Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

BOYBANDS FOREVER – Forever young

Wer erinnert sich nicht an die Zeiten der guten alten Boybands? Wohl die wenigsten von uns dürften mit Bandnamen wie Take That, Backstreet Boys oder auch Westlife nichts anzufangen wissen. Schließlich waren sie in den 90ern nicht wegzudenken. Ihnen hat Thomas Hermanns mit BOYBANDS FOREVER eine ganz eigene Show gewidmet. Musical1 war am Valentinstag zu Gast in Erfurt und hat sich von dem Stück überzeugen lassen.

Diesen Beitrag teilen

Boybands Forever Keyvisual
Boybands Forever Keyvisual © Deutsches Theater München

Auf die Plätze, fertig, los

Seine Premiere feierte BOYBANDS FOREVER von Thomas Hermanns bereits am 4. Oktober 2017 am Deutschen Theater in München. Aktuell tourt die Show durch ganz Deutschland und machte am 14. Februar 2018 Halt in der Messehalle Erfurt. Musical1-Podcast-Moderator und -Redakteur Christian hat sich auf den Weg gemacht, um sich diese Show-Sensation auf keinen Fall entgehen zu lassen, denn schließlich haben ihn einige der Songs auch während seiner Jugendzeit begleitet.

Den Auftakt der Show machte Thomas Hermanns persönlich. In Jogginghose und Strickpullover betrat er die Bühne und gab zum (mehr oder weniger) Bedauern der Zuschauer bekannt, dass Oliver Pocher nicht wie geplant als Moderator der Show agieren kann, da er erkrankt sei. Stattdessen wurde die Moderation von Gayle Tufts übernommen. Eine sehr kluge Entscheidung, wie sich im Laufe des Abends herausstellen sollte. Voller Humor führte die sympathische Komikerin mit amerikanischem Akzent durchs Programm und ließ wohl kein Auge trocken beim Erfurter Publikum.

Boybands hatten es nicht leicht – BOYBANDS FOREVER überzeugt

Der Beginn des Abends lädt den Zuschauer zu einem fiktiven Casting einer neuen Boyband ein. Die verschiedenen Typen werden vorgestellt. Dies wird durch stilvolle Videoanimationen auf der Leinwand unterstützt. Liebevoll betitelt Thomas Hermanns das Quintett einer Boyband als Typ A, B, C, D und je nach der Größe der Band, „dem fünften halt“.

Typ A im Falle von BOYBANDS FOREVER „Sunshine John“, gespielt und gesungen von Josh Randall, entpuppt sich im Laufe der Show als größtes gesangliches Talent und weißt zudem einen perfekt gestählten Sixpack auf. Weiter geht es mit Typ B „Fitboy Rik“, dargestellt von Christopher Haul – für viele Zuschauer wohl der süßeste der fünf ausdrucksstarken Jungs .

Und wie sollte es anders sein, gibt es wie in jeder anderen Boyband auch das offiziell als bisexuell geoutetete Mitglied, auch Typ C genannt. „Sweetheart Sascha“ wird sehr feminin perfekt verkörpert von Robbie Culley. Ja, und natürlich muss auch ein „Badboy“ dabei sein und somit wären wir auch schon bei Typ D, gespielt von David Lei Brandt. Und last but not least der fünfte halt. Hier dargestellt von Hector Mitchell-Turner.

Nackte Haut und schöne Stimmen

Nachdem die Band nun besteht, folgen weitere Höhepunkte der Karriere einer typischen Boyband. Somit erlebt der Zuschauer die Entstehung der ersten Single, das erste große Konzert der Band sowie den ersten Videodreh, welcher sich als Höhepunkt der zweieinhalbstündigen Show entpuppt. Alle fünf Jungs räkeln sich unter der Dusche und lassen ihre Muskeln spielen – ein Gaumenschmaus für die Augen.

Der zweite Akt erweist sich eher als Nummernrevue ohne großartigen Handlungsstrang. Dies tut der mitreißenden Stimmung in der Erfurter Messehalle allerdings keinen Abbruch. Das Publikum feiert die Hits von Take That, Boyzone und den Backstreet Boys in vollen Zügen. Und auch das Showfinale, welches uns mit einem Hitmedley von „One Direction“ in die „Neuzeit“ katapultiert, erweist sich als überaus gelungener Abschluss eines Abends, der so schnell nicht aus den Erinnerungen der Besucher verschwinden wird.

Abschließend lässt sich sagen, dass BOYBANDS FOREVER durchaus gelungenes Entertainment darstellt, welches auf sympathische Art und Weise das Phänomen Boyband ein wenig auf die Schippe nimmt. Die Darsteller der Show weisen allesamt souveräne Stimmen auf, punkten jedoch überwiegend mit ihren durchtrainierten Oberkörpern und lassen mit Sicherheit nicht nur Frauenherzen höher schlagen.

Kategorie: Kritiken

Autor: C. Demme(17.02.2018)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Beantwortung meiner Antwort erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters