieren sie noch immer nicht. Eva gründet eine eigene, gemeinnützige Stiftung. Sie sammelt Geld und verteilt es wahllos im Volk. Im Losverfahren werden Bedürftige ermittelt oder Wünsche erfüllt. Ob alles Geld den Bedürftigen zugute kommt, ist fraglich.

Es herrscht immer noch Unruhe im Land und die Probleme werden immer größer. Eva Peron, der Engel, die Heilige – Santa EVITA gibt dem Volk nicht das, was Sie von ihr erwarten.

Eva ist krank, sie verliert an Kampfkraft und die äußere Hülle bröckelt. In einer letzten Ansprache an das Volk, versichert sie diesem ihre Liebe und Treue. Gleichzeitig gibt sie den Verzicht aller Titel und Ehrungen bekannt.

Eva Duarte Peron – EVITA – stirbt am 26. Juli 1952 im Alter von nur 33 Jahren an einem Krebsleiden. Argentinien trauert um seine SANTA EVITA.

Ein Denkmal für EVITA

Für EVITA sollte ein Denkmal errichtet werden, um sie für immer im Herzen der Menschen zu bewahren. Dieses Denkmal wird nie errichtet, Peron wird noch vor Baubeginn entmachtet.

Evas einbalsamierter Leichnam ist im Land ein Politikum geworden. Er wird außer Landes gebracht und erst 17 Jahre später, im Jahr 1971 holt Juan Peron seine geliebte Frau zurück ins Land und lässt diese würdevoll auf dem La Recoleta Friedhof in einer gesicherten Gruft ihre letzte Ruhe finden.

Juan Peron hat Eva um ihrer selbst willen geliebt, nicht aus Macht und Ruhm!

In Argentinien wurde das Denkmal nie errichtet. Mit dem Musical EVITA wurde Ihr aber ein Denkmal gesetzt, das EVITA über die Landesgrenzen hinaus, in der Welt bekannt machte und bis heute in Erinnerung hält.

Londoner West End Produktion

Die Londoner West End Produktion, welche wir im Berliner Admiralspalast in Originalsprache erleben durften, hat uns sehr beeindruckt. Die Cast ist perfekt gewählt und überzeugt durch Gesang, Schauspiel und Tanz. Das Auf und Ab im bewegten Leben von EVITA wird auch auf der Bühne gekonnt dargeboten. Glück, Leid, Wut, Liebe und Trauer: All diese Emotionen schwappen auch in den Zuschauersaal und lassen uns als Publikum wirklich nah dabei sein.

Denjenigen, die nun Bedenken haben, ein Musical in englischer Sprache zu besuchen, sei geraten: Probiert es unbedingt aus. An den Seiten läuft eine grobe Übersetzungsangabe zur Orientierung mit, der Rest erschließt sich dem Zuschauer aus der wunderbaren und überzeugenden Bühnenshow und der eingehenden Songs von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice! Die Möglichkeit dadurch ein tolles Musical, sehen und hören zu dürfen, sollten sich Musicalliebhaber nicht entgehen lassen. Den Versuch unbedingt wagen!

EVITA ist mit seiner Gastspieltour ab 09.01.2019 in Baden Baden zu sehen. Hier geht es zu den Tickets

EVITA Tickets
EVITA Tickets

 

Kategorie: Evita,Tour Musicals

Tags: ,

Autor: I. Marquardt(08.01.2019)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Beantwortung meiner Antwort erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters