Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

CABARET – Das Musical ab Juli 2018 wieder im TIPI AM KANZLERAMT

Berlin am Übergang der 1920er in die 1930er Jahre, eine Stadt zwischen Exzess und aufkommendem Nationalsozialismus: Vor diesem Hintergrund spielt das Musical CABARET mit der Musik von John Kander und Songtexten von Fred Ebb. Vom 20. Juli 2018 an ist die legendäre Inszenierung von Star-Choreograph Vincent Paterson wieder im TIPI AM KANZLERAMT zu sehen. Wir verlosen 2x2 Tickets für die Premiere!

Diesen Beitrag teilen

Cabaret Szenenbild
CABARET © Jan Wirdeier

Die legendäre Inszenierung von Vincent Paterson

„Willkommen, Bienvenue, Welcome!“: Wenn der Conférencier die Gäste begrüßt, ist klar: Wir befinden uns im Kit Kat Club. Auf der Bühne stehen leicht bekleidete Tänzerinnen, im Saal feiert das internationale Publikum. Star der Show ist Sally Bowles, die mit ihrer Stimme und ihrem Körper die Zuschauer verführt. Doch während Berlin exzessiv und tabulos feiert, kommen die Nationalsozialisten an die Macht. Die vergiftete Atmosphäre macht schließlich auch vor den Nachtclubs nicht halt.

Vor diesem historischen Hintergrund spielt CABARET. John Kander (Musik) und Fred Ebb (Gesangstexte) schrieben das Musical in den 1960er Jahren, auf Grundlage des Theaterstücks „Ich bin eine Kamera“ von John van Druten, das wiederum auf autobiografischen Erzählungen des Schriftstellers Christopher Isherwood basiert. Im Jahr 1966 feierte das Musical Premiere in New York. Spätestens nach der fulminanten Verfilmung von Bob Fosse, mit der unvergleichlichen Liza Minelli als Sally Bowles, erlangte CABARET Weltruhm

Im Jahr 2004 wagte sich die Berliner BAR JEDER VERNUNFT an eine neue große Eigenproduktion des Musicals. Für die Inszenierung konnte der amerikanische Star-Choreograph und Regisseur Vincent Paterson gewonnen werden, der bereits mit Madonna zusammengearbeitet hat. Anna Loos-Liefers, Angela Winkler, Eric Rentmeister, Guido Kleineidam und Margarita Broich gehörten zur Premierenbesetzung. Es war ein gewagtes Experiment – und wurde ein riesiger Erfolg. Die Wiederaufnahme von 2005 bis 2007 sahen mehr als 120.000 Zuschauer. Auch am Deutschen Theater München und an der Oper Hannover begeisterte die Inszenierung Kritik und Publikum. Mittlerweile haben mehr als 300.000 Berliner und Gäste das Musical gesehen.

Im Jahr 2011 zog CABARET schließlich ins TIPI AM KANZLERAMT um. Hier ist das Musical in diesem und im kommenden Sommer abermals zu sehen: vom 20. Juli bis zu 23. September 2018 und vom 11. Juli bis zum 15. September 2019. Tickets für CABARET sind unter dem folgenden Link erhältlich: CABARET im TIPI AM KANZLERAMT.

Willkommen im Kit Kat Club

Acht Tonys gab es für die Broadway-Produktion des Musicals, acht Oscars für die Verfilmung. Auch die Berliner CABARET-Inszenierung erregte internationales Aufsehen. Die Presse überschlug sich mit Lob: „Timing-genaues Tanzen, viel Sexappeal, unglaublich schöner Gesang und eine fantastische Band – ein Knaller!“ urteilte die taz. „Atemberaubend. Grandios.“ schrieb der tagesspiegel. „Berlin says willkommen das Cabaret comes home!“ war im Daily Telegraph zu lesen.

Im TIPI AM KANZLERAMT erleben die Zuschauer CABARET dort, „where it really happens“, am realen Ort der Ereignisse. Nicht weit von hier öffneten in den 1920er und 1930er Jahren tatsächlich die Nachtclubs. CABARET nimmt sein Publikum mit in den Kit Kat Club. Hier steht die vergnügungssüchtige Nachtclubsängerin Sally Bowles auf der Bühne und schmettert ihr berühmtes „Life is a Cabaret“. Damit fällt sie auch Cliff Bradshaw auf, einem jungen, amerikanischen Schriftsteller, der 1929 nach Berlin reist. Bradshaw mietet sich in der billigen Pension von Fräulein Schneider ein. Den Silvesterabend verbringt er im Kit Kat Club – und trifft dort auf Sally. Die beiden kommen sich schnell näher. Schon am nächsten Tag zieht Sally zu Cliff.

In Fräulein Schneiders Pension lebt auch der jüdische Obsthändler Herr Schultz. Zwischen ihm und seiner Vermieterin bahnt sich eine zarte Liebesgeschichte an. Gerade, als diese in einer Verlobung mündet, bekommt Schultz zum ersten Mal den Hass der Nationalsozialisten zu spüren.

Cliff entsetzt der aufkommende Faschismus. Zusammen mit der schwangeren Sally möchte er Berlin verlassen. Doch Sally interessiert sich nicht für Politik. Ihr Leben ist die Bühne, die große Party, der nie endende Exzess.

Berlin zwischen Nachtleben und Nationalsozialismus

Grundlage für CABARET bilden zwei autobiografische Romane von Christopher Isherwood, „Mr. Norris Changes Traines“ von 1935 und „Goodbye, Berlin“ von 1939. Beide zusammen werden häufig auch als „The Berlin Stories“ veröffentlicht. Isherwood verarbeitet darin seine eigenen Erlebnisse in Berlin der frühen 1930er Jahre.

Die Stadt war damals eine junge, aufstrebende Metropole, drittgrößte Stadt der Welt nach New York und London, 3,6 Millionen Einwohner stark, davon ein Drittel jünger als 20 Jahre. Die freie Atmosphäre und das wilde Nachtleben zogen Besucher aus aller Welt an. Gemeinsam feierten die Berliner und ihre Gäste in den Clubs die Nächte durch. Es war eine Zeit der Freiheit, der sexuellen Exzesse und des Tabubruchs. Doch der aufkommende Nationalsozialismus sollte dem ein Ende setzen. In den Clubs tanzten die Menschen noch, wie um der immer schrecklicher werdenden Realität zu entfliehen. Auf den Straßen breitete sich derweil der Faschismus aus.

Isherwoods Romane fangen die Atmosphäre der damaligen Zeit ein. Später distanzierte sich der Schriftsteller allerdings von seinen Erzählungen, bezeichnete sie als „herzlose Märchengeschichten“, mit denen er das wahre Leid der Personen um ihn herum nicht eingefangen habe.

Wir verlosen 2×2 Tickets für CABARET am 20.07.2018

CABARET gelingt es, das Berlin zwischen Freiheit und Faschismus, exzessiver Lebenslust und privatem Leid wiederauferstehen zu lassen. Davon konnten wir uns bereits mehrmals überzeugen und waren 2015, wie auch 2016 und 2017 zu Besuch im TIPI AM KANZLERAMT. Auch 2018 und 2019 kommt das Musical wieder zurück in die Stadt, wo alles begann. Das sollen sich unsere Leser natürlich nicht entgehen lassen. Zusammen mit dem TIPI AM KANZLERAMT verlosen wir 2×2 Tickets für die Premiere 20. Juli 2018. Um zu gewinnen, beantworten Sie unter dem Facebook-Post zu diesem Artikel einfach die folgende Frage:

  • In welchem Jahr war CABARET in der Inszenierung von Vincent Paterson zum ersten Mal in Berlin zu sehen?

Teilnahmeschluss ist der 05.05.2018, 23:59 Uhr. Die Tickets werden an der Abendkasse zurückgelegt. Die Show beginnt um 20 Uhr, die Tickets müssten bitte bis 19.30 Uhr abgeholt werden.

CABARET läuft von Dienstags bis Samstags um 20:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr, und Sonntags um 19:00 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr. Tickets kosten zwischen 20,00 und 59,90 Euro.

Die Besetzung für CABARET 2018

  • Sally Bowles: Sophie Berner · Sophia Euskirchen
  • Clifford Bradshaw: wird in Kürze bekannt gegeben
  • Conférencier: Oliver Urbanski · Fehmi Göklü
  • Fräulein Schneider: Regina Lemnitz
  • Herr Schultz: Peter Kock · Dirk Schoedon
  • Fräulein Kost: Anja Karmanski · Jacqueline Macaulay
  • Ernst Ludwig: Torsten Stoll · Romanus Fuhrmann
  • Bobby / Matrose: Christoph Jonas
  • Max / Matrose: Christian Fischer · Aykut Kayacık
  • Kit Kat Girls: Helga: Deliah Stuker / Mausi: Sarah Fleige / Lulu: Paulina Plucinski / Frenchie: Mogens Eggemann
  • Kit Kat Swing: Nele Neugebauer

Kategorie: Theater Eigenproduktionen

Tags:

Autor: S. Gerdesmeier (30.04.2018)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen