Jetzt Tickets kaufen

A MUSICAL LOVE STORY 2019 – das neue neue Konzertprogramm mit Jan Ammann

Am 10. Januar 2019 hatte das neue Konzertprogramm von Jan Ammann A MUSICAL LOVE STORY 2019 seine Premiere im Berliner Admiralspalast. Gibt es etwas Passenderes, als mit Liebe das Neue Jahr zu eröffnen? Nun gibt es derzeit viele Künstler der Musicalbranche, die mit der ein oder anderen Konzertform in verschiedenen Städten auftreten. Da fragt man sich im Vorfeld: Wieder ein Musicalkonzert, da gab und gibt es doch schon so viele? Ist A MUSICAL LOVE STORY 2019 ein Konzertformat wie schon so viele? Wir waren bei der Premiere in Berlin mit dabei. Vorab sei schon verraten, NEIN kein Konzertformat, wie schon so viele! Wir sind noch jetzt beim Schreiben restlos begeistert.

Diesen Beitrag teilen


Plakat A MUSICAL LOVE STORY 2019 ©soundofmusic

Neues Musical Konzertprogramm von Jan Ammann

LIEBE! Nur fünf Buchstaben, doch diese fünf Buchstaben vereinen so viel. Sie wecken Wünsche, Sehnsüchte, beschreiben Emotionen, die unterschiedlicher nicht sein können. Fünf Buchstaben mit so viel Bedeutung. LIEBE – dieses Wort hat so viele Facetten.

Liebe um der Liebe Willen, Liebe aus Freundschaft, Hassliebe, bedingungslose Liebe, wahre Liebe, Liebe aus Notwendigkeit. Sicher gibt es noch mehr Aspekte, die mit dem Wort LIEBE in Verbindung gebracht werden können und jeder hat die eine oder andere Form auch schon selbst erlebt.

Deutschlands Musicalstar JAN AMMANN lädt sein Publikum mit dem brandneuen Programm A MUSICAL LOVE STORY 2019 zu einer musikalischen Affäre der ganz besonderen Art ein.

Liebe braucht Zwei oder Drei?

Am Donnerstag, den 10. Januar hat Jan Ammann genau unter diesem Motto sein neues Konzertprogramm A MUSICAL LOVE STORY 2019 im Studio im Berliner Admiralspalast präsentiert. Da man LIEBE aber nicht allein zelebrieren kann, hat er drei hochkarätige Gäste dazu eingeladen.

© imarquardt/musical1

Gemeinsam mit Lisa Habermann, seiner derzeitigen Bühnenpartnerin im Leipziger Musical DOKTOR SCHIWAGO, Publikumsliebling Michaela Schober und dem Jungstar Jan Rekeszus hat uns Jan Ammann an diesem Abend in die Welt der schönsten, dramatischen musikalischen Liebesgeschichten entführt. Begleitet wurden die Vier, bei diesem Konzert der sehr intimen Art, vom “One Woman Orchester”, der großartigen Pianistin MARINA KOMISSARTCHIK.

Fast alle Musicals sind doch irgendwie Liebesgeschichten. Ob es sich dabei um wahre Liebe, Begierde oder Freundschaft handelt, ist dabei nicht relevant.

Gastgeber Jan Amman gab sich gewohnt charmant, mit dem Fünkchen Schelmerei das seine Fans so lieben.

Ein Konzert und vielfältige Möglichkeiten der Liebe

Präsentiert wurde in kleinen Musicalblöcken aus verschiedenen und derzeit hochaktuellen Musicals. Als begeisterter Musicalgänger hat man dies sehr genossen, da nicht wie in anderen Musicalkonzertformaten nur ein Lied, aus einem Stück gesungen wird, sondern die bedeutendsten eines Musicals komplett dargeboten wurden.

Gestartet mit Wildhorns DRACULA, war das Publikum sofort gefangen im begehrenden Liebesrausch.

Als Jan Ammann und Lisa Habermann Songs aus GHOST darboten, müssen wir eingestehen, waren wir sehr beeindruckt. Hatte man das Musical doch bereits in Berlin komplett gesehen, hier aber war man wirklich gerührt und hatte ähnliche Emotionen, wie damals als man den Film das erste Mal sah. Die Zwei haben wirklich mit unglaublicher Leidenschaft und Schmerz die Songs umgesetzt und das alles ohne Bühnenbild und kompletten Handlungsablauf. Das hat einmal mehr gezeigt, worauf es in einem guten Stück ankommt. Die innere Einstellung, die Emotionen die in einen Song gelegt werden.

Es folgten weitere Blöcke. LIEBE STIRBT NIE, SHOW BOAT, KÖNIG DER LÖWEN, WEST SIDE STORY, DIE PÄPSTIN, LUDWIG 2, DOKTOR SCHIWAGO, TANZ DER VAMPIRE und ein Musicalblock mit einem Musicalquerschnittsmix aus Rebecca, Phantom der Oper, ELISABETH.

Ein Musicalshowhighlight reihte sich ans andere

Eines der Highlights des Abends waren die Songs aus DOKTOR SCHIWAGO. Vielleicht auch, weil in diesem Fall mit Jan Ammann und Lisa Habermann die Originalcast der Leipziger Produktion auf der Bühne stand. Ein Musical, in dem alle Variationen der Liebe ihren Platz haben. Es war einfach nur atemberaubend und wundervoll. Wer bisher noch nicht die Gelegenheit hatte sich das Stück anzuschauen, wird nach der Darbietung während des Konzertes gemerkt haben, was er da bisher verpasst hat.

Natürlich durfte ein Block aus TANZ DER VAMPIRE nicht fehlen. Als die ersten Klaviertöne erklangen, war die Begeisterung im Publikum nicht mehr zu bremsen. Der Saal brodelte. Michaela Schober eine überzeugende Sarah und Jan Rekeszus als Alfred, einfach perfekt. Seine Exzellenz Krolock natürlich durch Jan Amman dargeboten, lies uns in seliger Erinnerung schwelgen.

Die Stimmung im Studio war einzigartig. Manchmal konnte man eine Stecknadel fallen hören und dann wieder kochten die Emotionen über.

Jan Rekeszus war für uns die Überraschung des Abends. Wir hatten bereits das Vergnügen ihn als Graf Dürckheim in LUDWIG2 live erleben zu dürfen, hier aber präsentierte er sein umfangreiches Können in unterschiedlichen Songs. Ein Musical Newcomer, von dem wir sicher noch sehr viel hören und sehen werden.

Neue Facetten von vier grandiosen Künstlern im Musical Bereich

Alle vier Künstler haben an diesem Abend in ganzer Linie überzeugt. Sicher hatte ein Großteil des anwesenden Publikums alle schon in einem Stück auf der Bühne erleben dürfen, aber an diesem Konzertabend, konnte man so ganz neue Facetten und die Größe ihres Könnens entdecken. Songs, die man von ihnen so noch nicht gehört hat. Stimmgewaltig und mit sehr vielen Emotionen überzeugten Jan Ammann, Lisa Habermann, Michaela Schober und Jan Rekeszus das anwesende Publikum von der Magie und dem Facettenreichtum der LIEBE.

Wer jetzt denkt, schon wieder ein Konzertprogramm mit Musicalsongs, das gab es doch schon genug, dem sei wirklich ans Herz gelegt hinzugehen und es sich anzuhören. Es ist so anders, so überzeugend und einfach nur wunderschön. Wir können nach diesem bezaubernden wundervollen Abend sagen, wir haben die Show nicht nur mit einem Ohrwurm verlassen.

In Freundschaft und Begeisterung vereint

© imarquardt/musical1

Der Abend endete mit einer überraschenden Aktion. Gastgeber Jan Ammann bat zum Schlusslied das Publikum auf die Bühne. Nach ersten, zaghaften Reaktionen trauten sich immer mehr, und die Bühne füllte sich mit begeisterten Fans. Ein Schlussbild, welches in Erinnerung bleiben wird, und diesem wirklich tollen Konzert einen wundervollen Abschluss gab. Glückliche Sänger und ein glückliches zufriedenes Publikum vereint auf der Bühne. Eine wirklich bezaubernde Geste und ein würdevoller Abschluss für ein Konzertprogramm, was das Thema LIEBE in den Fokus stellt.

Jetzt auf Tour durch Deutschland und Österreich

In den nächsten Monaten wird Jan Ammann, mit seinen Gästen in einigen deutschen Städten und in Wien, mit diesem Programm zu Gast sein. Einige Konzerttermine sind schon ausverkauft, aber vielleicht, bietet sich doch noch die eine oder andere Möglichkeit, eine Restkarte zu erwischen. Es lohnt sich in jedem Fall, dieses Konzertereignis 2019 live und hautnah erleben zu können.

Samstag, 26. Januar 2019, 19:30 Uhr, Kupfersaal Leipzig
(Kupfergasse 2, 04109 Leipzig

Dienstag, 29. Januar 2019, 19:30 Uhr, First Stage Theater Hamburg
(Thedestrasse 15 in 22767 Hamburg)
AUSVERKAUFT !

Mittwoch, 30. Januar 2019, 19:30 Uhr, Ebertbad Oberhausen
(Ebertplatz 4, 46045 Oberhausen)
AUSVERKAUFT !

Sonntag, 03. Februar 2019, 19:00 Uhr, Filharmonie Filderstadt
(Tübinger Strasse 40, 70794 Filderstadt)
AUSVERKAUFT !

Montag, 04. Februar 2019, 19:30 Uhr, Theater Akzent Wien
(Argentinierstrasse 37, 1040 Wien)

Tickets an der Kasse im Theater Akzent (Mo.-Fr. 13.00 -18.00 Uhr),
sowie telefonisch unter 0043 1 501 65 33 06 oder online unter www.akzent.at

Sonntag, 21. April 2019, 19:30 Uhr, Kultur- und Kongresszentrum Bad Sooden-Allendorf
(Im Kurpark 1, 37242 Bad Sooden-Allendorf)

Kategorie: Galas & Konzerte

Tags: Berlin, Hamburg, Leipzig, Oberhausen, Wien

Autor: I. Marquardt(19.01.2019)

Diesen Beitrag teilen

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Hiermit stimme ich zu, dass meine Angaben aus dem Kommentarformular zur Beantwortung meiner Antwort erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@musical1.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Newsletterhinweis schließen
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen
Sicherheit des Newsletters