Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

DIRTY DANCING – das Tour-Musical ist zurück

Die großartige Bühnenversion des Kult-Films DIRTY DANCING weckt Erinnerungen an den ersten eigenen Tanz, die erste Liebe und die beste Zeit des Lebens. Der Sommer 63, DIRTY DANCING versetzt uns zurück in die vielleicht "...beste Zeit des Lebens." Erinnerungen werden lebendig, mitreißende Tanzszenen und weltbekannte Songs begeistern auf dieser Tour Musical Version von DIRTY DANCING. Wir haben uns auch noch einmal verleiten lassen und haben im Berliner Admiralspalast vorbei geschaut.

Diesen Beitrag teilen

Dirty Dancing Tour-Logo
Dirty Dancing Tour-Logo ©Mehr! Entertainment GmbH

Kult und Kribbeln im Bauch

Es ist mal wieder soweit: Wir tragen Wassermelonen, wollen Mambo lernen und behaupten, dass da jemand zu uns gehört… nämlich Baby; unverkennbar: DIRTY DANCING Das Musical ist auf Tour! Ein “must see”! Schon allein aus dem Grund, um zu kontrollieren, ob man noch den Text komplett auswendig kann 😉

Noch einmal den Sommer 63 erleben

Wir haben uns natürlich auch auf den Weg gemacht, um ein paar Sommertage bei den Kellermann´s zu verbringen. Im Admiralspalast an der Friedrichstraße in Berlin haben wir uns das Musical DIRTY DANCING angesehen.

Sofort ist uns bei dieser Tourproduktion das aufwendige Bühnenbild aufgefallen. Es ist klar durchdacht, teilweise mit witzigen Details ausgestattet. Innerhalb der Show wird es zusätzlich mit der ein oder anderen Videoprojektion und durch eine Drehkulissen unterstützt. Als Zuschauer weiß man sofort, wo auf dem weitläufigen Gelände des Kellermann´s Ferienresorts man sich gerade befindet.

Castauswahl exzellent gelungen

Die Charaktere wurden mit einer wunderbaren Cast sehr passend besetzt, haben wir doch zeitweise Ähnlichkeiten mit den aus dem Kultfilm bekannten Darstellern sehen können. Wunderbar und herausragend, man muss es einfach voran stellen, Máté Gyenei als Johnny Castle! Tänzerisch und darstellerisch TOP. Es machte einfach Spaß ihm durch das Stück zu folgen. Der Macho, dem die Frauen zu Füßen liegen und ihn doch nur benutzen, bis hin zum unsicheren jungen Mann, der zu seinen Gefühlen stehen möchte.

Dirty Dancing Baby und Johnny

© Jens Hauer

Anna-Louise Weihrauch als Frances „Baby“ Housemann. Sie brilliert mit ihrer Darstellung von der Nichttänzerin, über die hilflose Schlenkerpuppe bis hin zur selbstbewussten, perfekten Partnerin und Tänzerin. Aus dem jungen Mädchen, welches wie in jedem Jahr mit ihren Eltern und ihrer Schwester Lisa den Sommer im Ferienresort der Kellermann´s verbringt, wird eine junge Frau, die sich in ihrer ersten Liebe verliert.

Einem stockt der Atem, wenn Marie-Luisa Kaster als Penny auf der Bühne erscheint. Schon ihr erster Solo-Tanzauftritt im Stuff Club mit Johnny lässt ahnen, welch tänzerisches Potential in ihr steckt. Es ist einfach großartig, wenn sie loslegt.

Eine Cast, die ihr Handwerk versteht und die den Jubel und stürmischen Applaus des Publikums mehr als verdient hat.

Natalya Bogdanis als „untalentierte“, sangesfreudige Schwester Lisa, sorgt für den einen oder anderen Lacher. Wie schwer muss es für eine so gut ausgebildete Sängerin sein, so „schräg“ zu singen?

Ein weiteres Highlight: Benjamin A. Merkl. Als überdrehter Neffe Neil Kellerman, der sich im Laufe des Stückes immer mehr zum Fiesling, aber auch zur Witzfigur entwickelt, hatte die Lacher berechtigter Weise immer auf seiner Seite.

Insgesamt überzeugt die gesamte Cast in jeder Hinsicht

DIRTY DANCING ein Tour erfahrenes Stück, das super professionell und locker-frisch daher kommt.

Erinnerungen an einen Kultfilm, der seine Fans ins Musical zieht

DIRTY DANCING ist ein Stück, das eine riesige Fangemeinde hat! Da wird auch schon mal mitgesungen. Trotz aller Gefühle, die mit dem Aufkeimen der ersten großen Liebe einhergehen, ebenso wie mit dem Leiden und der Angst in einer Notsituation die Penny durchlebt, ist DIRTY DANCING ein Musical das Spaß machen soll und es auch tut. Erstbesuchern – wenn es die überhaupt gibt – und allen eventuellen nicht Musicalverrückten bitten wir um etwas Milde gegenüber jenen, die ihrer Begeisterung etwas mehr Euphorie zukommen lassen.

Auch bei Kellermann`s hat es im Sommer 63 am Schluss die Gäste von ihren Stühlen gerissen und ins Tanzgetümmel gezogen. So lassen also auch wir uns anstecken.

Mate Gyenei als Johnny Castle

©Mehr! Entertainment GmbH

Noch bis 17.12. gastiert DIRTY DANCING im Berliner Admiralspalast bevor es auf seiner Tour weiterzieht.

Wer noch ein Last-Minute-Weihnachtgeschenk sucht, hier findet man das Geschenk was vielleicht “..die beste Zeit Deines Lebens” in Erinnerung bringt.

Tickets für DIRTY DANCING TOUR
Tickets für DIRTY DANCING TOUR

 

Kategorie: Dirty Dancing,Tour Musicals

Tags: ,

Autor: I. Marquardt (14.12.2017)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen