Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

DER GRÖSSTE SCHWANENSEE ALLER ZEITEN

Wir haben für Euch einen Ausflug in eine andere musikalische Welt gewagt. Am letzten Samstag haben wir die Premiere vom GRÖSSTEN SCHWANENSEE ALLE ZEITEN besucht. Skeptisch und absolut keine Ballettanhänger, so haben wir die Vorstellung betreten und wir können sagen, es war wundervoll. Schwanensee wäre sicher auch ein toller Stoff für ein Musical, die Geschichte ist märchenhaft und faszinierend. Wer Lust auf etwas wirklich Wundervolles hat, sollte sich diese Inszenierung keinesfalls entgehen lassen. Wir können nur empfehlen auch einmal neue Gebiete zu betreten und etwas anderes auszuprobieren. Wir haben es nicht bereut und sind begeistert.

Diesen Beitrag teilen


Der größte Schwanensee ©Stardust Theatre BV

Ein Klassiker neu inszeniert und gewaltig umgesetzt

Am Samstag, den 1. Dezember feierte pünktlich zur Adventszeit eine der schönsten Sagen ihre Premiere in Berlin.

DER GRÖSSTE SCHWANENSEE ALLER ZEITEN – die beeindruckende Ballettaufführung mit dem Nationalballett Shanghai.

Seit 140 Jahren ist Schwanensee das beliebteste Ballett aller Zeiten und wird normalerweise mit 16 Schwänen besetzt und einem doch eher minimalistischem Bühnenbild dargeboten.

In der Inszenierung des Nationalballett Shanghai von Spitzenchoreograph Derek Deane erwartet uns Unglaubliches.

Mit mehr als 100 Tänzern und Tänzerinnen und sage und schreibe 48 Schwänen versprach die Vorankündigung schon viel, was wir allerdings dargeboten bekamen, war atemberaubend.

Schwanensee ist eines der berühmtesten Ballette mit der Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski. Es gehört zum Standardrepertoire klassischer Ballettkompanien.

Seit Samstag hat es in Berlin eine neue Dimension erreicht und stellt bisheriges in den Schatten.

Ein Stoff, aus dem Märchen gewoben werden

Prinz Siegfried feiert seinen 21. Geburtstag im Schlosspark. Seine Mutter erinnert ihn auf dem Fest daran, dass am nächsten Tag ein Hofball stattfinden wird und er dort seine Braut wählen soll. Die Feierlichkeiten und Tänze werden fortgesetzt, bis der Prinz sich absondert und von einer unbestimmten Traurigkeit übermannt wird. Er beschließt, sich abzulenken und mit seinen Freunden auf die Jagd zu gehen.

In der Nähe des Schlosses befindet sich der Schwanensees. Dort angelangt erscheint Prinz Siegfried im Mondlicht das wunderschöne Schwanenmädchen. Der Prinz will schon seine Armbrust anlegen, als das Schwanenmädchen als Schwanenkönigin vor ihn tritt. Sie erzählt Siegfried, sie sei Prinzessin Odette, die von Rotbart dem Zauberer in einen Schwan verwandelt worden sei. Von diesem Fluch könne sie nur derjenige erlösen, der ihr ewige Liebe schwört. Prinz Siegfried ist von der schönen und anmutigen Schwanenkönigin völlig betört und schwört ihr ewige Liebe und Treue.

Die Schwanenkönigin Odette und der Prinz bemerken in ihrer Verliebtheit nicht, dass sie vom Zauberer Rotbart belauscht werden. Dieser will nun verhindern, dass der Fluch aufgehoben wird.

Am nächsten Tag ist der angekündigte Hofball im Schloss. Prinz Siegfried muss seine Braut erwählen. Gedankenverloren tanzt der Prinz mit den jungen Brautanwärterinnen aus den verschiedenen Ländern. Seine Gedanken werden aber nur von Odette und seiner Liebe zu ihr beherrscht.

Mitten in den Feierlichkeiten kündigt sich ein weiterer Gast an: Baron Rotbart betritt mit seinem Geschöpf Odile, die Odettes verführerisches, negatives Ebenbild ist, den Ball. Prinz Siegfried ist fasziniert und glaubt seine geliebte Odette zu erkennen. Im Verlauf der weiteren Feierlichkeiten verfällt Siegfried nun vollends der bösen Faszination der „schwarzen Odette“ und hält schließlich um deren Hand an.  Er schwört auch ihr ewige Liebe und Treue.

Rotbart triumphiert über seinen gelungenen Betrug.  Mit Odile verläßt er das Fest. Siegfried erkennt sein Verhalten und eilt verzweifelt zum See.

Hier ein Ende mit Happy End

Am See berichtet die Schwanenkönigin ihren dort wartenden Schwänen, was sich zugetragen hat. Sie ist zutiefst verzweifelt über die verratene Liebe.

Auch der Prinz erreicht nun den See und bittet Odette um Verzeihung. Sie vergibt ihm. Der Zauberer Rotbart, versucht allerdings, die beiden dennoch zu trennen und eine Verbindung zu verhindern. Der Liebe und Stärke zwischen beiden kann dies allerdings nichts mehr anhaben und sie leben glücklich bis an ihr Lebensende.

Diese Inszenierung endet mit einem Happy End und nicht wie andere mit dem Tod von Odette und/oder dem Prinzen. Wir haben recherchiert, dass es verschiedene offizielle Varianten gibt.

Erster Solotänzer des Royal Ballett – heute Spitzen Ballett Maestro

©Andy Dorrnhain

Derek Deane hat seine Version in DER GRÖSSTE SCHWANENSEE ALLER ZEITEN beeindruckend umgesetzt. Der Ballett-Maestro hat u.a. mit dem English National Ballet auf dem Gebiet der Arena-Produktionen ein hervorragendes Renommee erworben. Mit dem Shanghai Ballett stellt Deane unter Beweis, dass China auch auf dem Gebiet des klassischen Tanzes zur Weltspitze gehört und dem Shanghai Ballett Flügel gewachsen sind.

Überragende Eindrücke

Neben der bekannten Musik sind wir zuerst von einem wirklich opulenten und wunderschönen Bühnenbild begeistert, das durch aufwendige Kostüme und Dekorationen perfekt in Szene gesetzt wird. Im ersten Moment, weiß der Zuschauer gar nicht auf was er achten soll, die beeindruckenden Tänze oder die hervorragende Gestaltung ringsum. Man erwischt sich selbst immer wieder dabei, wie die Blicke vom Tanz abschweifen und sich in der Bühnendeko verlieren.

Schon hier bemerkt man, dies ist kein Ballettabend im klassischen Sinne, dies ist ein Highlightevent.

Phantastische Tanzsolisten und ein herausragendes Tanzensemble

Ist man im ersten Akt von der Geburtstagsfeier schon beeindruckt, überwältigt einen die Szenerie am Schwanensee spätestens dann, wenn alle 48 Schwäne gleichzeitig und synchron auf der Bühne agieren. Ein choreografisches Meisterwerk, das zwischenzeitlich den Eindruck vermittelt, als würden auf den Bühne wirklich weiße Schwäne tanzen.

Die Akteure sind perfekt und absolut hervorragend ausgebildete Balletttänzer. Dies zeigt sich auch darin, dass das Shanghai Ballett bisher über 40 internationale Preise gewonnen hat. Unter der Leitung der chinesischen Ballerina Xin Lil, hat sich das gesamte Ensemble internationale Anerkennung verschafft.

Nur begrenzte Spielzeit in Berlin und empfehlenswert für alle Anhänger von brillanten Eventinszenierungen

Bis zum 16.Dezember 2018 gastiert DER GRÖSSTE SCHWANENSEE ALLER ZEITEN im Theater am Potsdamer Platz, bevor es Berlin wieder verlässt.

Auch für Nicht-Ballettanhänger ist diese Inszenierung absolut zu empfehlen und sehenswert. Durch die herausragende Gesamtinszenierung entsteht ein gewaltiger Eindruck und die so wundervolle mystische Geschichte um Liebe, Hoffnung, Betrug und der ewige Glaube der Menschheit, dass das Gute im Menschen irgendwann alles Böse besiegen wird, wird perfekt und unterhaltsam in Szene gesetzt. Ein Highlightevent in Berlin, das so wunderbar zu bevorstehenden Adventszeit passt.

Tickets sind hier zu buchen:

DER GRÖSSTE SCHWANENSEE ALLER ZEITEN
DER GRÖSSTE SCHWANENSEE ALLER ZEITEN

Kategorie: Allgemein,Kritiken

Tags:

Autor: I. Marquardt(03.12.2018)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Beantwortung meiner Antwort erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters